Oscars 2019 (No. 92)

Lola, Bär, Palme oder Löwe...
Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8541
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von Mark_G » Montag 13. Januar 2020, 13:53

Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8541
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von Mark_G » Montag 13. Januar 2020, 15:06

Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Buzz Lightyear
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 456
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 09:04
Kontaktdaten:

Re: Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von Buzz Lightyear » Montag 13. Januar 2020, 15:11

Das ist im Grunde (fast) alles so, wie erwartet.

Faustdicke Überraschung dürfte das Fehlen von Die Eiskönigin 2 beim animierten Film sein, das schwache Abschneiden von Rocketman (Taron Egerton? Come on! Und keine Nom für die Kostüme?!) sowie die kompletten Snubs The Farwell und Uncut Gems sowie My Name is Dolomite.
Bis zur Unendlichkeit... und noch viiiiiel weiter!

scholley007
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2175
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von scholley007 » Montag 13. Januar 2020, 15:15

Sehr schade, dass Bale für 'Le Mans 66' nicht wenigstens als bester Nebendarsteller 'ins Rennen' geschickt wurde...
Die technischen Nebenkategorien dürften aber wohl ziemlich fix sein.
Und ich drücke 'Klaus' sowie DiCaprio, Zellweger, und Hanks (dessen Film wohl sonst eher von SONY stillschweigend hierzulande 'beerdigt' werden könnte) die Daumen....

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1210
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von kinofan43 » Montag 13. Januar 2020, 15:32

Ich denke das das Rennen in diesem Jahr zwischen 1917, Once Upon A Time in Hollywood und Joker entschieden wird. Wobei ich das bei Once Upon in Time in Hollywood nicht ganz nachvollziehen kann, weil ich finde, das Tarantino schon viel bessere Filme gemacht hat. Joker ist klar, ist wirklich ein Klassefilm und der hats verdient. 1917 habe ich noch nicht gesehen, aber die Kritiken von dem Film waren ja auch sehr gut. Das 1917 nominiert worden ist schon dadurch nicht überraschend, weil viele der Akademiemitglieder den 1. Weltkrieg noch live miterlebt haben, also ist das sowas wie eine verfilmte Kindheitserinnerung.Was mich betrübt, das Taron Egerton für seine grandiose Leistung in Rocketman nicht nominiert wurde. Schade ist auch das Avengers: Endgame nicht nominiert worden ist. Auf die Netflixfilme hätte man wirklich verzichten können. Ich bin auch überrascht das Frozen 2 nicht nominiert wurde als bester Animationsfilm. Vielleicht zu erfolgreich und populär für die alten Säcke der Akademie?

x-rey-boy
Frischling
Frischling
Beiträge: 25
Registriert: Dienstag 16. April 2019, 22:40
Wohnort: Augsburg

Re: Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von x-rey-boy » Montag 13. Januar 2020, 15:41

Ein bischen seltsam das eine Doku (Land des Honigs) in der kategrie fremdsprachiger film dabei ist und nicht bei Doku....

keine Noinierung für Awkwafina und The Farewell :( (dafür Scarlett mit Doppelnomminierung :roll: )

-Und Tarantino Film mit viel zu vielen Nomnierungen, hoffentlich geht diesmal der Oscar an Tom Hanks
Pitt hat einfach keinen verdient für diese schlechteLleistung

-Tompson, Blanchett, Damon, Bale auch kompett ohne Nominierung :cry:

-Überraschung der Oscars? Jojo rabbit (als bester Film Nominiert! Glückwunsch gewinen wird aber vermutlich 1917, eben was Amerikanisches mit Patriotismus Hurra Effeckt)

-Drücke Little Women die daumen für die ein oder andere Überraschung..

-Darsteller Oscars dürfte eigentlich klar sein: Phoenix + Zellweger, Parasite als Fremdsprachiger Film und Mendes für die Regie!!!
Zuletzt geändert von x-rey-boy am Montag 13. Januar 2020, 15:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8541
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von Mark_G » Montag 13. Januar 2020, 15:45

Nothing Compares 2 U

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1917
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von Invincible1958 » Montag 13. Januar 2020, 15:56

Freue mich natürlich über die Drehbuchnominierung für "Knives Out", auch wenn Tarantino in dieser Kateogorie wohl seinen nächsten Oscar holen wird.
Hätte es 10 "Best Picture"-Nominees gegeben, wäre da auch noch ne Chance für KO gewesen.

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4305
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von Lativ » Montag 13. Januar 2020, 16:11

Bemerkenswert das 'Scarlett Johansson' gleich doppelt hoffen darf, als beste Hauptdarstellerin für 'Marriage Story' und beste Nebendarstellerin für 'Jojo Rabbit' !
Hat schon mal jemand doppelt Triumphiert ?

Die erste Oscarnominierung in seiner Karriere für 'Antonio Banderas' und 'Jonathan Pryce'.

Für einige endet auch eine lange Durststrecke.
'Joe Pesci' ist das erste mal seit seinem Gewinn für 'Goodfellas' als bester Nebendarsteller 1991 wieder Nominiert und das dritte mal Insgesamt.
'Tom Hanks' musste seit 2001 'Cast Away' wieder auf eine Nominierung warten. Seine Sechste.
'Anthony Hopkins' war zuletzt 1998 für seine Rolle in 'Amistad' Nominiert. Fünf Nominierungen hat er jetzt.
Dann wäre da noch 'Al Pacino', er war zuletzt 1993 und das wie S.J. jetzt gleich doppelt Nominiert, bei der Nebenrolle für 'Glengarry Glen Ross blieb es bei der Nominierung und für die Hauptrolle in 'Der Duft der Frauen' gab es den Sieg.


Pitt könnte mit seiner Sechsten Nominierung für sein Schauspiel Ausgezeichnet werden.

Kleiner Tipp. Phoenix für 'Joker', Zellweger 'Judy', bester Nebendarsteller eine Runde unter alten Hasen wobei ich vermute das es auf einen Kampf zwischen Hopkins und Pesci hinaus läuft den Pesci gewinnen könnte. Beste Nebendarstellerin, hab den Film nicht gesehen aber mein Bauch sagt mir seltsamerweise das Laura Dern dran ist.

Was mich verwundert ist die hohe Anzahl an Nominierungen für gleich 4 Kandidaten, wobei ich das für den Tarantino in der höhe nicht nachvollziehen kann, da gibt es die eine oder andere Kategorie wo er für mich nicht dazu gehört inkl. Schauspieloscars.
'Der Leuchtturm' immerhin für die Kameraarbeit, gegen die Schwergewichte wohl mit geringer chance aber immerhin wurde er zurecht dafür bedacht.

Was mich Negativ Überrascht ist das sowohl Dafoe als auch Pattinson und nicht zu vergessen 'Sandler' leer ausgehen.

Das ganze wird auf einen zweikampf '1917' gegen den 'Joker' hinauslaufen. Vermute das man Mendes Hofieren wird und der Film als Sieger hervorgeht, vermutlich sogar deutlich inkl. Königskategorie.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8541
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von Mark_G » Montag 13. Januar 2020, 16:15

Nothing Compares 2 U

Phileas
Groupie
Groupie
Beiträge: 258
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 13:24

Re: Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von Phileas » Montag 13. Januar 2020, 16:18

kinofan43 hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 15:32
Das 1917 nominiert worden ist schon dadurch nicht überraschend, weil viele der Akademiemitglieder den 1. Weltkrieg noch live miterlebt haben, also ist das sowas wie eine verfilmte Kindheitserinnerung.
Die Akademiemitglieder sind im Schnitt recht alt, aber nicht so alt. Nur sehr, sehr, sehr wenige dürften sich an den ersten Weltkrieg erinnern.

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4305
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von Lativ » Montag 13. Januar 2020, 16:27

kinofan43 hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 15:32
Das 1917 nominiert worden ist schon dadurch nicht überraschend, weil viele der Akademiemitglieder den 1. Weltkrieg noch live miterlebt haben, also ist das sowas wie eine verfilmte Kindheitserinnerung.
Ich liebe solche bissigen Kommentare :mrgreen: :Up:
Phileas hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:18
kinofan43 hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 15:32
Das 1917 nominiert worden ist schon dadurch nicht überraschend, weil viele der Akademiemitglieder den 1. Weltkrieg noch live miterlebt haben, also ist das sowas wie eine verfilmte Kindheitserinnerung.
Die Akademiemitglieder sind im Schnitt recht alt, aber nicht so alt. Nur sehr, sehr, sehr wenige dürften sich an den ersten Weltkrieg erinnern.
1918 Ende.
Sagen wir aus eigener Erfahrung mit gut 4 Jahren setzt das Erinnerungsvermögen ein sprich 1914 heißt man müsste 106 Jahre Alt sein oder werden, wenn du eine 'Hautnahe' Erinnerung meinst. Gustav Gerneth (Geboren 1905) ist letztes Jahr mit 114 Jahren verstorben, der konnte sich mit sicherheit ziemlich gut daran erinnern.

Benutzeravatar
Buzz Lightyear
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 456
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 09:04
Kontaktdaten:

Re: Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von Buzz Lightyear » Montag 13. Januar 2020, 16:29

x-rey-boy hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 15:41
Glückwunsch gewinen wird aber vermutlich 1917, eben was Amerikanisches mit Patriotismus Hurra Effeckt
Dir ist schon klar, dass 1917 von einer britischen Einheit handelt und nicht von einer US-amerikanischen, oder? :mrgreen:
Bis zur Unendlichkeit... und noch viiiiiel weiter!

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8541
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von Mark_G » Montag 13. Januar 2020, 16:34

Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8541
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von Mark_G » Montag 13. Januar 2020, 17:00

Nothing Compares 2 U

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4348
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von student a.d. » Montag 13. Januar 2020, 17:58

Puh bin so mittel zufrieden.

Den Hype um ONCE UPON kann ich beim besten Willen nicht verstehen. Nicht nur nicht, weil ich den Film nicht so dolle fand.


Anbei meine Tipps in Fett und mein jeweiliger WUNSCH-Kandidat.

FILM
1917
MARRIAGE STORY

REGIE
1917
PARASITE

HAUPTDARSTELLERIN
Renee Zellweger
SCARLETT JOHANSSON

HAUPTDARSTELLER
JOAQUIN PHEONIX
(Adam Driver würde ich es aber auch können, wenngleich er 0 Chancen hat)

NEBENDARSTELLERIN
Laura Dern
KATHY BATES

NEBENDARSTELLER
Brad Pitt
ANTHONY HOPKINS

ORIGINAL-DREHBUCH
MARRIAGE STORY

ADAPTIERTES DREHBUCH
Die zwei Päpste
JOKER

INTERNATIONALER FILM
PARASITE

ANIMATIONSFILM
A TOY STORY

KAMERA
1917
ONCE UPON

AUSSTATTUNG
The Irishman
ONCE UPON

KOSTÜME
LITTLE WOMEN

SCHNITT
Le Mans 66
JOKER

SONG
Love me again
A TOY STORY

ORIGINAL-MUSIK
1917

TONMISCHUNG
LE MANS 66


TONSCHNITT
1917

LE MANS 66

MAKE-UP&HAIR-STYLING
Judy
JOKER

VISUELLE EFFEKTE
DER KÖNIG DER LÖWEN

DOKUMENTARFILM
FOR SAMA


Ergebnis:

WUNSCH
4xJOKER
3x MARRIAGE STORY (Film, Hauptdarstellerin und Drehbuch)
2x PARASITE
2x A TOY STORY
2x ONCE UPON A TIME
1x DIE ZWEI PÄPSTE
1x RICHARD JEWELL
1x LITTLE WOMEN
1x 1917
1x LE MANS 66
1x DER KÖNIG DER LÖWEN
1x FOR SAMA

Tipp
5x 1917
2x JUDY
2x LE MANS 66
2x MARRIAGE STORY
1x JOKER
1x ONCE UPON A TIME
1x DIE ZWEI PÄPSTE
1x PARASITE
1x DER KÖNIG DER LÖWEN
1x A TOY STORY
1x THE IRISHMAN
1x LITTLE WOMEN
1x ROCKETMAN
1x FOR SAMA

Ziemlich zersplittet also.

Ich denk aber, dass zumindest die Darstellerkategorien schon jetzt verdammt eindeutig sind.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1210
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von kinofan43 » Montag 13. Januar 2020, 18:26

Buzz Lightyear hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:29
x-rey-boy hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 15:41
Glückwunsch gewinen wird aber vermutlich 1917, eben was Amerikanisches mit Patriotismus Hurra Effeckt
Dir ist schon klar, dass 1917 von einer britischen Einheit handelt und nicht von einer US-amerikanischen, oder? :mrgreen:
Es soll ja auch britische Akademiemitglieder geben.

Die Oscarnominierungen sind sowas von vorhersehbar. Ich frage mich warum Avengers: Endgame so derart ignoriert worden ist. Aber dafür den langweiligen Netflixmist nominieren. Ich kann ja verstehen das man dem ollen Scorsese nach seinem Zickenalarm, noch mal einen schönen Abend bereiten will, denn so viele Filme macht er ja nicht mehr, aber Irishman ist die größte Schlaftablette seit es Film gibt. Marriage Story? Rosamunde Pilcher auf Amerikanisch. Nur das dagegen Rosamunde Pilcher wie eine subversive Komödie wirkt. Lahm ohne Ende. Der Oscar war schon immer für Kinofilme gedacht und nicht für TV-Filme.


Ich drücke Joker die Daumen, denn ein solcher Film, der über 1 Milliarde Dollar eingespielt hat, verdient es einfach das man ihn auszeichnet.

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 964
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von arni75 » Montag 13. Januar 2020, 18:37

Die 52. (!) Nominierung für John Williams :woohoo:

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 9888
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von MH207 » Montag 13. Januar 2020, 18:54

KNIVES OUT gerade mal mit EINER Nominierung (Original-Drehbuch), wenn ich es richtig sehe ... Puuh.
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8541
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von Mark_G » Montag 13. Januar 2020, 19:46

Nothing Compares 2 U

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4305
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von Lativ » Montag 13. Januar 2020, 20:44

Mark_G hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 19:46
Danke Mark G. an der stelle, liest sich wie immer sehr gut. :Up:


Wo wir beim Alter der Academy Mitglieder waren, meint ihr das könnte sich nachteilig für Phoenix auswirken ?
60 bzw. 70 + ist nicht unbedingt die Altersgruppe für Comic. So ein leichtes Unbehagen bleibt weit entfernt aber noch in Sichtweite vorhanden. :?

x-rey-boy
Frischling
Frischling
Beiträge: 25
Registriert: Dienstag 16. April 2019, 22:40
Wohnort: Augsburg

Re: Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von x-rey-boy » Montag 13. Januar 2020, 21:07

Buzz Lightyear hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:29

Dir ist schon klar, dass 1917 von einer britischen Einheit handelt und nicht von einer US-amerikanischen, oder? :mrgreen:
Ach Kreigsfilm is Kriegsfilm :mrgreen: (Patriotismus wird hoch gehalten) hoffe nur er is besser als Dunkirk, das war einer der schlechteste Kriegsfilme die ich je gesehen habe (war das niicht sogar der selbe regisseur?) :?:

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4173
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von Mattis » Montag 13. Januar 2020, 22:48

Eine Nomninierung für Avengers Endgame. Die hätten sie sich auch noch verkneifen können und diese auch noch dem Joker geben können.

Das wird doch langsam echt absurd, wie die Academy an einem einzigen, psychisch instabilen Comic-Character abarbeitet und dann in allen Kategorien volles Rohr gibt.

Ich kann das langsam nicht mehr ernst nehmen.

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1795
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von mercy » Montag 13. Januar 2020, 22:54

Wie bereits im vergangenen Jahr schaffe ich alle "Besten Filme" vor der Verleihung zu sehen. Nach meiner Bewertung sind auch alle nahe beieinander.

Joker 9
1917 8,5
Parasite 8
Once Upon a Time in Hollywood 8
Marriage Story 8
Le Mans 66 – Gegen jede Chance 8
The Irishman 7
Little Women (kommt am 30.01. in die Kinos)
Jojo Rabbit (Schaue ich morgen in der Sneak)

Ansonsten sehe ich bei den Darstellern die klaren Favoriten, es sei denn die SAG Awards kommenden Sonntag bringen eine Überraschung hervor. Scarlett wird wohl leider doppelt leer ausgehen.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 9888
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Oscars 2019 (No. 92)

Beitrag von MH207 » Dienstag 14. Januar 2020, 10:08

Mattis hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 22:48
Eine Nomninierung für Avengers Endgame. Die hätten sie sich auch noch verkneifen können und diese auch noch dem Joker geben können.

Das wird doch langsam echt absurd, wie die Academy an einem einzigen, psychisch instabilen Comic-Character abarbeitet und dann in allen Kategorien volles Rohr gibt.
...
Unerklärlich für mich auch der plötzliche Push für ONCE UPON (sicherlich sind wir nicht die astreine Zielgruppe, aber sorgte bei uns eher für verhaltene und teils auch zwiespältige Rezensionen). Muss jetzt jedes Werk von Tarantino mit Nominierungen überhäuft werden?

Mattis hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 22:48
Ich kann das langsam nicht mehr ernst nehmen.
Ich nehme das schon seit einer gewissen Zeit nicht mehr wirklich ernst ... fragwürdige Entscheidungen gab es schon immer. Und sicherlich gibt es bei 100 Betrachter 99 unterschiedliche Meinungen dazu. Aber bei manchen Entscheidungen fragt man sich schon durchaus, wer da wem einen Stein in den Garten wirft ...
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste