JAMES BOND #25 (2019)

Vergiss die Umfrage nicht!
Lativ
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Beiträge: 3428
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von Lativ » Sonntag 16. September 2018, 11:44

James Bond Jagt Dr. No - 25. Januar
Liesbesgrüße aus Moskau - 14. Februar
Goldfinger - 14. Januar
Feuerball - 17. Dezember
Man Lebt nur zweimal - 14. September
Im Geheimdienst ihrer Majestät - 19. Dezember
Diamantenfieber - 14. Dezember
Leben und sterben lassen - 14. September
Der Mann mt dem Goldenen Colt - 20. Dezember
Der Spion, der mich liebte - 26. August
Moonraker - 31. August
In tödlicher Mission - 7. August
Octopussy - 5. August
Sag niemals nie - 20. Januar
Im Angesicht des Todes - 9. August
Der Hauch des Todes - 13. August
Lizenz zum Töten - 10. August
Goldeneye - 28. Dezember
Der Morgen stirbt nie - 18. Dezember
Die Welt ist nicht genug - 9. Dezember
Stirb an einem anderen Tag - 28. November
Casino Royale - 24. November
Ein Quantum Trost - 6. November
Skyfall - 1. November
Spectre - 5. November

7 x August/Dezember
5 x November
2/3 x Januar
2 x September
1 x Februar

Der 12 Jährige August Slot war bis auf die Dalton Ergebnisse bzw. letzten drei Starts recht zufriedenstellend.

Wäre aber unklug vom Nov. an den man sich gewöhnt hat und der immer gute Ergebnisse brachte erstmals in den Hochsommer zu wechseln. Geschadet hat eine längere Pause Bond nie, im Gegenteil.
Außerdem sind im Juli und August Sommerferien auch in GB.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1552
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 16. September 2018, 11:57

Lativ hat geschrieben:
Sonntag 16. September 2018, 11:44
Der 12 Jährige August Slot war bis auf die Dalton Ergebnisse bzw. letzten drei Starts recht zufriedenstellend.

(...)

Außerdem sind im Juli und August Sommerferien auch in GB.
Die deutschen Starttermine von damals sollte man nicht zum Vergleich heranziehen.
Der deutsche Kinostart fand damals häufig über drei Monate nach der Weltpremiere statt.

"Im Angesicht des Todes" feierte z.B. im Mai Weltpremiere, in Deutschland bekam man Roger Moores Abschiedsvorstellung erst im August zu sehen.

Heutzutage gibt es einen fast zeitgleichen weltweiten Start. Das würde bedeuten, dass ein Mai/Juni-Start auch in Deutschland ein Mai-Juni-Start wäre. Und da sehe ich (zumal ja auch noch Fußball-EM ist im Jahr 2020) keine 7 Mio Besucher.
Bei Harry Potter hat man es im letzten Jahrzehnt gut gesehen. Sobald es eine 1,5 Jahre-Pause gab, brachen die Besucherzahlen bei den Sommerstarts in Deutschland ein.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 7502
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von Mark_G » Donnerstag 20. September 2018, 10:39

Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 8991
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von MH207 » Donnerstag 20. September 2018, 11:58

Huch? Ich bin ein wenig verwirrt & ratlos ...
Kinojahr 2019 (22.6.):B.O. 69,50 bei 10 Bes.: VERACHTUNG (?),JOHN WICK 3 (+),KUSCHELTIERE (o),GODZILLA II (-),CPT MARVEL (o),WIR (o),HdR-RÜCKKEHR (++),HdR-ZWEI TÜRME (++),HdR-GEFÄHRTEN (++),BOHEMIAN RH. (+) Kinojahr 2018 (27.11.):B.O. 185,- bei 28 Bes.

Lativ
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Beiträge: 3428
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von Lativ » Donnerstag 20. September 2018, 17:08

Auf anhieb mir kein geläufiger Name, aber als ich hörte 'True Detective' viel mir ein das ich schon mal seinen Wiki Auftritt gesichtet habe.

Scheint gut aufgenommen zu werden, ist ne Interessante Wahl und der Deutsche Start im Feb. wird hoffentlich am 13 und nicht 20 sein, je mehr abstand zum sprießenden Grün um so besser.

Als Drehbuchautor wird er aber darauf bestehen sich neben Purvis & Wade mit einzubringen, davon kann man ausgehen.

Lativ
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Beiträge: 3428
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von Lativ » Samstag 8. Dezember 2018, 13:50

Gab neue Meldungen.

Neben Craig, Fiennes, Harris und Whishaw kehrt überraschend auch 'Léa Seydoux' zurück womit sie das erste Bond Girl stellt das zwei Auftritte hat wenn man von 'Maud Adams' absieht die aber unterschiedliche Rollen hatte.
...und macht natürlich auch sinn, der fünfte mit Craig reiht sich an die vorherigen an so das es eine große Geschichte bleibt.

Über Blofeld's verbleib ist noch nichts bekannt.

Hat für meinen Geschmack eine leichte Tendenz zu 'Im Geheimdienst ihrer Majestät'. Weder wird Bond sterben noch Glücklich mit ihr in eine strahlende Zukunft davon brausen weil es schlicht eine zu krasse Abkehr der bisherigen Linie wäre. Chronologisch betrachtet ist es auch unlogisch sollte Blofeld wieder dabei sein ihn sterben zu lassen.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1552
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von Invincible1958 » Montag 10. Dezember 2018, 01:05

Lativ hat geschrieben:
Samstag 8. Dezember 2018, 13:50
Gab neue Meldungen.

Neben Craig, Fiennes, Harris und Whishaw kehrt überraschend auch 'Léa Seydoux' zurück womit sie das erste Bond Girl stellt das zwei Auftritte hat wenn man von 'Maud Adams' absieht die aber unterschiedliche Rollen hatte.
Erstmal ist es nur ein Gerücht, welches Baz Bamigboye in die Welt gesetzt hat. Zugegeben: der ist meist gut informiert.
Aber offiziell ist das nicht. Und bis Drehstart im März kann noch viel passieren.

Die erste Schauspielerin, die in derselben Rolle zurückkehrte, war Eunice Gayson als Sylvia Trench in "Dr. No" und "From Russia With Love".
Léa Seydoux wäre also nicht die erste.

Viel mehr würde mich interessieren, ob Jeffrey Wright als Felix Leiter nach "Casino Royale" und "Quantum of Solace" sowie einer Erwähnung in "Spectre" endlich zurückkehren darf. Keiner hat Leiter bislang so cool gespielt wie Wright.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1552
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 16. Februar 2019, 01:27

Neuer Starttermin:

Ostern 2020

Start am Mittwoch, 8. April - darauf folgen Gründonnerstag, Karfreitag, Samstag, Ostersonntag und Ostermontag

https://twitter.com/007/status/10965572 ... tm-6aV-svg

Lativ
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Beiträge: 3428
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von Lativ » Samstag 16. Februar 2019, 01:44

Invincible1958 hat geschrieben:
Samstag 16. Februar 2019, 01:27
Neuer Starttermin:

Ostern 2020

Start am Mittwoch, 8. April - darauf folgen Gründonnerstag, Karfreitag, Samstag, Ostersonntag und Ostermontag

https://twitter.com/007/status/10965572 ... tm-6aV-svg
Tja 8-10 Grad, Regen oder Niesel, wolkenverhangener Himmel Bundesweit sollten es dann schon sein, ist ne gefährliche Zeit, welche eher für Parkwetter spricht. Februar wäre sicherer.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1552
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 16. Februar 2019, 02:49

Die ersten beiden Ice Age Filme haben es vorgemacht, dass es theoretisch möglich ist, einen Hit Ende März/Anfang April zu starten:

21.03.2002 Ice Age: 7.299.318 Besucher
06.04.2006 Ice Age 2: 8.747.671 Besucher

Ansonsten sieht es tatsächlich ziemlich mau aus was 6 Mio+ Filme mit diesem Starttermin angeht.
Und nach zwei 7 Mio+ Filmen in den 007-Reihe sollte das schon das Ziel sein.

Aber ich denke, es geht bei diesem Starttermin eher um den US-Markt und bestimmt auch um Asien.
Europa ist nicht mehr ganz so wichtig.

Lativ
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Beiträge: 3428
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von Lativ » Samstag 16. Februar 2019, 04:03

Invincible1958 hat geschrieben:
Samstag 16. Februar 2019, 02:49
Die ersten beiden Ice Age Filme haben es vorgemacht, dass es theoretisch möglich ist, einen Hit Ende März/Anfang April zu starten:

21.03.2002 Ice Age: 7.299.318 Besucher
06.04.2006 Ice Age 2: 8.747.671 Besucher

Ansonsten sieht es tatsächlich ziemlich mau aus was 6 Mio+ Filme mit diesem Starttermin angeht.
Und nach zwei 7 Mio+ Filmen in den 007-Reihe sollte das schon das Ziel sein.

Aber ich denke, es geht bei diesem Starttermin eher um den US-Markt und bestimmt auch um Asien.
Europa ist nicht mehr ganz so wichtig.
Ja die beiden IA Filme sind mir auch als vergleich in den Kopf geschossen aber wie du schon sagst so viele weitere Positive Beispiele sind da nicht mehr.

Da es sich um Craig's Abschiedsvorstellung handelt und von der eigenen Intuition der Regisseur nicht enttäuschen wird sollten 7 Mio. nochmals drin sein, minimum zwei GL. Ohne den Startermin zu berücksichtigen.

Wie kommst du darauf ?
In den Staaten hat zwar 'Skyfall' eingeschlagen aber mit 'Spectre' war auch ein starker Abwärtstrend erkennbar und Asien ordne ich hinter Europa ein was die Zahlen belegen, grob gerechnet.

Spectre

Europa: 395 Mio.
Asien 161 Mio.

Wenn Bond gegen die Transformers kämpfen muss sieht es evtl. anders aus.

Benutzeravatar
Berni99
Fan
Fan
Beiträge: 113
Registriert: Donnerstag 7. November 2013, 11:00

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von Berni99 » Montag 18. Februar 2019, 13:42

Vermutlich springt jetzt auch noch Fukunaga ab, würde mich mittlerweile nicht mehr wundern, in englischen Foren hab einige bemerkt dass er etliche Leute entfollowed hat auf Instagram, ev. Ex-Kollegen. Dieses Chaos ist mittlerweile nicht mehr zu ertragen, und nach B25 hören wir dann sicher wieder von den Produzenten "Oh wir brauchen jetzt mal eine Pause", "Wir sind alle so erschöpft"... Jetzt sind 40 Monate seid Spectre vergangen und man hat immer noch kein zufriedenstellendes Drehbuch.
Bond 25’ is looking down the barrel of a gun: an impending April start date (originally March, recently pushed) and a script that no one is entirely happy with.
Scott Z. Burns Hired To Rewrite ‘Bond 25’ For Director Cary Fukunaga
https://theplaylist.net/exclusive-scott ... -20190216/

Bin schon neugierig wer aller in den Credits gelistet wird bzgl. Story. Ich zähle schon mal folgende
Purvis, Wade, Hodge, Haggis, Fukunaga, Burns

Am besten Nolan übernimmt nach B25 das komplette Franchise, der hat seine Leute die das Drehbuch machen etc., und der macht dann auch mehrere Filme, Barbara Broccoli kann ja noch als Co-Producer fungieren. Würde ja auch gut passen da Nolan ab 2021 frei wäre

Lativ
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Beiträge: 3428
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von Lativ » Montag 18. Februar 2019, 14:30

Berni99 hat geschrieben:
Montag 18. Februar 2019, 13:42
Vermutlich springt jetzt auch noch Fukunaga ab, würde mich mittlerweile nicht mehr wundern, in englischen Foren hab einige bemerkt dass er etliche Leute entfollowed hat auf Instagram, ev. Ex-Kollegen. Dieses Chaos ist mittlerweile nicht mehr zu ertragen, und nach B25 hören wir dann sicher wieder von den Produzenten "Oh wir brauchen jetzt mal eine Pause", "Wir sind alle so erschöpft"... Jetzt sind 40 Monate seid Spectre vergangen und man hat immer noch kein zufriedenstellendes Drehbuch.

Am besten Nolan übernimmt nach B25 das komplette Franchise, der hat seine Leute die das Drehbuch machen etc., und der macht dann auch mehrere Filme, Barbara Broccoli kann ja noch als Co-Producer fungieren. Würde ja auch gut passen da Nolan ab 2021 frei wäre
'Entfollowed', kannst du mir das Wort übersetzen ?
Genervt ?

Die 'Follower' kenn ich.

Nur weil er drei Batman Filme realisiert hat heißt das nicht das er sich auch hier auf mehrere Filme binden lässt, denke er hat noch viel vor und wird gern noch andere Genre ausprobieren. Den Startschuss ja, hat er auch so mitgeteilt, aber 2-3 nein.

student a.d.
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Beiträge: 3639
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von student a.d. » Dienstag 19. Februar 2019, 18:25

Ich vermute das er mit entfollowen meint, dass er kein Follower mehr von bestimmten Personen ist.
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1552
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von Invincible1958 » Freitag 29. März 2019, 20:17

Anfang der Woche haben die Dreharbeiten zu "Bond 25" in Norwegen begonnen. Mit ein paar Tagen Verzögerung haben es auch die Klatsch-Medien mitbekommen und die Aufnahmen einiger Szenen aus sicherer Entfernung von Paparazzi filmen lassen:

https://www.express.co.uk/entertainment ... 07-villain

Wie die Szenen in die Handlung eingegliedert sind, ist in diversen Bond-Foren bereits diskutiert worden. Und es gibt einen logischen Ansatz, der bei allen Infos, die es zum Film bislang gibt, Sinn macht. Ich werde hier aber dazu nichts schreiben, um nicht zu spoilern.

Lativ
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Beiträge: 3428
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von Lativ » Samstag 30. März 2019, 02:48

Bald könnten sie aber mal den Endgültigen Titel bekannt geben.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1552
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 30. März 2019, 10:20

Lativ hat geschrieben:
Samstag 30. März 2019, 02:48
Bald könnten sie aber mal den Endgültigen Titel bekannt geben.
Werden sie bestimmt bei der Pressekonferenz, die sie immer irgendwann zu Beginn der Dreharbeiten abhalten.

Allerdings gab es in diesem Jahrtausend auch schon zwei Filme, bei denen der Titel erst später während der Dreharbeiten verkündet wurde:
2002 bei "Die Another Day" und 2008 bei "Quantum of Solace". Die waren beide schon mehrere Monate im Dreh als dies geschah.

Lativ
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Beiträge: 3428
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von Lativ » Samstag 30. März 2019, 11:20

Invincible1958 hat geschrieben:
Samstag 30. März 2019, 10:20
Lativ hat geschrieben:
Samstag 30. März 2019, 02:48
Bald könnten sie aber mal den Endgültigen Titel bekannt geben.
Werden sie bestimmt bei der Pressekonferenz, die sie immer irgendwann zu Beginn der Dreharbeiten abhalten.

Allerdings gab es in diesem Jahrtausend auch schon zwei Filme, bei denen der Titel erst später während der Dreharbeiten verkündet wurde:
2002 bei "Die Another Day" und 2008 bei "Quantum of Solace". Die waren beide schon mehrere Monate im Dreh als dies geschah.
Danke dir für die Info :)

Lativ
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Beiträge: 3428
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von Lativ » Sonntag 31. März 2019, 13:06

@Invincible1958

Wie wäre es mit einem Bond Special in denen man hier seine Lieblings Bond Filme aufreiht z.b. Top Ten und dann noch Mittelsektor und miese Filme + Best Opening Sequenzen und Songs ? :-)

Vor einigen Tagen ging mir auch so durch den Kopf, sollte es wie bei 'Sag niemals nie' nochmals eine Inoffizielle Bondverfilmung geben, wieder ein schon Verfilmter Originalstoff der aber in diesem fall nicht zufriedenstellend Verfilmt wurde und Potenzial birgt fällt meine wahl auf 'Der Mann mit dem Goldenen Colt'. Modernisiert, ohne überflüssige und lachhafte Figuren wie Schnick Schnack oder Sheriff Pepper.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1552
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 31. März 2019, 19:35

Lativ hat geschrieben:
Sonntag 31. März 2019, 13:06
@Invincible1958

Wie wäre es mit einem Bond Special in denen man hier seine Lieblings Bond Filme aufreiht z.b. Top Ten und dann noch Mittelsektor und miese Filme + Best Opening Sequenzen und Songs ? :-)
Ich kenn solche Ranglisten aus diversen Bond-Fan-Foren, und keine Liste gleicht einer anderen.
Daher halte ich davon wenig. :-)
Unter den Fans gibt es jedenfalls keinen Film, der immer in den Top 10 zu finden ist, auch Filme wie "Goldfinger" nicht.

Zudem hat natürlich jeder andere Bewertungskriterien.
Mir kommt es zum Beispiel in erster Linie darauf an, dass der Film als Film funktioniert.
Andere bewerten einen für mich sehr guten Film als schlecht, weil darin der Spruch "Bond, James Bond" nicht vorkommt, oder das Bond-Thema nicht häufig genug eingesetzt wurde.

Aber natürlich kann es interessant sein, wenn einige Foren-Mitglieder hier, die keine Hardcore-Bondfans sind, ihre Top-Ten auflisten,
ebenso bei den Titelsongs.
Aber auch da werden wir am Ende viele verschiedene Listen haben, aus denen man nicht unbedingt einen Trend herauslesen kann.

Diese Eindeutigkeit gibt es meist nur bei Mainstream-Umfragen, wo die Befragten nach Bekanntheit und "Klassiker"-Image abstimmen,
ohne die einzelnen Filme wirklich im Kopf zu haben oder gar gesehen zu haben. Aber von solchen Listen halte ich dann noch weniger als von Fan-Listen.
Lativ hat geschrieben:
Sonntag 31. März 2019, 13:06
Vor einigen Tagen ging mir auch so durch den Kopf, sollte es wie bei 'Sag niemals nie' nochmals eine Inoffizielle Bondverfilmung geben, wieder ein schon Verfilmter Originalstoff der aber in diesem fall nicht zufriedenstellend Verfilmt wurde und Potenzial birgt fällt meine wahl auf 'Der Mann mit dem Goldenen Colt'. Modernisiert, ohne überflüssige und lachhafte Figuren wie Schnick Schnack oder Sheriff Pepper.
Momentan hat niemand außer EON das Recht einen Bondfilm zu drehen.
Das war damals bei Kevin McClory ja anders. Daher wird es ein weiteres "Sag niemals nie" nicht geben.

Elemente aus dem Roman "Der Mann mit dem Goldenen Colt", die 1974 für den Film nicht genutzt wurden, kann ich mir aber sehr gut in einem der nächsten Filme vorstellen.
Am Ende des Romans "Man lebt nur zweimal" hatte Bond nach dem Endkampf mit Blofeld sein Gedächtnis verloren und war verschollen. Er wurde für tot erklärt und 'M' schrieb seinen Nachruf. Zu Beginn von "Der Mann mit dem Goldenen Colt" wurde Bond von den Russen aufgegriffen, einer Gehirnwäsche unterzogen und auf 'M' angesetzt. Also Bond in 'M's Büro auf ihn schießt, überlebt 'M' nur, weil eine kugelsichere Schutzscheibe blitzschnell aus seinem Schreibtisch hochschießt, und die Kugel abfängt.

Was ich mir vorstellen kann: EON lässt Daniel Craig als Bond in seinem letzten Film nun am Ende gegen Blofeld kämpfen, Bond verliert sein Gedächtnis, und kommt dann im nächsten Film mit einem neuen Darsteller wieder. Dann hätte viel Fleming drin.

Lativ
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Beiträge: 3428
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von Lativ » Sonntag 31. März 2019, 20:22

Invincible1958 hat geschrieben:
Sonntag 31. März 2019, 19:35
Momentan hat niemand außer EON das Recht einen Bondfilm zu drehen.
Das war damals bei Kevin McClory ja anders. Daher wird es ein weiteres "Sag niemals nie" nicht geben.
Okay dann bin ich Rechtetechnisch auch auf den aktuellsten stand. Danke :-)
Kann man ja bedauern oder nicht das es so ist wie es momentan ist.

Am Ende des Romans "Man lebt nur zweimal" hatte Bond nach dem Endkampf mit Blofeld sein Gedächtnis verloren und war verschollen. Er wurde für tot erklärt und 'M' schrieb seinen Nachruf.
Was dann, etwas abgewandelt bezüglich der Ursache, bei 'Skyfall'' am anfang zum tragen kam. Natürlich auch aber aus taktischen Beweggründen in 'Man lebt nur zweimal'.

Zu Beginn von "Der Mann mit dem Goldenen Colt" wurde Bond von den Russen aufgegriffen, einer Gehirnwäsche unterzogen und auf 'M' angesetzt. Also Bond in 'M's Büro auf ihn schießt, überlebt 'M' nur, weil eine kugelsichere Schutzscheibe blitzschnell aus seinem Schreibtisch hochschießt, und die Kugel abfängt.

Großartig !!! :Up:
Wie du schon sagtest das würde perfekt zum abschluss von Craig passen, auch das Attentat auf M und man muss sich ja wundern das sie das nicht schon viel früher verarbeitet haben. Fraglich nur ob er entkommt, untertaucht, sein Gedächnis wiederfindet und an seiner Reputation Arbeitet oder ob er inhaftiert wird, zum Tode verurteilt wegen verrat (64 fang die letzte hinrichtung in England statt) und ausbricht und dann am gesagten arbeitet.


Zur Umfrage.

So eine Liste soll doch auch keiner anderen gleichen, bist du für eine Einheitsmeinung ?!
Grade diese unterschiede, auch ob Bond Fan oder laie, sind doch spannend, natürlich muss jeder die Meinung des anderen respektieren.

Würdest du mich Fragen ob es bei allen Bond Intros Szenen gibt die im Kopf verblieben sind, klaro z.b. 1:46 min. von 'Der Hauch des Todes'. Diese Szene als die Frau sich im Schaum des Wassers treiben lässt und dazu die Musik. Das hatte was Magisches. :-)

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1552
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 31. März 2019, 23:18

Lativ hat geschrieben:
Sonntag 31. März 2019, 20:22
Zur Umfrage.

So eine Liste soll doch auch keiner anderen gleichen, bist du für eine Einheitsmeinung ?!
Grade diese unterschiede, auch ob Bond Fan oder laie, sind doch spannend, natürlich muss jeder die Meinung des anderen respektieren.
Ich bin der Meinung, dass man eher über einzelne Aspekte eines Films diskutieren kann, als viele Bestenlisten zu posten.
Ich selbst könnte z.B. keine Liste posten, die die Filme in eine Reihenfolge bringt. Denn es gibt durchaus Filme, die bei mir auf einer Stufe stehen.
Und einige Bondfilme sind perfekt für eine bestimmte Gemütslage, aber zu einem anderen Zeitpunkt bevorzugt man einen anderen Film aus der Reihe. Diese Abwechslung ist auch ein Faktor, der die Reihe für mich ausmacht.

Und am Ende ist es immer Geschmackssache.

Und auf Diskussionen wie "Wie kommt es, dass ein so toller Film wie XYZ bei dir so weit unten in der Liste ist?" bzw. "Wie kann es sein, dass so ein langweiliger Film so weit oben auf der Liste ist?" habe ich keine Lust.

Aber wenn eine Umfrage, dann würde sie zum Kinostart nächstes Jahr Sinn machen, oder?

Lativ
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Beiträge: 3428
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von Lativ » Montag 1. April 2019, 02:12

Invincible1958 hat geschrieben:
Sonntag 31. März 2019, 23:18
Aber wenn eine Umfrage, dann würde sie zum Kinostart nächstes Jahr Sinn machen, oder?
Dasselbe dachte ich auch.

Du hast durchaus recht, je nach gemütslage sieht man mal den einen lieber als den anderen, kommt vor was bei mir aber nichts an meinen All Time Favorites ändert.
Auf den Punkt gebracht bevorzuge ich Bondfilme in denen der Agent einem Gegner gegenüber steht mit, wie soll ich mich da ausdrücken, mit ''bodenständigen'' Zielen die nicht die direkte vernichtung der Menscheit beeinhalten.

Nenne mal Beispiele, nur ein paar.

Positiv:

Liebesgrüße aus Moskau (Stehlen und Verkaufen der Dechiffriermaschine Lector)
Goldfinger (Atomare Verseuchung des Amerikanischen Goldvorrats, wirtschaftlicher kollaps, immense wertsteigerung von Goldfingers Vermögen)
Feuerball (Finanzielle Erpressung der Amerikanischen und Britischen Regierung, mit drohung von zwei Atombombenanschlägen.
Im Geheimdienst ihrer Majestät (Biologische Kriegsführung, finanzielle erpressung)
Leben und Sterben Lassen (Überschwemmung des Rauschgiftmarkts) EINES DER BESTEN MOTIVE
In Tödlicher Mission (Atac wiederbeschaffen und ggf. zu zerstören)
Casino Royale (Veränderung des Börsenwerts eines unternehmens mittels anschlag)

Negativ:

Dr. No (Atomkrieg aus Rache)
Der Spion der mich liebte (Auslöschen der Gesamten Menscheit mittels Atomkrieg um eine Welt unter Wasser zu erschaffen)
Moonraker (Auslöschen der Gesamten Menschheit mittels Giftgloben die ein Nervengas versprühen um eine neue rasse zu züchten)
Der Morgen Stirbt nie (Krieg aufgrund von gesteigerten Zeitungsauflagen und Exklusiven Vertriebslizenzen) DAS BESCHEUERTSTE MOTIV
Stirb an einem anderen Tag (Das Motiv ist ''Gut'' aber das wie...) DER EINZIGE WIRKLICH BESCHISSENE BONDFILM


Insgesamt geht es viel zu häufig um Atomwaffen, in gefühlt jedem zweiten Bondfilm bis in die 80er.

'Der Spion der mich liebte' ist dennoch einer der höhepunkte der reihe aufgrund der Set's, schnitte und natürlich des unvergleichlich Charismatischen Kurt Jürgens, einer der besten Bond gegenspieler überhaupt und einer der Intelligentesten.

Lativ
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Beiträge: 3428
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von Lativ » Dienstag 2. April 2019, 14:14

Neulich lief auf Nitro noch ''Goldfinger'', wer kennt nicht noch 'Tania Mallet' welche 'Tilly Masterson' spielte. Die Schwester von 'Jill Masterson' welche durch den Goldüberzug getötet und von Tilly gerächt werden soll als sie im Tal auf Goldfinger Schoss und dabei fast 007 traf und von ihm anschließend eine kleine 'Reifenpanne' verpasst bekam.
Jetzt ist sie 77 Jährig verstorben.

R.I.P.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1552
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: JAMES BOND #25 (2019)

Beitrag von Invincible1958 » Dienstag 2. April 2019, 19:30

Lativ hat geschrieben:
Dienstag 2. April 2019, 14:14
Neulich lief auf Nitro noch ''Goldfinger'', wer kennt nicht noch 'Tania Mallet' welche 'Tilly Masterson' spielte. Die Schwester von 'Jill Masterson' welche durch den Goldüberzug getötet und von Tilly gerächt werden soll als sie im Tal auf Goldfinger Schoss und dabei fast 007 traf und von ihm anschließend eine kleine 'Reifenpanne' verpasst bekam.
Jetzt ist sie 77 Jährig verstorben.

R.I.P.
I know.
Und die dpa hat erstmal einen Artikel verbreitet in dem Stand, sie sein im Film die Geliebte von Bond gewesen.
Das haben fast alle ungeprüft so übernommen.

Wenn in den letzten Jahren Darsteller aus den Bondfilmen gestorben sind, die eine ähnlich kleine Rolle (sie hatte ja eigentlich nur zwei kurze Szenen) hatten, dann gab es nicht so ein Rieseninteresse der deutschen Medien.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste