Independence Day: Resurgence

Vergiss die Umfrage nicht!
Kaero
Groupie
Groupie
Beiträge: 214
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 20:03

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von Kaero » Samstag 23. April 2016, 11:45

Danke, ich kannte die Abkürzung nicht.

Benutzeravatar
Agent K
Du wirst vermisst!
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von Agent K » Samstag 23. April 2016, 12:14

Kaero hat geschrieben:Danke, ich kannte die Abkürzung nicht.
Ich auch nicht. Ich hoffe dann immer, dass jemand anderes nachfragt. And... it works... THX! :)

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4173
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von Mattis » Samstag 23. April 2016, 12:20

Ich lese zu viel in US-Foren. Ich gelobe Besserung. :D

Kaero
Groupie
Groupie
Beiträge: 214
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 20:03

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von Kaero » Sonntag 24. April 2016, 14:00

@Agent:
Was heißt "THX"? :)

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4302
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von Lativ » Sonntag 24. April 2016, 14:32

Kaero hat geschrieben:@Agent:
Was heißt "THX"? :)
Hat nichts mit dem Qualitätssiegel zu tun.

Thanks
THANXS - THX

Danke.

Sowas wie X-Mas ;)

MisterBean
Frischling
Frischling
Beiträge: 42
Registriert: Sonntag 17. Mai 2015, 13:20
Wohnort: Berlin

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von MisterBean » Montag 25. April 2016, 18:05

Mattis hat geschrieben:Also Dubai fällt auf London. Damit hat Emmerich dann wohl wirklich nichts mehr, was er noch zeigen könnte.
Nicht schlecht, nette Materialschlacht.
Na super,
ich wollte nächstes Jahr Urlaub in Dubai machen. Das fällt dann wohl aus :peace:
Der Teaser sieht echt gewaltig aus. Wird sicher ein Superspass werden.

csx
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1005
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 12:43

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von csx » Samstag 30. April 2016, 10:44

Boxoffice.com rechnet mit 68 Mio zum Start und 175 Mio gesamt. Das wäre wohl eine kleine Katastrophe und fast unvorstellbar wenig!?

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1289
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von Taipan » Samstag 30. April 2016, 11:11

csx hat geschrieben:Boxoffice.com rechnet mit 68 Mio zum Start und 175 Mio gesamt. Das wäre wohl eine kleine Katastrophe und fast unvorstellbar wenig!?
Ganz so tief würde ich auch nicht gehen, ich würde aber auch meine Jahresprognose von 250 Mio. nicht erhöhen wollen.
Das Problem ist, dass der Film außer dem Titel nichts hat, was ihn von einer Mischung aus Stealth und Battleship unterscheidet. Ein paar Effekte, die man aus 2012 bereits kennt, dazu und mein Bauch sagt: 5,9 bei imdb und eine rotten Wertung.

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4302
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von Lativ » Samstag 30. April 2016, 11:20

csx hat geschrieben:Boxoffice.com rechnet mit 68 Mio zum Start und 175 Mio gesamt. Das wäre wohl eine kleine Katastrophe und fast unvorstellbar wenig!?
Die Neugierde auf den zweiten wird groß sein, dann noch mit 3-D, unwahrscheinlich. Wenn der zweite schlecht ist aber das Endergebnis stimmt und ein dritter in Auftrag gegeben wird DANN könnte ich mir das vorstellen.

Die idee eines dritten ist aber idiotisch, die eines zweiten verständlich. Was soll in einem dritten noch kommen, dann springen wir von Planet zu Planet, erst macht man mit der Erde einen auf HGTTG und nachdem ein teil der Menscheit in Raumschiffen auf den Melmac geflohen ist wird auch dieser angegriffen bevor der Vulkan dran ist. :lol:
Auf jedenfall wird das geschehen ins Weltall verlegt.

Independence Day Forever

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8540
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von Mark_G » Samstag 30. April 2016, 11:20

Ich rechne eigentlich schon mit einem $100 Mio.-Start in den USA...
Nothing Compares 2 U

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1289
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von Taipan » Samstag 30. April 2016, 11:35

Mark_G hat geschrieben:Ich rechne eigentlich schon mit einem $100 Mio.-Start in den USA...
Geh ich mit. Und dann ein Verlauf wie dieser hier:
http://www.boxofficemojo.com/movies/?pa ... rmers4.htm

Kaero
Groupie
Groupie
Beiträge: 214
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 20:03

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von Kaero » Samstag 30. April 2016, 20:41

Also ich musste erst mal HGTTG googlen...man kann es auch übertreiben mit den Abkürzungen...
Zum Thema an sich: Beim 100-Mio-Start gehe ich auch mit.

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4302
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von Lativ » Samstag 30. April 2016, 21:03

Kaero hat geschrieben:Also ich musste erst mal HGTTG googlen...man kann es auch übertreiben mit den Abkürzungen...
Wenn du das schon übertrieben findest google mal 'B-CLoAfMBGNoK' :roll:

Dreistellig startet der auf alle fälle.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 9888
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von MH207 » Sonntag 1. Mai 2016, 12:22

csx hat geschrieben:Boxoffice.com rechnet mit 68 Mio zum Start und 175 Mio gesamt. Das wäre wohl eine kleine Katastrophe und fast unvorstellbar wenig!?
Ich habe schon beim Lesen ein wenig Schmunzeln müssen (nebenbei sehe ich auch keine $600m Cume bei CA3).
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4302
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von Lativ » Montag 23. Mai 2016, 17:14

Trailer 3 *Extended*

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=NCe_JshWOZ0[/youtube]

scholley007
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2175
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von scholley007 » Montag 23. Mai 2016, 17:52

Auch wenn das Original anno 1996 schon nicht wirklich "mein Ding" war (aus dem Jahrgang favorisiere ich nach wie vor "Mission:Impossible", "The Frighteners" und "Das Phantom" - die letzten beiden hierzulande nur Videopremieren, wenn man "Frighteners" Alibistart nach rund 18 Monaten Verschiebung mit 10 OV-Alibikopien im Frühjahr 98 nicht mitrechnet) - von allen Filmen dieser Frühjahr-/Sommersaison im Kino ist "Independence Day 2" der von groß, klein, dick, dünn, männlich, weiblich am sehnlichsten erwartete. Wenn man von den Reaktionen auf Aufsteller, Banner, Poster ausgeht - und die mit den Reaktionen auf alle bisherigen Superhelden des Jahres und den Sequels by-Contract (Huntsman/Neighbors) ausgeht.
Alles unter 3,5 Mio Zuschauer hierzulande würde mich schwerst überraschen - da gibbet bei mir tendenziell eine Prognose Richtung Zahlen "Jurassic World".
Und für die USA sollte es problemlos zwischen 250 - 300 Mio werden. Ähnlich wie "Jungle Book" - den ich auch nicht in dieser Größe auf dem Zettel hatte - sollten die 800 Mio weltweit zu wuppen sein! _blind

Und natürlich wird wieder kaum jemand "The nice guys", "Kubo and the two strings" oder "Sing Street" kucken - und später nach dem DVD-Start sich wieder darüber auslassen, wie der einem entgehen konnte.... hab mich inzwischen aufgehört zu wundern....

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 9888
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von MH207 » Montag 23. Mai 2016, 18:54

Mir sind schon die (angegebenen) 4:46 zu lang. Auf deutsch: Ich will gar nicht mehr sehen ...
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1289
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von Taipan » Mittwoch 25. Mai 2016, 06:42

MH207 hat geschrieben:Mir sind schon die (angegebenen) 4:46 zu lang. Auf deutsch: Ich will gar nicht mehr sehen ...
Geht mir ähnlich.

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1794
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von mercy » Mittwoch 25. Mai 2016, 14:20

Independence Day kann so viel Blockbuster sein wie er will (und ich wünsche es ihm auch von ganzem Herzen, da ich den Film sehr entgegenfiebere), aber gegen die heutige Bekanntgabe des Vorverkaufstartes steht nun auch die Bekanntgabe des Vorverkaufstartes des zweiten Filmes des Komikerduos "Elsterglanz", die am 09. Juni mit "Elsterglanz und der Schlüssel für die Weibersauna" wieder ins Kino kommen. Anhand der Facebook-Reaktionen auf unserer Seite stinkt Hollywood gegen das Mansfelder Land sowas von ab. Mich freut es, etwas mehr Konter-Programm zur EM zu haben. :)

Kaero
Groupie
Groupie
Beiträge: 214
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 20:03

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von Kaero » Donnerstag 26. Mai 2016, 08:55

scholley007 hat geschrieben:
Wenn man von den Reaktionen auf Aufsteller, Banner, Poster ausgeht - und die mit den Reaktionen auf alle bisherigen Superhelden des Jahres und den Sequels by-Contract (Huntsman/Neighbors) ausgeht.
Was meinst du mit "sequels by-contract"? Meinst du im Vorhinein vertraglich festgelegte Fortsetzungen? Denn das würde ja auch auf Civil War zutreffen.

scholley007
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2175
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von scholley007 » Donnerstag 26. Mai 2016, 12:42

@Kaero: Sicherlich umfasst "Sequel-by-Contract" heutzutage nahezu alle Mainstreamproduktionen, seitdem man anno 1992 eben diesen Zusatz beim Vertrag zu "Wayne´s World" vergaß.
Da MARVEL und DC und die Halter von etlichen anderen Franchises grundsätzlich mit einem solchen Zusatz operieren, meinte ich die Produktionen, bei denen eine gewisse Einspielsumme dafür sorgt, dass man eine Fortsetzung aufgleist. Auch wenn die Story des überraschend erfolgreichen Erstlings dies nicht (immer) wirklich fordert.
Was Sequels die qualitativ nie zum Original hin reichen konnten - BSP: "Wayne´s World 2", "Sister Act 2", "Hangover 2 + 3" oder "Best Exotic Marigold Hotel 2", "London has fallen" - mit "Huntsman and the Ice Queen" und "Bad Neighbors 2" soeben und "Alice im Wunderland 2" an diesem WE wieder unter Beweis stellen.
Der ewige Fluch der Sequelitis! Nicht jeder Erfolg verlangt danach.....
...und "Independence Day II" wird (trotz nahezu ähnlicher Story) deshalb davon kommen, weil dem Film das "Retrofeeling" anhaftet, das den Vater mit dem Sohne (und vermutlich auch der Mutter und der Tochter) im Kinosaal versammelt.

Kaero
Groupie
Groupie
Beiträge: 214
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 20:03

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von Kaero » Donnerstag 26. Mai 2016, 19:49

@scholley007:
Das mit "Wayne's World" höre ich zum ersten Mal, interessant! Hast du da vielleicht eine Quelle?
Den Retrovorteil bei Independence Day sehe ich auch. Mir hat bisher kein Trailer zugesagt, nur der letzte 5-Minuten-Trailer hat mich doch überzeugt, da er etwas von der story zeigt, die wahrscheinlich nur marginal vorhanden sein dürfte, aber Emmerich schafft es irgendwie, mich auch zwischen den Actionszenen zu unterhalten, auch wenn alles vorhersehbar ist. Da hat er einem Michael Bay einiges voraus.
Ich finde auch, hätte Emmerich Transformers gemacht, wären diese Teile nicht ganz so langweilig und schlecht, aber das ist ein anderes Thema!

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1289
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von Taipan » Freitag 27. Mai 2016, 05:54

Das Problem mit ID 4.2 ist, dass beim ersten Film nicht an die Möglichkeit eines Sequels gedacht wurde. Emmerich (oder Devlin weiß nicht mehr genau) haben seinerzeit auch genau das in einem Interview mal gesagt und sich darüber geärgert, dass sie die Story komplett abgeschossen haben. Das war dann auch der Grund warum bei Godzilla am Ende noch einmal die Eier gezeigt wurden, auch wenn es bei dem Film dann aufgrund des BO kein Sequel gegeben hat.

Sie hätten seinerzeit nicht das dicke Raumschiff im All zerstören dürfen, sondern "nur" die Untertassen auf der Erde. Dann hätte man schön im zweiten Teil die Invason etc. zeigen können. Die Zerstörung des Raumschiffs war so, als wäre Darth Vader am Ende von Episode IV gestorben und nun kommt ein Film, der bisher den Anschein hat, ziemlich konstruiert zu wirken.

Aus Box Office Prognosen/Analysensicht muss ich allerdings sagen, dass es mittlerweile (neben Ghostbusters) der für mich am spannendsten zu beobachtende Film des Sommers ist.

MisterBean
Frischling
Frischling
Beiträge: 42
Registriert: Sonntag 17. Mai 2015, 13:20
Wohnort: Berlin

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von MisterBean » Donnerstag 2. Juni 2016, 12:15

Taipan hat geschrieben:Das Problem mit ID 4.2 ist, dass beim ersten Film nicht an die Möglichkeit eines Sequels gedacht wurde. Emmerich (oder Devlin weiß nicht mehr genau) haben seinerzeit auch genau das in einem Interview mal gesagt und sich darüber geärgert, dass sie die Story komplett abgeschossen haben. Das war dann auch der Grund warum bei Godzilla am Ende noch einmal die Eier gezeigt wurden, auch wenn es bei dem Film dann aufgrund des BO kein Sequel gegeben hat.

Sie hätten seinerzeit nicht das dicke Raumschiff im All zerstören dürfen, sondern "nur" die Untertassen auf der Erde. Dann hätte man schön im zweiten Teil die Invason etc. zeigen können. Die Zerstörung des Raumschiffs war so, als wäre Darth Vader am Ende von Episode IV gestorben und nun kommt ein Film, der bisher den Anschein hat, ziemlich konstruiert zu wirken.

Aus Box Office Prognosen/Analysensicht muss ich allerdings sagen, dass es mittlerweile (neben Ghostbusters) der für mich am spannendsten zu beobachtende Film des Sommers ist.

Also ich finde , sie haben einen sehr guten Kunsgriff gemacht. Dadurch ,dass der Film 20 Jahre später spielt ist es sehr gut gelungen , einen Anschluss an den ersten Teil zu schaffen. Es sind somit zwei voneinander unabhängige Filme.
In deutschland tut man sich mit den Startdatum keinen Gefallen. Am 14.07.2016 startet ID 4 (2) und am 21.07.2016 schon Star Trek 13.
Warum ist es so schwer , wenigstens 1 Woche Pause zwischen beiden Filmen einzulegen ?

scholley007
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2175
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Independence Day: Resurgence

Beitrag von scholley007 » Donnerstag 2. Juni 2016, 14:40

Der VVK hat am 26.5. für "ID-Resurgence" begonnen.
Wie sehen denn die Wasserstandsmeldungen aus den Städten nach einer Woche aus?
Bewegt sich da schon was?
(Ich finde ja, dass es 14 Tage vorab gereicht hätte - die EM wird sich das Bewusstsein des Zielpublikums erstmal assimilieren....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 41 Gäste