R.I.P. Robin Williams

Antworten
student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3750
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

R.I.P. Robin Williams

Beitrag von student a.d. » Dienstag 12. August 2014, 01:11

Oh mein Gott!!! Oh nein!!!! Bin so traurig. :( Ich mochte die meisten Filme von Robin Williams! GOOD WILL HUNTING, DER CLUB DER TOTEN DICHTER, MRS. DOUBTFIRE, HOOK, aber auch Filme wie JUMANJI, PATCH ADAMS, ONE HOUR PHOTO und THE CRAZY ONES mochte ich sehr und bleiben unvergessen. Er wurde tot in seinem Haus aufgefunden. Ersten Erkentnissen zufolge hat er Selbstmord begangen. In den vergangenen Jahren hatte er u.a. mit Alkoholproblemen zu kämpfen.

http://www.imdb.com/news/ni57586962/?ref_=hm_nw_tp_t1

R.I.P.
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3634
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: R.I.P. Robin Williams

Beitrag von Lativ » Dienstag 12. August 2014, 01:49

Vor ner halben min. auf der Bild site gelesen.

R.I.P.

Ich steh unter Schock. :shock: :cry:

Mit Williams bin ich aufgewachsen, seine Rolle als Peter Pan war quasi das kennenlernen für mich, Mrs. Doubtfire war eines der lustigsten Erlebnisse die ich während dieser zeit Kinematographisch erleben durfte.
Dann folgte noch Jumanji und Flubber. Als ende der 90er Anfang der 00er Jahre die Rollen für Komödien weniger wurden hat er sich mal auf für ihn unerforschtes Terrain gewagt und mit dem kleinen feinen Thriller ''One Hour Photo'' einen künstlerischen erfolg verbucht in dem er wie ich finde brilliert hat. Später folgte mit ''Der Klang des Herzens'' ein Drama, auch darin überzeugte er mich, auch da hat er einen Menschen mit fragwürdigem Charakter verkörpert.
Leider hat er sich hinreißen lassen zuletzt vermehrt rollen in qualitativ minderwertigen Streifen anzunehmen was natürlich auch auf die nachlassende nachfrage zurück zuführen ist. :(

Traurig das die Branche es einen so dankt, immer wieder merkt man das.

Damit dürfte NiM 3 seine Abschiedsvorstellung werden. Jetzt hoffe ich das der Film ein großer erfolg wird.

mamop
Fan
Fan
Beiträge: 123
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 21:45

Re: R.I.P. Robin Williams

Beitrag von mamop » Dienstag 12. August 2014, 08:09

R.I.P. :heul:

Filme wie Mrs. Doubtfire, Jumanji oder Flubber haben meine Kindheit geprägt ... Ich mochte ihn sehr gerne, hatte jedoch keine Ahnung, dass er ein Alkoholproblem hatte und unter Depressionen litt. Wirklich sehr schade ... :(

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 9178
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: R.I.P. Robin Williams

Beitrag von MH207 » Dienstag 12. August 2014, 08:22

R.I.P.

Depression/en schein(t)en die neue Volkskrankheit (wenn sie es inoffiziell ohnehin noch nicht ist/sind).

Barack Obama schreibt in einem Statement: "Robin Williams war ein Pilot, ein Doktor, ein Flaschengeist, ein Krankenpfleger, ein Präsident, ein Bangarang-Peter Pan und alles, was dazwischen liegt. Er war einzigartig. Er kam als Alien in unser Leben - und schaffte es auf seinem Weg, jeden Aspekt des menschlichen Geistes zu berühren. Er ließ uns lachen. Er ließ uns weinen."

Im meinen Gedächtnis haften bleibt er in den Rollen
- "Der Club der toten Dichter"
- "Good Morning, Vietnam"
- "One Hour Photo"
- "Insomnia – Schlaflos"
- den beiden "Nachts im Museum"-Teilen
- "The Birdcage "
- "Jumanji"
- "König der Fischer"
- "Mrs. Doubtfire"
Kinojahr 2019 (16.9.):B.O. 93,- bei 14 Bes.: ANGEL/FALLEN (-),AVENGERS:ENDGAME (o),PETS2 (o), ANNABELLE3 (o),VERACHTUNG (+),JOHN WICK 3 (+),KUSCHELTIERE (o),GODZILLA II (-),CPT MARVEL (o),WIR (o),HdR-RÜCKKEHR (++),HdR-ZWEI TÜRME (++),HdR-GEFÄHRTEN (++)

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 7755
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: R.I.P. Robin Williams

Beitrag von Mark_G » Dienstag 12. August 2014, 08:51

Wenn man sich den Clip so ansieht, dann kann man kaum glauben, dass er an Depression litt...

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=q6Egi5V_jNU[/youtube]
Nothing Compares 2 U

heikomd
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1041
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 14:48

Re: R.I.P. Robin Williams

Beitrag von heikomd » Dienstag 12. August 2014, 09:30

Einer meiner Lieblinge in Hollywood!!!

