Golden Globes 2021

Lola, Bär, Palme oder Löwe...
Antworten
Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 10884
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Golden Globes 2021

Beitrag von Mark_G » Montag 13. Dezember 2021, 16:37

Nothing Compares 2 U

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 5518
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Golden Globes 2021

Beitrag von Lativ » Montag 13. Dezember 2021, 17:27

Mark_G hat geschrieben:
Montag 13. Dezember 2021, 16:37
Darf man mit Ja beantworten.

1929 & 1930 wurden die Oscars im kleinen Elitären Kreis vergeben, beschränkt auf die paar Anwesende im Gebäude bzw. Saal/Raum, die dritte und als Novum zweite innerhalb eines Jahres 1930 ist als erste auf Film aufgenommen worden bevor 1953 erstmals die Gala im TV Ausgestrahlt wurde.

Witzig finde ich das laut wiki die dritte Verleihung 7 min. und 38 sek. gedauert hat, das würde heute nicht mal annähernd für die Werbeblöcke reichen. Dafür müsste das Kodak Theatre einen Drive In besitzen in dem die Stars mit dem Wagen vorfahren nachdem sie per Lautsprecher aufgefordert wurden und dann gibts unter Konservenapplaus aus dem Lautsprecher den Preis wie ne Packung Fritten in die Hand gedrückt bevor am ende eine Konfettikanone wartet. Der nächste bitte...

Invincible1958
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3513
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Golden Globes 2021

Beitrag von Invincible1958 » Montag 13. Dezember 2021, 17:47

Allein, um auf die Plakate/Online-Anzeigen/DVD-Hüllen den Spruch "nominiert für X Golden Globes" zu packen, ist das für einige relevant.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 5487
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Golden Globes 2021

Beitrag von student a.d. » Montag 13. Dezember 2021, 23:51

Es sind dieses Mal sogar Filme in den größeren Kategorien mit dabei, von denen ich erst mit der Nominierung zum allerersten Mal gehört habe.
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1608
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Golden Globes 2021

Beitrag von Taipan » Dienstag 28. Dezember 2021, 06:53

student a.d. hat geschrieben:
Montag 13. Dezember 2021, 23:51
Es sind dieses Mal sogar Filme in den größeren Kategorien mit dabei, von denen ich erst mit der Nominierung zum allerersten Mal gehört habe.
Dann geht es mittlerweile ja selbst den Leuten vom Fach so, wie schon seit Jahrzehnten dem normalen Besucher: Niemand interessiert sich mehr für die Filme, die Awards gewinnen.

Seit Die Rückkehr des Königs vor knapp 20 Jahren hat es kein Film mehr in die Oscar Best Picture Gewinner All Time Besucher Top 60 geschafft.
http://insidekino.de/Oscar/OscarGeldAllTime.htm

Seit 2010 schaffen es die Best Picture Gewinner nicht mal mehr in die "Top 70" dieser Liste.

arni75
Maniac
Maniac
Beiträge: 1543
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Golden Globes 2021

Beitrag von arni75 » Dienstag 28. Dezember 2021, 08:27

Seit 2020 interessiert es mich auch nicht mehr.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 10884
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Golden Globes 2021

Beitrag von Mark_G » Montag 10. Januar 2022, 04:59

Nothing Compares 2 U

Invincible1958
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3513
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Golden Globes 2021

Beitrag von Invincible1958 » Montag 10. Januar 2022, 07:21

Sehr schön.
Bei den Oscars wird es dann die "Revange" von 1993/94 geben als Spielberg (Schindlers Liste) gegen Campion (Das Piano) gewonnen hat. Jetzt geht's andersrum.

Es sei den die Academy hat ein Problem damit einen Netflix-Film als besten Film und für die beste Regie auszuzeichnen.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 5487
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Golden Globes 2021

Beitrag von student a.d. » Montag 10. Januar 2022, 09:34

Invincible1958 hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 07:21

Es sei den die Academy hat ein Problem damit einen Netflix-Film als besten Film und für die beste Regie auszuzeichnen.
1. Wenn POWER nicht gewinnen würde bedeutet das ja nicht automatisch, dass die Akademie dann automatisch auch etwas gegen NETFLIX und Co hat.

2. Unabhängig davon, dass POWER der Film eines Streaming-Anbieters ist: Der Film sieht zwar optisch wunderschön aus, hat mich inhaltlich jedoch keinesfalls überzeugt. Da würde ich andere Werke lieber vorne sehen.
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 5487
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Golden Globes 2021

Beitrag von student a.d. » Montag 10. Januar 2022, 12:00

PS: Immerhin hat DOPESICK einen Preis gewonnen. Herzlichen Glückwunsch Herr Keaton!
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 5518
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Golden Globes 2021

Beitrag von Lativ » Montag 10. Januar 2022, 12:46

Glückwunsch an 'Hans Zimmer' für 'Dune', verdient !

Kann aber nicht darüber hinwegtrösten das es ein Trauriger Abend in der Geschichte dieser Preisverleihung war. Man kann dieses Thema endlos diskutieren, erregt oder sachlich konzentriert, aber das immer mehr Politisiert wird macht mir große sorge. Hier geht es nicht nur um Gerechtigkeit sondern auch das ausüben von macht !

Von mir aus könnten sie die Sozialen Netzwerke von heute auf morgen einstampfen, daraus ist beileibe nicht nur gutes entstanden. Da hat sich etwas daraus entwickelt das nur einem radikalen Teil Zufriedenheit beschert.

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1608
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Golden Globes 2021

Beitrag von Taipan » Dienstag 11. Januar 2022, 07:46

Lativ hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 12:46
Kann aber nicht darüber hinwegtrösten das es ein Trauriger Abend in der Geschichte dieser Preisverleihung war. Man kann dieses Thema endlos diskutieren, erregt oder sachlich konzentriert, aber das immer mehr Politisiert wird macht mir große sorge. Hier geht es nicht nur um Gerechtigkeit sondern auch das ausüben von macht !

Von mir aus könnten sie die Sozialen Netzwerke von heute auf morgen einstampfen, daraus ist beileibe nicht nur gutes entstanden. Da hat sich etwas daraus entwickelt das nur einem radikalen Teil Zufriedenheit beschert.
Welches Thema dreht sich denn um Gerechtigkeit und beschert gleichzeitig nur einem radikalen Teil Zufriedenheit? Diese beiden Punkte schließen sich doch komplett gegenseitig aus.

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 5518
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Golden Globes 2021

Beitrag von Lativ » Dienstag 11. Januar 2022, 12:43

Taipan hat geschrieben:
Dienstag 11. Januar 2022, 07:46
Lativ hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 12:46
Kann aber nicht darüber hinwegtrösten das es ein Trauriger Abend in der Geschichte dieser Preisverleihung war. Man kann dieses Thema endlos diskutieren, erregt oder sachlich konzentriert, aber das immer mehr Politisiert wird macht mir große sorge. Hier geht es nicht nur um Gerechtigkeit sondern auch das ausüben von macht !

Von mir aus könnten sie die Sozialen Netzwerke von heute auf morgen einstampfen, daraus ist beileibe nicht nur gutes entstanden. Da hat sich etwas daraus entwickelt das nur einem radikalen Teil Zufriedenheit beschert.
Welches Thema dreht sich denn um Gerechtigkeit und beschert gleichzeitig nur einem radikalen Teil Zufriedenheit? Diese beiden Punkte schließen sich doch komplett gegenseitig aus.
Ich habe die Diskussion in die Laber Ecke verschoben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste