Seite 2 von 2

Re: NL-Charts

Verfasst: Montag 26. August 2019, 20:00
von Mattis
arni75 hat geschrieben:
Montag 26. August 2019, 18:10
Nein, die hatten jetzt am WE auch 60-80% Rückgänge zu verkraften.
Ich sehe in den Top 10 Rückgänge zwischen 25-67% und dazu einige Neuzugänge.
Aber die Ausgangslage ist einfach auch eine andere gewesen.

Dora spielte immernoch über 50k € ein als #10. Ich will nicht wissen, wie das bei uns aussieht. Viel mehr als 100k € werden das nicht.

Re: NL-Charts

Verfasst: Montag 26. August 2019, 20:50
von Mark_G
In 4 der 17 Provinzen hat die Schule auch wieder angefangen - das sorgt natürlich auch für einen Drop...

Re: NL-Charts

Verfasst: Montag 2. September 2019, 16:17
von Mark_G

Re: NL-Charts

Verfasst: Montag 16. September 2019, 18:11
von Mark_G

Re: NL-Charts

Verfasst: Montag 7. Oktober 2019, 18:49
von Mark_G

Re: NL-Charts

Verfasst: Montag 21. Oktober 2019, 15:31
von Mark_G

Re: NL-Charts

Verfasst: Montag 21. Oktober 2019, 16:05
von Mattis
Auf Deutschland hochgerechnet wären das 14 Mio Besucher.

Re: NL-Charts

Verfasst: Montag 21. Oktober 2019, 23:15
von Lativ
Mattis hat geschrieben:
Montag 21. Oktober 2019, 16:05
Auf Deutschland hochgerechnet wären das 14 Mio Besucher.
Neulich war zu Lesen wie unzufrieden 'Elton John' mit dem Remake ist, was aus den Musikstücken wurde. Keine Emotionen und Magie.

Ich persönlich bereue es nicht mir den Besuch doch erspart zu haben und das Deutschland so hinterherhinkt werte ich in diesem fall mal als etwas Positives weil nicht alles was aufgewärmt wird gut schmecken muss. Da ist der Anspruch im Ausland niedriger.

Hier wollten sich viele die erinnerungen an das Original nicht trüben lassen, oder gar zerstören.

Favreau ist schlicht und ergreifend überfordert, emotionen sind nebensächlich für ihn. Eine Knackige Optik reicht.

Re: NL-Charts

Verfasst: Montag 21. Oktober 2019, 23:21
von student a.d.
Lativ hat geschrieben:
Montag 21. Oktober 2019, 23:15
Mattis hat geschrieben:
Montag 21. Oktober 2019, 16:05
Auf Deutschland hochgerechnet wären das 14 Mio Besucher.
Favreau...emotionen sind nebensächlich für ihn.

Das glaube ich eher nicht. Es ist einfach nur schwer, dies digital umzusetzen.

Re: NL-Charts

Verfasst: Montag 21. Oktober 2019, 23:38
von Lativ
student a.d. hat geschrieben:
Montag 21. Oktober 2019, 23:21
Das glaube ich eher nicht. Es ist einfach nur schwer, dies digital umzusetzen.
Sein fehler war es im gegensatz zu Allers & Minkhoff die sich damals beim Zeichentrickfilm wie zu lesen ist bewusst dagegen entschieden haben das verhalten und die Gestik der Tiere zu realistisch wirken zu lassen sondern bei der patentierten schiene zu verbleiben, das sich Favreau dafür entschieden hat. Nur wie schon mal gesagt wenn du soviel wert legst was Realismus betrifft solltest du das auch voll durchziehen und nicht nur die Mimik einfrieren sondern den Tieren nur ihre laute lassen und das ganze mit Texttafeln ausstatten wie zu zeiten der Stummfilmära, oder einen Off Sprecher der das ganze kommentiert.

Dann kann man auch am Startwochenende den Kinosaal für sich allein mieten aber bekommt maximalen Realismus.


Als nächstes kommt Bambi *Hab den Zeichentrickfilm nie gesehen* aber meine Vorstellung.

Zeichentrickversion: Der Wald Brennt, die Mutter rennt mit ihrem Kitz bis eine Feuerwand den rettenden weg versperrt, sie nimmt ihr Kitz in den Mund und schmeißt es darüber hinweg. Das Kitz sieht zurück und sieht wie die Mutter unter einem herabstürzenden Brennen Ast verschwindet und fängt an jämmerlich zu Weinen.

Realistisch: Denken wir an Avatar und die Brennenden Pferde. Beide Fliehen, der weg ist frei, der Brennende Ast trifft die Mutter welche bei lebendigen Leib in Brand gerät, wir haben blick auf den zur hälfte vom Fleisch freigebrannten Schädel während sie sich in Todesqualen windet. Das Kitz kann fliehen, später kommt es zurück senkt den Kopf kurz schnüffelt am Kadaver und irrt Ziellos durch den toten Wald.