Viele seiner Filme, sehe ich heute noch gerne....

R.I.P. :cry:

scholley007
Maniac
Maniac
Beiträge: 1980
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: R.I.P. Robin Williams

Beitrag von scholley007 » Dienstag 12. August 2014, 09:32

Nach "Old Dogs" hätt ich vermutlich auch mit Depressionen zu kämpfen gehabt. Da wirkt Robin doch streckenweise sehr sehr alt und unglücklich - und ich finde, das liegt nicht allein an seiner Rolle. Wenn Hollywood nach einer 25-jährigen Karriere schlußendlich nur noch sowas für den Erzkomödianten in petto hat... der Rest waren seither eher Independentfilme.
Und eine TV-Serie mit Sarah Michelle Gellar - "The crazy ones" - die nach gerademal 22 Episoden eingestellt wurde.
Viel hatte man für Williams in den letzten Jahren wahrlich nicht mehr übrig.

Oh Captain mein Captain.

Danke für die Welt, wie sie Garp sah. Oder Mork. Oder ein arbeitsloser Psychater, der nun im Supermarkt Hundefutter stapelt. Von dem Erben eines Spielzeugimperiums mal ganz abgesehen.

Und viele viele andere Werke, die mich zutiefst beglückt haben.
(Nur "Mrs. Doubtfire" gehört net dazu - sein mit größter Hit hierzulande, war eine Qual für mich. Besonders nach der Lektüre des Buches, das dem Film zugrunde liegt)

Dann lieber Gedanken an Werke wie "Death to Smoochy" oder "The big White"....
(Und dabei möchte ich auch Peer Augustinski entsprechend würdigen, der Williams rund 25 Jahre lang die kongeniale deutsche Stimme lieh. Wer die Synchro zu "Man of the year" mit Williams und Jeff Goldblum - der da auch einen neuen Sprecher abbekam - je erlebt hat, wird wissen was ich meine...)

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: R.I.P. Robin Williams

Beitrag von Agent K » Dienstag 12. August 2014, 10:29

Bitter. Seine größten Erfolge waren zwar Komödien, am meisten berührt haben mich jedoch der 200-JAHRE-MANN oder eben der KÖNIG DER FISCHER. Letzteren werde ich demnächst wohl mal wieder in Player legen...

R.I.P. :cry:

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3634
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: R.I.P. Robin Williams

Beitrag von Lativ » Dienstag 12. August 2014, 14:42

Mal sehen ob Peer Augustinski oder Bodo Wolf ihn in NiM3 Synchronisieren werden. Letzterer war ja als zukünftiger stammsprecher vorgesehen was bei mir nur Unverständnis auslöst wenn sich Augustinski noch in der lage sieht den Beruf auszuüben.

Find ich von Williams echt mitfühlend das er Schriftlich Augustinski kontaktiert hat nach dessen Schlaganfall. :Up:


Auch noch nie bemerkt, Williams Rolle in Jumanji und One Hour Photo trägt den selben Nachnamen. Alan Parrish vs. Seymour Parrish.

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3750
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: R.I.P. Robin Williams

Beitrag von student a.d. » Dienstag 12. August 2014, 16:35

Der Tod von Robin Williams wird für gnadenlose antisemitische Hetze genutzt:

Hier der bereinigte Zeit-Online-Kommentarbereich:
http://www.zeit.de/kultur/film/2014-08/ ... lliams-tot

Hier die Originalkommentare zum nachlesen:
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/ ... _antisemit

Bei so etwas kriege ich echt das Kotzen!
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 7755
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: R.I.P. Robin Williams

Beitrag von Mark_G » Dienstag 12. August 2014, 16:42

student a.d. hat geschrieben:Der Tod von Robin Williams wird für gnadenlose antisemitische Hetze genutzt:

Hier der bereinigte Zeit-Online-Kommentarbereich:
http://www.zeit.de/kultur/film/2014-08/ ... lliams-tot

Hier die Originalkommentare zum nachlesen:
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/ ... _antisemit

Bei so etwas kriege ich echt das Kotzen!
Einfach nur widerlich...
Nothing Compares 2 U

scholley007
Maniac
Maniac
Beiträge: 1980
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: R.I.P. Robin Williams

Beitrag von scholley007 » Dienstag 12. August 2014, 18:02

Schade, dass man solchen dumpfen Klatschmarschidioten nicht die Tastatur wegnehmen und sie damit solange ohrfeigen kann, bis das letzte bisschen Grütze im Datennirvana geendet ist.

Fly Robin fly! Am besten im Comedyolymp und nirgendwo anders!

@Agent: ich wünschte, ich könnte "Der 200-Jahre-Mann" ähnlich genießen wie Du - leider kenn ich die literarische Vorlage von Isaac Asimov. Und find bis heute dass der sicherlich gut gemeinte Film sich entsetzlich viel Mühe gibt so rührseelig zu sein wie nur was.....

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: R.I.P. Robin Williams

Beitrag von Agent K » Dienstag 12. August 2014, 18:23

Mark_G hat geschrieben:Einfach nur widerlich...
Das macht es zwar nicht weniger nervig, aber man erkennt ja schon an Syntax und Rhetorik, dass da höchstens ein oder zwei Pappnasen ihren mehr als begrenzten Grundwortschatz redundant ins Internet husten. Digitaler Smog bzw. Spam in Reinkultur...

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3634
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: R.I.P. Robin Williams

Beitrag von Lativ » Mittwoch 13. August 2014, 00:04

student a.d. hat geschrieben:Der Tod von Robin Williams wird für gnadenlose antisemitische Hetze genutzt:

Hier der bereinigte Zeit-Online-Kommentarbereich:
http://www.zeit.de/kultur/film/2014-08/ ... lliams-tot

Hier die Originalkommentare zum nachlesen:
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/ ... _antisemit

Bei so etwas kriege ich echt das Kotzen!

Ich glaub nicht was da steht ! :x
Wieso gibt man solchen widerlichen Subjekten noch eine Plattform ? :aufsmaul:

Sprachlos.

Der Mann hat für seinen Job gelebt, für ihn war es ein vergnügen gar eine Erfüllung Menschen zu amüsieren und hat er das geschafft haben sie es ihn mit ihrer Freude zurückgezahlt was wohl die schönste Belohnung war die man als Comedian erhalten kann. So schätze ich ihn auf jedenfall ein. Da war velleicht sogar der ein oder andere Joke beim Autogramme schreiben drinne.
Williams wird mir sehr fehlen. :cry:

Die angekündigte Fortsetzung zu Mrs. Doubtfire 2 ist somit auch erledigt.
Auf den Filmfestspielen von Cannes 2014 hat schon ein double die Werbetrommel für Williams gerührt.

Wenn Williams das gesehen hätte wäre er sicherlich amüsiert gewesen.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=xaTveORw0zU[/youtube]

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3634
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: R.I.P. Robin Williams

Beitrag von Lativ » Mittwoch 13. August 2014, 02:28

Eine schöne Geste :Up:

...und das von der ARD !

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=kgsuJ4boFsI[/youtube]

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3750
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: R.I.P. Robin Williams

Beitrag von student a.d. » Donnerstag 14. August 2014, 22:36

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 86200.html

Er litt an einer Frühform von Parkinson.
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

heikomd
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1041
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 14:48

Re: R.I.P. Robin Williams

Beitrag von heikomd » Freitag 15. August 2014, 18:01

Lativ hat geschrieben:Eine schöne Geste :Up:

...und das von der ARD !

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=kgsuJ4boFsI[/youtube]
ja, dass fand ich auch... :Up:

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: R.I.P. Robin Williams

Beitrag von Agent K » Freitag 15. August 2014, 19:32

Heute Abend GOOD WILL HUNTING und INSOMNIA auf zdf_neo...

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3634
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: R.I.P. Robin Williams

Beitrag von Lativ » Freitag 15. August 2014, 19:44

Mit dem Hintergrund wissen kann ich Williams Entschluss ehrlich gesagt verstehen, das hätte ich auch gemacht.

Für mich ist das das schlimmste was einem Menschen passieren kann, noch vor Krebs und noch vor Aids.

Dahin zu vegetieren das hat kein Mensch verdient außer natürlich in den Augen der Kirche wo die Augäpfel noch 5 cm aus den Schädel quellen müssen bevor es ne Morphiumspritze gibt. :x

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3750
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: R.I.P. Robin Williams

Beitrag von student a.d. » Freitag 15. August 2014, 22:11

Unabhängig von meiner persönlichen Meinung zu deiner Äußerung, ist es ja nun nicht so, dass man, wenn man Parkinson hat, automatisch dahinvegetiert und nichts mehr machen kann. Mein Opa hat Parkinson und kommt damit hervorragend zu Recht und auch Michael J Fox zum Beispiel scheint ja gut über die Runden zu kommen...
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3634
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: R.I.P. Robin Williams

Beitrag von Lativ » Freitag 15. August 2014, 22:23

student a.d. hat geschrieben:Unabhängig von meiner persönlichen Meinung zu deiner Äußerung, ist es ja nun nicht so, dass man, wenn man Parkinson hat, automatisch dahinvegetiert und nichts mehr machen kann. Mein Opa hat Parkinson und kommt damit hervorragend zu Recht und auch Michael J Fox zum Beispiel scheint ja gut über die Runden zu kommen...
Mein Opa hatte es auch und ist daran gestorben !
Die Nebenwirkungen der Medikamente waren heftig, er hat dinge gesehen die garnicht da waren. Dinge getan die er sonst nie getan hätte.

Die Äußerung bezieht sich übrigens auf alle degenerativen geistigen Erkrankungen und stehe hinter der aussage voll hinter.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste