Seite 1 von 1

Werk ohne Autor (Florian Henckel von Donnersmarck, 2017)

Verfasst: Donnerstag 2. Februar 2017, 19:19
von Invincible1958
Der erste Trailer zum dritten Kinofilm von Florian Henckel von Donnersmarck:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=ZZ7g39B7T0s[/youtube]

Re: Werk ohne Autor (Florian Henckel von Donnersmarck, 2017)

Verfasst: Sonntag 5. Februar 2017, 18:26
von Capitol
Schaut gut aus..... und wirkte bei mir wirklich im wahrsten Sinne des Wortes als "teaser".......

Werk ohne Autor

Verfasst: Sonntag 8. Juli 2018, 23:23
von Capitol


Kryptisch.... aber nicht uninteressant

Re: Werk ohne Autor

Verfasst: Montag 9. Juli 2018, 01:29
von Mattis
Ich halte ja viel von Konzept des klassischen Teasers, aber wem ist denn geholfen, wenn der Teaser rein gar nichts über den Film aussagt?

Das kann man bei Adaptionen machen, mit bekanntem Quellmaterial, aber bei einem Originalfilm?
Wie soll man nach diesem Teaser auf die Idee kommen, dass es sich um ein DDR-Drama handelt? Niemand.

Re: Werk ohne Autor

Verfasst: Montag 9. Juli 2018, 09:22
von BobFalfa
Ist ja auch kein DDR-Drama... geht meines Wissens von der Nazi-Zeit bis ins Düsseldorf der Siebziger/Achtziger-Jahre und ist die Lebensgeschichte eines Malers...

Re: Werk ohne Autor

Verfasst: Montag 9. Juli 2018, 13:57
von Mattis
Verzeihung, du hast natürlich Recht. Unterstützt aber letztendlich meinen Punkt. Keiner wusste es vor dem Teaser, keiner weiß es danach. :D

Re: Werk ohne Autor

Verfasst: Montag 9. Juli 2018, 15:31
von scholley007
Hatte den Teaser erstmals im Frühjahr gesehen. Deutsche Historie - abgehandelt durch eine Künstlerseele.
Und Künstler Beuys (der mit Hut und späterer 'Fettecke') ist offensichtlich als 'Ziehvater' der Hauptfigur dabei.
Wirkt auf jeden Fall interessant.
Wird geschaut.
So wie einst Ed Harris Traumprojekt 'Pollock'....

Re: Werk ohne Autor

Verfasst: Montag 9. Juli 2018, 19:02
von Invincible1958
Es gibt zu dem Film und seinem Teaser doch schon einen Thread hier im Forum:

http://www.forum.insidekino.de/viewtopic.php?f=7&t=2888

@Capitol: du hattest dich dort sogar schon zum Teaser geäußert. ;-)

Kann jemand die beiden Stränge zusammenführen?

Re: Werk ohne Autor (Florian Henckel von Donnersmarck, 2017)

Verfasst: Dienstag 10. Juli 2018, 08:02
von MH207
THX & Done ...

Re: Werk ohne Autor (Florian Henckel von Donnersmarck, 2017)

Verfasst: Donnerstag 12. Juli 2018, 20:26
von csx
Filmlänge: 190 min !!!!

Re: Werk ohne Autor (Florian Henckel von Donnersmarck, 2017)

Verfasst: Donnerstag 12. Juli 2018, 23:56
von Mattis
Bis zum 4. Oktober ist ja noch ein wenig Zeit zum Schnipseln.
So bekommt man die Ommas kaum ins Kino...

Re: Werk ohne Autor (Florian Henckel von Donnersmarck, 2017)

Verfasst: Freitag 13. Juli 2018, 00:47
von Invincible1958
Mattis hat geschrieben:
Donnerstag 12. Juli 2018, 23:56
Bis zum 4. Oktober ist ja noch ein wenig Zeit zum Schnipseln.
So bekommt man die Ommas kaum ins Kino...
Ich glaube Herr von Donnersmarck schielt eher auf Francis Ford Coppola-Fans, was seine Filmkunst betrifft als auf Omas.

Re: Werk ohne Autor (Florian Henckel von Donnersmarck, 2017)

Verfasst: Freitag 13. Juli 2018, 14:02
von csx
Invincible1958 hat geschrieben:
Freitag 13. Juli 2018, 00:47
Mattis hat geschrieben:
Donnerstag 12. Juli 2018, 23:56
Bis zum 4. Oktober ist ja noch ein wenig Zeit zum Schnipseln.
So bekommt man die Ommas kaum ins Kino...
Ich glaube Herr von Donnersmarck schielt eher auf Francis Ford Coppola-Fans, was seine Filmkunst betrifft als auf Omas.
Außerdem ist das die finale Filmlänge die von Disney kommuniziert wird!

Re: Werk ohne Autor (Florian Henckel von Donnersmarck, 2017)

Verfasst: Freitag 13. Juli 2018, 15:20
von Mark_G
Bei der FSK ist außerdem ein Trailer mit der FSK6 freigegeben worden, der 4 Minuten (!!!) lang ist - ist der schon draußen oder hat den jemand schon gesehen?

Re: Werk ohne Autor (Florian Henckel von Donnersmarck, 2017)

Verfasst: Freitag 13. Juli 2018, 15:37
von student a.d.
Man wie sich das ding hinzieht. Ich erinnere mich noch an 2016 als mir in einer offiziellen Footagepräsentation der Film für 2017 angekündigt wurde.

Da scheint wohl in der Produktion einiges schief gelaufen zu sein.

Vielleicht war das Drehbuch so mies oder das gedrehte Material so schlecht, dass da ewig nachgebessert werden musste?

Mit der extrem langen Laufzeit und den unsäglichen Trailern tut sich der Film ebenfalls keinen gefallen.

Re: Werk ohne Autor

Verfasst: Sonntag 15. Juli 2018, 21:29
von Capitol
Invincible1958 hat geschrieben:
Montag 9. Juli 2018, 19:02
Es gibt zu dem Film und seinem Teaser doch schon einen Thread hier im Forum:

http://www.forum.insidekino.de/viewtopic.php?f=7&t=2888

@Capitol: du hattest dich dort sogar schon zum Teaser geäußert. ;-)

Kann jemand die beiden Stränge zusammenführen?
Oops, verdammt lang her.... :-) Ich habe mein Tebonin vergessen. Ebenfalls danke.....

Re: Werk ohne Autor (Florian Henckel von Donnersmarck, 2017)

Verfasst: Sonntag 15. Juli 2018, 21:32
von Capitol
student a.d. hat geschrieben:
Freitag 13. Juli 2018, 15:37


Mit der extrem langen Laufzeit und den unsäglichen Trailern tut sich der Film ebenfalls keinen gefallen.
Zu Laufzeit: Ja, schreckt mich auch.
Zu Trailer: Najaaa, unsäglich finde ich den - wie gesagt - nicht. Er schafft offensichtlich Verwirrung über den Inhalt, aber eben wohl auch Aufmerksamkeit.