Zuletzt gelesenes Buch

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4336
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Zuletzt gelesenes Buch

Beitrag von student a.d. » Donnerstag 18. Oktober 2018, 09:50

DIE NADEL 8/10

Hab ein wenig benötigt um reinzukommen. Die ersten drei Kapitel waren schon recht anstrengend.

Danach wirklich spannend und gut geschrieben, der seichte romantische Epilog hätte aber nun wirklich nicht sein müssen..
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4336
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Zuletzt gelesenes Buch

Beitrag von student a.d. » Samstag 22. Dezember 2018, 00:19

In den letzten knapp 2 Monaten, gab es 4 weitere Ken Follett-Romane für mich:

NACHT ÜBER WASSERN 6/10

Unterhalsam, plätschert aber ziemlich dahin und das Finale ist wenig überraschend.


DIE LEOPARDIN 9/10

Sehr spannend, wenig vorhersehbar und sehr anschaulich.


DAS ZWEITE GEDÄCHTNIS 8,5/10

Superinteressant, das Ende war mir aber etwas zu hastig.


MITTERNACHTSFALKEN 8/10

Inhaltlich hochinteressant. Realität zum nacherleben.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 9880
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Zuletzt gelesenes Buch

Beitrag von MH207 » Freitag 28. Dezember 2018, 11:22

Arnaldur Indriðason - Kältezone (Kleifarvatn, 2004) 7/10

Aufgrund eines Erdbebens sinkt der Wasserstand eines Sees südlich von Reykjavik, der Kleifarvatn, seit der Jahrtausendwende um mehrere Meter (ein tatsächliches Ereignis!). Und gibt ein Geheimnis preis: Ein menschliches Skelett, angebunden an ein altes russisches Abhörgerät, dessen Erkennungszeichen abgekratzt wurden. Ein jahrzehntealt zurückliegender Suizid scheint ausgeschlossen, der Schädelknochen weist deutliche Spuren von fremder Gewalteinwirkung auf ...

Erlendurs 6. Fall entführt einen zurück in die Zeit zu den Anfängen des Kalten Krieges und welche Rolle die ehemalige DDR als Überwachungsstaat damals dabei spielte. Und wie weit Island überhaupt in den Kalten Krieg eingebunden war. Als ein nicht immer ganz klar getrennter Hybrid aus Spionagethriller und Kriminalroman entpuppt sich dieses Buch ...
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 9880
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Zuletzt gelesenes Buch

Beitrag von MH207 » Freitag 28. Dezember 2018, 16:04

Arnaldur Indriðason - Frostnacht (Vetrarborgin, 2005) 7,5/10

Reykjavik im Januar. Der Monat nach Weihnachten verwandelt die Hauptstadt Islands in eine Winterstadt, die "Vetrarborgin". Und bei diesen Eisschranktemperaturen wird ein zehnjähriger Junge auf dem Nachhauseweg nach der Schule niedergestochen. Wenige Meter von dem Wohnblock entfernt, wo er mit seiner aus Thailand stammenden Mutter und seinem älteren Bruder wohnt. Der Junge verblutet noch am Tatort, sogar das Blut gefriert fest. Anschließend verschwindet der ältere Bruder ...

Erlendurs 7. Fall beinhaltet wieder einen klassischen Kriminalplot. Und beschäftigt sich dabei mit der "kleinen" isländischen Gesellschaft im Umgang mit der zunehmenden Anzahl von Bürgern mit Migrationshintergrund. Eine erzählerische Einbahnstraße wird dadurch vermieden, dass weitere Handlungsstränge, die für den Hauptplot mal mehr, mal weniger relevant sind, mit eingebunden werden. Und auch die Nebenfiguren rund um Erlendur bekommen ein wenig mehr charakterlichen Schliff verpasst. Nicht immer zielführend, aber auch nicht uninteressant ...
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 9880
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Zuletzt gelesenes Buch

Beitrag von MH207 » Freitag 4. Januar 2019, 11:24

Arnaldur Indriðason - Kälteschlaf (Harðskafi, 2007) 8,5/10

Im ehemaligen Sommerhaus ihrer Eltern am Þingvallavatn wird eine junge Frau tot aufgefunden. Erhängt an einem Balken im Wohnzimmer. Nach ersten Erkenntnissen scheint der Fall klar. Die Mutter der Toten starb vor zwei Jahren nach einer langen, schweren Krebserkrankung. Mutter und Tochter hatten ein ungewohnt enges Verhältnis und die Tochter schien nicht über den Tod der Mutter hinwegzukommen. Der Fall wird schnell zu den Akten gelegt. Erlendur geht aus privatem Interesse der Sache nach, erst recht als sich eine Freundin der Toten an ihn wendet ...

Erlendurs 8. Fall überwindet die kleine Delle der beiden Vorgänger. Der etwas ungewohnte Einstieg lässt zunächst ein laues Lüftchen vermuten, das sich aber zu einem packenden Krimi entwickelt. Die Haupthandlung begegnet dem Thema Suizid auf eine andere, noch nicht allzu bekannte Weise. Parallel kämpft Erlendur mit zwei jahrzehntealten Vermisstenfällen und letztendlich mit sich und seiner Vergangenheit. Der schroffe Berg Harðskafi im Osten Islands erhält dabei eine zunehmende Bedeutung ...
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4336
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Zuletzt gelesenes Buch

Beitrag von student a.d. » Freitag 4. Januar 2019, 12:39

@mh207:

Meinst du es geht auch, dass man bei der Erlendur-Reihe "mittendrin" einsteigt? Oder muss man die vorherigen Fälle kennen, damit ein aktuelleres Buch Sinn macht?
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 9880
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Zuletzt gelesenes Buch

Beitrag von MH207 » Freitag 4. Januar 2019, 16:08

Ich habe ja im (nun schon) vorletzten Jahr der ersten fünf Romane gelesen, nur hier eben nicht kurz "angeteasert".

Die Figurenzeichnung, insbesondere rund um den Kommissar, entwickelt von Buch zu Buch stetig weiter, daher würde ich mE die (chronologische) Reihenfolge der Fälle einhalten. Wobei erst der 3. Erlendur nach dem internationalen Durchbruch bei uns auf den Markt kam und dann logischerweise die ersten beiden Fälle nachgeschoben wurden.

Wer nichts mit der skandinavischen Schwermütigkeit am Hut hat und auch eher einfache Handlungsstränge präferiert, sollte seine Finger davon lassen ...
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4336
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Zuletzt gelesenes Buch

Beitrag von student a.d. » Freitag 4. Januar 2019, 16:19

MH207 hat geschrieben:
Freitag 4. Januar 2019, 16:08
Ich habe ja im (nun schon) vorletzten Jahr der ersten fünf Romane gelesen, nur hier eben nicht kurz "angeteasert".

Die Figurenzeichnung, insbesondere rund um den Kommissar, entwickelt von Buch zu Buch stetig weiter, daher würde ich mE die (chronologische) Reihenfolge der Fälle einhalten. Wobei erst der 3. Erlendur nach dem internationalen Durchbruch bei uns auf den Markt kam und dann logischerweise die ersten beiden Fälle nachgeschoben wurden.

Wer nichts mit der skandinavischen Schwermütigkeit am Hut hat und auch eher einfache Handlungsstränge präferiert, sollte seine Finger davon lassen ...
Ok danke, dann weiß ich Bescheid. :)

Ich lesen ja gerne isländische Krimis, lieber noch als die Dinger aus anderen nördlichen Ländern und zwei der Romane dieses Autors haben mir bereits durchaus gefallen. Vielleicht wage ich mich daher jetzt mal demnächst an diese Reihe.

Vorher stehen aber noch ein paar andere Bücher an... ;)
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4336
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Zuletzt gelesenes Buch

Beitrag von student a.d. » Mittwoch 20. März 2019, 18:46

SPLITTER - SEBASTIAN FITZEK 5/10

Eigentlich ist das Buch ziemlich spannend, flott und abwechslungsreich geschrieben.

Allerdings eindeutig ZU abwechslungsreich. Nahezu wörtlich jede zweite Seite gibt es eine wundersame Wendung, überraschende Ereignisse, irgendetwas wird komplett auf den Kopf gestellt. Am Anfang ist das ganz nett, aber bereits nach relativ kurzer Zeit wirkt das einfach nur noch unglaubwürdig und abgedroschen. Das Ende ist zudem ein netter Gedanke, aber inhaltlich viel zu sehr abgehoben und entbehrt jeder Glaubwürdigkeit.

Das es dennoch eine 5/10 von mir immerhin gibt, liegt einzig an dem schnell zu lesendem Schreibstil, netten Formulierungen und 1-2 klugen Einfällen.


DIE GUTE TOCHTER - KARIN SLAUGHER 7/10

Mehr Familiendrama als waschechter Thriller (den ich mir erhofft hatte) - dennoch schön zu lesen und rund geschrieben.


STURZ DER TITANEN - KEN FOLLETT 7,5/10

Unterhaltsame "Geschichtsstunde" - bzw. eher interessantes Sittengemälde der damaligen Zeit.


BECOMING: MEINE GESCHICHTE - MICHELLE OBAMA 7/10

Es ist das allererste Mal, dass ich mir von jemandem eine Biografie in Buchform durchgelesen haben. Insofern fehlt mir hier zuweilen der Vergleich zu anderen Werken, wobei ich nicht weiß, ob dies überhaupt notwendig ist.

BECOMING ist nun nicht unbedingt ein megatiefgründiges Buch, welches diverse politische geheimen Vorgänge ausplaudert. Allerdings bekommt man meines Erachtens durchaus ein gutes Gefühl dafür, wie Michelle Obama sich selbst gesehen hat und Druck bzw. das Leben als Präsidentengatten wahrgenommen hat.

Man merkt, dass Sie scheinbar viel Wert auf Familie legt, eine in praktisch allen Bereichen von Kindesbeinen an hyperehrgeizige Person ist, sich im Politbetrieb stets nur mittelprächtig wohlgefühlt hat und welche Probleme ihre Hautfarbe ihr bereitet haben. Man merkt, dass sie versucht bodenständig zu bleiben, dass aber nicht wirklich immer gelingt - auch in der Selbstwahrnehmung nicht.

Schön fand ich an einer Stelle die Bemerkung, dass Michelle Obama die beengten Familienverhältnisse monierte, in der niemand Privatsphäre gehabt habe, indem sie erklärt, dass sie, ihr Bruder und ihre Eltern zusammen nur knapp weniger als 85 Quadratmeter zum wohnen haben. Das hat mich schon sehr amüsiert und verdeutlicht wie verrückt zum Teil Dinge eingeordnet werden wenn man anders gewohnt ist.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4336
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Zuletzt gelesenes Buch

Beitrag von student a.d. » Sonntag 12. Mai 2019, 19:36

Die nächsten vier Bücher sind geschafft:


PRETTY GIRLS - Karin Slaughter 9,5/10

Inhatlich gut aufgebaut. Von der ersten bis zur letzten Seite absolut spannend und wenig vorhersehbar.


TOTE AUGEN - Karin Slaughter 4,5/10

Liest sich wie eine TV-Konserve a la BONES - DIE KNOCHENJÄGERIN. Spannungsniveau eher niedrig.


GOTTLOS - Karin Slaughter 5/10

Die ersten 2/3 waren wirklich ziemlich langweilig. Höchstens 2/10. Das letzte Drittel ist aber gut gelungen und wirklich spannend - entschädigt somit ein wenig für die sehr spannungsarme Phase zuvor. Wird dennoch erst einmal mein letztes Slaughter-Buch gewesen sein, da mir bei ihr das Risiko zu groß ist einen Flop zu erwischen und sich die diversen Romane in Sachen Figurenkonstellationen und Vorliebe der Täter wiederholt.


18 - ZAHLEN DES TODES - Mia Winter 7,5/10

Ein guter Krimi aus deutem Lande. Der persönliche Hintergrund der Protagonistin ist zwar ein wenig lahm (warum kommen Kriminalermittler eigentlich nie ohne schwere persönliche Probleme aus???), ansonsten ist das Buch aber wirklich rund und nachvollziehbar geschrieben und spannend.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

kualumba
Frischling
Frischling
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 8. Januar 2016, 15:45

Re: Zuletzt gelesenes Buch

Beitrag von kualumba » Mittwoch 15. Mai 2019, 11:25

Neben John Sinclair, Perry Rhodan, Maddrax und G.F. Unger habe ich als letztes richtiges Buch "Blackout" von Marc Elsberg gelesen. Ein interessantes Thema, bei dem man sich Gedanken macht, wie wichtig der Strom im Alltag ist. 7/10

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4336
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Zuletzt gelesenes Buch

Beitrag von student a.d. » Sonntag 16. Juni 2019, 11:29

21 - ZAHLEN DES TODES 7/10

Nachfolgebuch von 18 - ZAHLEN DES TODES. Spannend geschrieben, inhaltlich etwas groß angelegt und dafür ist das Buch zu kurz geraten. Da hätte man sich hier und da mehr Zeit nehmen müssen, um manches weniger oberflächlich abzuhandeln.


QUALITYLAND 8/10

Ungewöhnlich im Ton, aber gerade durch die saloppe Schreibweise entfaltet das Buch seine Wirkung. Inhaltlich absolut interessant und zum Nachdenken anregend und das während man immer wieder aufgrund der Ereignisse schmunzeln muss.


DIE WÄCHTER 7,5/10

Das erste Buch aus der Reihe des Camel-Clubs. Spannend und inhaltlich sehr gut aufgebaut, wenngleich das Ende ein wenig überstürzt geraten ist.


NOAH 5/10

Mein zweites Fitzek-Buch und erneut werde ich nicht mit ihm warm. AMOKSPIEL wird wohl bald mein vorerst letztes Fitzek-Buch gewesen sein. Inhaltlich ist NOAH gar nicht mal so uninteressant, allerdings ist die Geschichte recht ungelenk und sprunghaft geschrieben. So richtige Sympathie entwickelt man mit keiner Figur. Da fand ich DAS ZWEITE GEDÄCHNIS von Ken Folett wesentlich besser. Darüber hinaus fand ich aber das Nachwort äußerst gelungen und wesentlich lesenswerter als das eigentliche Buch. Das hatte ich auch noch nicht.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4336
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Zuletzt gelesenes Buch

Beitrag von student a.d. » Montag 22. Juli 2019, 19:46

AMOKSPIEL 9/10

Ich hatte es ja schon fast aufgegeben ein gutes Fitzek-Buch zu finden. Aber hier ist es nun endlich. Die Story hat eine einfache Ausgangssituation, ist megaspannend und von den Figuren her interessant. Na klar, gibt es die ein oder andere Wendung. Aber so willkürlich, unglaubwürdig, an den Haaren herbei gezogen und permanent wie in seinen Romanen ist es hier nicht. Insofern ein wirklich gutes Buch. Dennoch mein für längere Zeit letztes Fitzek-Buch, da mich keines seiner andren bis dato erschienenen Werke thematisch anspricht.


ELTERN.LERNEN.SPIELEN 7,5/10

Ein Bekannter von mir hat eine Art Lehrbuch/Handbuch für Eltern und andere Erwachsene geschrieben, welches den Schrecken von bösen PS-Spielen nehmen und einen souveränen Umgang hiermit gegenüber Kindern ermöglichen soll. Für Leute, die, wie ich, nichts mit PC-Spielen am Hut haben ist das Buch eine gute aufklärerische Einführung in die Welt der Computerspiele. Vorurteile wegen abgebaut, Regeln angeregt, negative Seiten beäugt und die positiven Möglichkeiten der Spiele aufgezeigt. Insgesamt wirklich lesenswert, nur hier und da etwas zu salopp im Ton, an sich aber sehr wissenschaftlich.


ANDORRA 5/10

Ich mag den Max Frisch ja gern. Aber das Buch/Theaterstück hat mich irgendwie nicht so vom Hocker erissen. Da hat mich HOMO FABER mehr angesprochen.


HERR SONNEBORN GEHT NACH BRÜSSEL 7/10

Buch über die erste Amtszeit von Martin Sonneborn im EU-Parlament. Das Buch ist eine ebenso nette wie sympathische Zusammenfassung seiner Tätigkeiten. Manches, das man vergessen hatte, kommt wieder in Erinnerung. Wer aber die diversen Kanäle von der PARTEI, Sonneborn und Co verfolgt, wird aber relativ wenig neues erfahren.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4336
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Zuletzt gelesenes Buch

Beitrag von student a.d. » Donnerstag 22. August 2019, 21:19

DER SAMMLER 6/10
Teil 2 der Camel Club-Reihe. Nett zu lesen und durchaus spannend. Man merkt aber deutlich, dass der Roman nur ein Auftakt für eine Reihe unmittelbar zusammenhängender Geschichten ist.

DIE SPIELER 8/10
Teil 3 der Camel Club-Reihe. Das beste Buch der gesamten Reihe. Dieses Exemplar hier ist von Beginn an eine wilde Verfolgungsjagd und sehr lesenswert. Die Motive der Figuren gut nachzuvollieren. Man sollte allerdings zum besseren Verständnis auch den vorherigen Roman der Reihe gelesen haben.

DIE JÄGER 7,5/10
Teil 4 der Camel-Club Reihe. Spannend und dieses Mal recht geradlinig. Man sollte die vorherigen beiden Bücher gelesen haben, damit hier alle Einschübe für einen Sinn ergeben.

DER AUFTRAG 7,5/10
Der 5. und letzte Teil der Camel-Club-Reihe von David Baldacci. Wenngleich dieser Teil inhaltlich irgendwo schon auf die vorangegangenen Teile aufbaut, ist es dennoch ein Stand Alone-Werk, dass auch ohne die vorherigen Werke zu kennen gut zu lesen ist. Wie immer spannend und die Selbstzweifel des Protagonisten erneut gut hervorgehoben. Am Ende gab es ein wenig zu viel Nachklapp, sonst hätte es auch zu einer 8/10 gereicht.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4336
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Zuletzt gelesenes Buch

Beitrag von student a.d. » Sonntag 6. Oktober 2019, 11:57

DER SIEBTE TOD 8,5/10

Sehr eigenwilliger Schreibstil, mit lakonischem Humor. Aber mir hat dies und die gesamte Direktheit sehr gut gefallen.


OPFERZEIT 7,5/10

Fortsetzung von oben genanntem Roman. Auch noch wirklich gut, wenngleich nicht ganz so gut wie der erste Teil. Wobei dies in erster Linie jedpch daran liegen dürfte, dass Hauptfigur Joe aus Teil 1 im zweiten Teil nicht ganz so extrem im Vordergrund steht wie zuvor.


DAS VERSCHWINDEN DES JOSEF MENGELE 7,5/10

Zeichnet das Verschwinden von Mengele in Romanform nach. Sehr eindrücklich und beklemmend, wie es Mengele gelingen konnte so zu fliehen und wie dreckig es ihm am Ende zu gehen schien. Hätte mir das Buch deshalb gerne noch ausführlicher gewünscht. Mit gut 200 Seiten ist das Buch doch recht kurz.


DER GLÄSERNE SCHLÜSSEL 2/10

Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich einen Roman vor Ende abgebrochen. Trotz der historischen Bedeutsamkeit des Buches, habe ich zu dem Krimi zu keiner Zeit irgendeinen Zugang gefunden und Spannung kam für mich zu keiner Sekunde auf. Die Figuren waren mir zudem herzlich egal. DER GLÄSERNE SCHLÜSSEL ist somit mein erster totaler Fehlgriff seit langer Zeit.


FAZIT: In knapp 12 Monaten, habe ich nun satte 28 Bücher gelesen. Einige Highlights waren dabei (DIE LEOPARDIN, PRETTY GIRLS, QUALITYLAND, DER SIEBTE TOD und AMOKSPIEL), viel gutes/solides und nur ganz wenige Bücher, mit denen ich gar nichts oder nur wenig anfangen konnte. Mal sehen wie es nächstes Jahr aussieht. ;)
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

SlyFan
Frischling
Frischling
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 21. August 2019, 10:56

Re: Zuletzt gelesenes Buch

Beitrag von SlyFan » Sonntag 6. Oktober 2019, 18:32

Vielleicht interessiert sich jemand für den deutschen Genrefilm, worüber mein neues Buch handelt.
Inhalt: Hierzu haben wir mit Top-Regisseuren wie Christian Alvart, Sebastian Niemann, Dennis Gansel, Uwe Boll, Stephan Rick, Oliver Kienle, Andreas Marschall und vielen mehr Gespräche geführt, in denen es unter anderem um aktuelle Produktionen, den deutschen Genrefilm, die Liebe zum Medium Film, den eigenen Werdegang und persönliche Anekdoten geht. Abgerundet werden die Interviews mit Biografien und Filmografien. Zudem widmen wir uns dem aktuellen Zustand des deutschen Genre- und Independent-Films und hinterfragen den großen Einfluss der deutschen Filmförderung.

Also, wer Lust bekommen hat, darf es gerne bei Amazon erwerben. Falls Beitrag nicht erwünscht, dann bitte wieder löschen.
Link: https://www.amazon.de/Regisseure-Kampf- ... 2frc5L6n74

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4336
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Zuletzt gelesenes Buch

Beitrag von student a.d. » Sonntag 17. November 2019, 19:45

Nun bin ich endlich mal dazu gekommen meine vier Bücher von James Grippando zu lesen - Autor von Justiz- bzw. Gerichtsthrillern.

PREIS DER LÜGE 7,5/10

VOR DER WAHRHEIT 9/10

ZWISCHEN WAHRHEIT UND LÜGE 8,5/10

DIE ABFINDUNG 8/10

Alle Romane vereint ihre enorme Spannung von der ersten bis zur letzten Seite, dass nicht effekthascherisch mit den Fällen umgegangen wird, sondern recht sachlich und vor allem: Bis 5 Seiten vor Schluss ist das Ende noch immer absolut offen und mehrere Ausgänge möglich. Was meines Erachtens bei vielen Krimis/Thrillern nicht unbedingt oft der Fall ist. Und das Gute: Die für den Leser überraschende bzw. nicht vorhergesehene Auflösung wirkt dann auch nicht wild an den Haaren herbeigezogen, sondern überaus schlüssig. Werde mir nun noch die restlichen Bücher des Autors sichern.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 9880
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Zuletzt gelesenes Buch

Beitrag von MH207 » Sonntag 8. Dezember 2019, 14:02

Arnaldur Indriðason - Frevelopfer (Myrká, 2008) 8,5/10

Mitten in Reykjavík wird nach einem Wochenende ein Mann in seiner Wohnung tot aufgefunden - mit "sauber" durchschnittener Kehle. Täter und Opfer scheinen sich gekannt zu haben, denn nichts deutet auf einen Einbruch hin. Gleichzeitig gibt der Tatort deutliche Hinweise auf ein nächtliches Arrangement mit einer Frau her. Und ob als das noch nicht genug wäre, findet die Polizei bei dem Toten auch noch eine Flüssigkeit, die als "Vergewaltigungsdroge" bezeichnet wird. Erlendurs Kollegin Elínborg übernimmt. Mit ihrer weiblichen Intuition ahnt sie bereits früh dass der Tote nicht nur Opfer war und dass dieser Mordfall möglicherweise einen längeren Vorlauf hatte ...

Myrká - dunkel. Dunkel ist der Hintergrund der Tat. Dunkel auch die Vergangenheit Erlendurs. Der Kommissar befindet sich in den Ostjorden Islands, angeblich im Urlaub, tatsächlich wohl auf der Suche nach den Schatten seiner Vergangenheit, schwer gezeichnet von seinem letzten Fall. Niemand weiß es so genau, weder seine Lebensgefährtin noch die Arbeitskollegen. Elínborg übernimmt und der Autor bringt eine völlig andere (leichtere) Sichtweise eines Hauptcharakteres zum Vorschein. Trotz einer anfänglich sehr zähen, mühseligen Ermittlungsarbeit fesselt einen der Kriminalplot zusehends und wird durch die immer wieder erzählerischen Überschneidungen in Elínborgs Privatleben auch nicht zu düster ... gleichzeitig gibt die Handlung wie gewohnt ein Spiegelbild der isländischen Gesellschaft wieder ...
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 9880
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Zuletzt gelesenes Buch

Beitrag von MH207 » Sonntag 8. Dezember 2019, 15:49

Arnaldur Indriðason - Abgründe (Svörtuloft, 2009) 6,0/10

Sigurður Óli, ein weiterer Kriminalbeamter rund um Erlendurs Team, wird von seinem besten Freund um ein Treffen gebeten. Die Schwester seiner Frau, mittlerweile in den höchsten politischen Ebenen Islands, und deren Mann werden mit Nacktfotos aus einer Vergangenheit mit sogenannten "Schnitzelpartys" erpresst. Sigurður Óli als Polizist soll den Erpressern privat mal auf den Zahn fühlen. Als Sigurður Óli dort eintrifft, liegt die vermeintliche Erpresserin mit schwersten Kopfverletzungen am Boden, dem Täter gelingt vor den Augen Ólis auch noch die Flucht. Alles deutet am Tatort auf eine Schuldeneintreibung hin. Da Sigurður Óli in den Fall verwickelt ist, ermittelt eigentlich ein Kollege, doch Sigurður Óli macht privat weiter ...

Im Prinzip gibt das Buch gleich mehrere Side-Stories her, die aber als Zusammenfassung fast genauso wirr wie die eigentliche Handlung des Plots wirkt. Neben dem klassischen Main-Kriminalplot wird noch ein weiterer Plot mit einer Figur aus einem alten Fall Erlendurs hinzugefügt. Dazu gibt es weitere Parallelen zum Vorgänger: Erlendur bleibt in den Ostfjorden verschwunden (auch seine Tochter macht sich mittlerweile Sorgen) und Sigurður Ólis Privatleben wird überdimensioniert beleuchtet. Die Handlungen spielen im Jahr 2005, rund drei Jahre vor der Finanzkrise, die auch Islands Bankenwelt schwerst traf und dementsprechend findet sich mit Fortschreiten des Krimis auch die Darstellung eines unbesorgten explodierenden Wachstums Islands mit all seinen Nebenwirkungen wieder. Dazu führt Plot auch noch in die Vergangenheit, die mit dem Titel des Buches, ein beliebtes Ausflugsziel in Island ("Svörtuloft", bekannt durch seinen Leuchtturm) zementiert werden soll ...

Die eigentliche Zielsetzung des Romans bleibt ein wenig auf der Strecke. Auch die ausufernden Side-Stories nerven teils mit der Zeit, wobei das Privatleben Sigurður Óls gut zu lesen ist und eher der zweite "Kriminalplot" das Buch ausbremst. "Abgründe" ist mit dem ersten Fall der Erlendur-Reihe sicherlich der bisher schwächste Roman ...
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 9880
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Zuletzt gelesenes Buch

Beitrag von MH207 » Sonntag 8. Dezember 2019, 16:11

Jeffery Deaver - Hard News (Hard News, 1991) 4,5/10

Rune jobbt bei einem der angesagtesten Nachrichtensender New Yorks. Allerdings als Kamerafrau. Plötzlich liegt ein Band eines Mörders auf ihrem Schreibtisch. Er sei unschuldig. Ihr journalistischer Ehrgeiz ist geweckt. Doch dabei handelt es sich um den Mörder des ehemaligen Chefs des Nachrichtensenders. Nicht jeder ist von ihrem Vorgehen begeistert. Auch der eigentliche Mörder nicht ...

Bin eher zufällig an das Buch gekommen. Einer seiner frühen Werke, genauer der dritte Teil der "Rune"-Reihe, lange vor Lincoln-Rhyme und "Knochenjäger" & Co. Kurz: Viel Stückwerk, wirkt teils sehr unrund, und im Schlussdrittel sind es ein paar Wendungen zu viel. Lieber nochmals die alten Lincoln-Rhyme lesen ...
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4336
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Zuletzt gelesenes Buch

Beitrag von student a.d. » Sonntag 29. Dezember 2019, 18:46

CHEMIE DES TODES 5/10

Gelungene Atmosphäre, aber ziemlich unspannend.


ORIGIN - DAN BROWN 3/10

Nach langer Zeit, wollte ich Dan Brown mal wieder eine Chance geben. Denn zum einen fand ich DAS SAKRILEG damals ziemlich gut und die Story von ORIGIN hörte sich ziemlich interssant an. Der Anfang war dann auch ganz in Ordnung, doch mit der Zeit wurde es immer langweiliger und eintöniger. Die Dialoge superplump. Aufgrund der temporeichen Erzählung ging es aber immerhin. Für den größten Ärger sorgten jedoch die beiden Auflösungen am Ende. Während die Aufklärung des Mordes ebenso so plötzlich wie vorhersehbar war, war die Enthüllung der großen Entdeckung nichts anderes als eine gigantische Katastrophe. Über 600 Seiten wurde ein großes Bohei um die Auflösung gemacht und Menschen umgebracht, nur um dann eine "Erkenntnis" zu veröffentlichen, die alles andere als spektakulär und weltumwälzend ist, sondern schlicht und ergreifend total banal und bereits absolutes Allgemeinwissen.


DER KREIDEMANN 7/10

Wandelt ein wenig auf den Pfaden von Stephen King. Insbesondere ES und STAND BY ME sind hier zu nennen. Die Zeitlinie in den 1980er-Jahren hat mir richtig gut gefallen, war atmosphärisch dicht, spannend und eine gute Coming-of-Age-Geschichte. Die Zeitlinie, die in der Gegenwart spielt ist auch nicht schlecht, aber der Krimi-Plot eher 08/15 und das Ende unnötig brutal.


FAHRENHEIT 451 - RAY BRADBURY 8/10

Sehr lesenswert. Insbesondere der Mittelteil und das Ende haben mir gut gefallen. Kommt aber nicht ganz an 1984 heran. Demnächst kommt dann noch SCHÖNE NEUE WELT.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4336
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Zuletzt gelesenes Buch

Beitrag von student a.d. » Sonntag 23. Februar 2020, 21:41

BLUMEN FÜR ALGERNON 8,5/10

Absolut lesenswert. Klug geschrieben, dennoch leicht zu lesen und nachdenklich machend.


DER OUTSIDER 7/10

Mein erstes Stephen King Buch und mein erster Horror-Roman überhaupt. Durchweg stilistisch erstklassig und vor allem in der ersten Hälfte unglaublich spannend. Als aber das übernatürliche kommt, fällt für mich das ganze ein wenig ab, auch weil die Story viel zu vorhersehbar wird. Insgesamt also zwar schön geschrieben, aber scheinbar ist übernatürliches in Roman-Form nicht so mein Fall.


VATERLAND 6,5/10

interessante literarische Idee und stilistisch schön geschrieben, aber irgendwie habe ich mir den Roman von Robert Harris noch spannender vorgestellt.


SCHÖNE NEUE WELT 3/10

Nach 1984 und FAHRENHEIT 451 für mich der nächste Zukunftsroman. Idee war interessant und am Anfang auch nicht ganz gut umgesetzt. Am Ende wurde mir das aber viel zu beliebig und auch der Schreibstil war nicht sonderlich ansprechend. Da hat mir der thematisch ähnlich gelagerte QUALITYLAND massiv besser gefallen.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste