Budgets

Neuigkeiten der Film- und Kinobranche, die nichts oder wenig mit Box Office zu tun haben
heikomd
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1041
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 14:48

Re: Budgets

Beitrag von heikomd » Donnerstag 17. April 2014, 23:59

student a.d. hat geschrieben:Ui da war EDGE OF aber teuer. Hoffen wir mal, dass der das auch wieder einspielt... ;)

Das dachte ich mir auch sofort... :schwitz:


Spiderman 2 hätte ich dann doch weit höher eingeschätzt.

Auch X-Men sieht nach "mehr" aus, vor allem die Cast dürfte schon ordentlich gekostet haben...

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3815
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Budgets

Beitrag von Mattis » Freitag 18. April 2014, 00:34

Wer sind die Menschen, die denken es wäre eine gute Idee, 200 Mio in "Edge of Tomorrow" zu stecken?
Das ist ein Film, für den man sich irgendwo zwischen 100 und 130 Mio bewegen sollte, aber sicher nicht mehr. (Siehe Oblivion und Elysium)

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 9160
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Budgets

Beitrag von MH207 » Freitag 18. April 2014, 00:40

Dafür finde ich das Budget für "Planet of the Apes" sehr angenehm.

Trotz des (etwas überraschenden) kommerziellen Erfolgs des Erstlings ist das Sequel (offiziell) nur unwesentlich teurer ...
Kinojahr 2019 (1.9.):B.O. 87,- bei 13 Bes.: AVENGERS:ENDGAME (?),PETS2 (o), ANNABELLE3 (o),VERACHTUNG (+),JOHN WICK 3 (+),KUSCHELTIERE (o),GODZILLA II (-),CPT MARVEL (o),WIR (o),HdR-RÜCKKEHR (++),HdR-ZWEI TÜRME (++),HdR-GEFÄHRTEN (++),BOHEMIAN RH. (+)

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3815
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Budgets

Beitrag von Mattis » Freitag 18. April 2014, 00:42

So ganz glauben mag ich das ehrlich gesagt noch nicht. Teil 1 war ja doch eher ein Drama, Teil 2 sieht schon deutlich aufwändiger aus, wobei Teil 1 dennoch schon teurer als 90Mio aussah.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 9160
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Budgets

Beitrag von MH207 » Freitag 18. April 2014, 00:47

Selbst wenn im Nachgang da noch $10 oder $20 Mio. draufgesattelt werden, in "Godzilla"-Regionen kann ich ihn mir beim besten Willen nicht vorstellen ... das gibt keine Zerstörungsorgie.
Kinojahr 2019 (1.9.):B.O. 87,- bei 13 Bes.: AVENGERS:ENDGAME (?),PETS2 (o), ANNABELLE3 (o),VERACHTUNG (+),JOHN WICK 3 (+),KUSCHELTIERE (o),GODZILLA II (-),CPT MARVEL (o),WIR (o),HdR-RÜCKKEHR (++),HdR-ZWEI TÜRME (++),HdR-GEFÄHRTEN (++),BOHEMIAN RH. (+)

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 7738
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Budgets

Beitrag von Mark_G » Mittwoch 23. April 2014, 08:36

Horn said Disney has not determined the final budget for “Star Wars Episode VII.” It will be in the range of “large, tentpole kinds of movies” in the neighborhood of $175 million to $200 million.

http://variety.com/2014/film/news/star- ... 201160927/
Nothing Compares 2 U

scholley007
Maniac
Maniac
Beiträge: 1971
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Budgets

Beitrag von scholley007 » Mittwoch 23. April 2014, 12:06

Mal am Rande: "Pompeii" Budget: 100 Mio Dollar (lt. imdb) - weltweites Einspiel (inklusive USA): roundabout 84 Mio Dollar. Breakeven wäre bei 200 Mio gewesen (und die Werbung ist da wohl noch net dabei). Bin mal gespannt, welcher Streifen 2014 ähnlich katastrophal abscheiden wird.....

heikomd
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1041
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 14:48

Re: Budgets

Beitrag von heikomd » Mittwoch 23. April 2014, 20:37

scholley007 hat geschrieben:Mal am Rande: "Pompeii" Budget: 100 Mio Dollar (lt. imdb) - weltweites Einspiel (inklusive USA): roundabout 84 Mio Dollar. Breakeven wäre bei 200 Mio gewesen (und die Werbung ist da wohl noch net dabei). Bin mal gespannt, welcher Streifen 2014 ähnlich katastrophal abscheiden wird.....
Das Paul W. ...überhaupt grünes Licht, Angesicht des Budget bekam....

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 7738
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Budgets

Beitrag von Mark_G » Mittwoch 21. Mai 2014, 19:20

Laut THR kostet F&F7 nun $250 Mio., wobei die $50 Mio. für die Nachdrehs und Verspätungen von der Versicherung bezahlt werden...
Nothing Compares 2 U

heikomd
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1041
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 14:48

Re: Budgets

Beitrag von heikomd » Mittwoch 21. Mai 2014, 21:35

Mark_G hat geschrieben:Laut THR kostet F&F7 nun $250 Mio., wobei die $50 Mio. für die Nachdrehs und Verspätungen von der Versicherung bezahlt werden...
:shock: :shock: :shock: :shock: :shock:

Selbst die $200 Mio. finde ich schon, für einen "reinen" Actioner viel..., Aber $250 Mio.... :ponder:

Sollte dann sicherlich ein Fest in Sachen Action werden... 8-)

Vaillance
Frischling
Frischling
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 3. Mai 2014, 12:49

Re: Budgets

Beitrag von Vaillance » Sonntag 25. Mai 2014, 23:28

Wie sieht es eigentlich mit Budgetdaten von deutschen Filmen aus? Gibt es Möglichkeiten da ranzukommen oder werden die unter Verschluss gehalten (aus welchem Grund?)?

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Budgets

Beitrag von Agent K » Montag 26. Mai 2014, 19:00

Offizielle Angaben über Budgets finden sich praktisch nie, das sind meisten nur grobe Schätzungen. Da will sich niemand so recht in die Karten schauen lassen, denn Filme sind erstmal Risikokapital...

Gerade deutsche Filme werden aber sehr oft mit hohen Anteilen aus öffentlichen Fördertöpfen bezuschusst. Diese Fördergelder lassen sich üblicherweise bei der jeweiligen Einrichtung nachlesen: z.B. FFF FilmFernsehFonds Bayern

Da sich viele Filme aus mehreren Töpfen bedienen, muss man evtl. halt alle abklappern und dann zusammenzählen:
WIKI hat geschrieben:Bundesweit:
Filmförderung des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien
Filmförderungsanstalt (FFA), seit 1968
Kuratorium junger deutscher Film

Regional:
MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, seit 1995
FilmFernsehFonds Bayern, seit 1996
Medienboard Berlin-Brandenburg, seit 1994
Filmbüro Bremen
Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein
Filmbüro Hessen
Hessische Filmförderung
Film- und Medienbüro Niedersachsen
Nordmedia – Die Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen
Filmstiftung Nordrhein-Westfalen
Filmbüro Nordrhein-Westfalen
Mitteldeutsche Medienförderung, seit 1998
Filmbüro Mecklenburg-Vorpommern
Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur
Saarländisches Filmbüro, bis 1998
Gesellschaft zur Förderung des Medienstandortes Saarland
Filmverband Sachsen
Kulturelle Filmförderung des Landes Sachsen-Anhalt durch die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt
Filmbüro Schleswig-Holstein
Kulturelle Filmförderung Schleswig-Holstein
Kulturelle Filmförderung Thüringen

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1618
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Budgets

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 23. August 2014, 08:48

Ich glaube, wir haben einen neuen Spitzenreiter, was den Titel "teuerste Filmproduktion aller Zeiten" betrifft:

Allein der Dreh in Wien für "Mission Impossible V" soll 4 Milliarden Euro kosten. ;-)

http://wien.orf.at/news/stories/2664531/

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Budgets

Beitrag von Agent K » Samstag 23. August 2014, 09:43

Sauber... und das nur für die zehn Drehtage in Wien. Da muss man dann natürlich schon nachdrücklich betonen, dass der Werbewert für Stadt "unbezahlbar" ist... :)

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 7738
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Budgets

Beitrag von Mark_G » Mittwoch 22. Oktober 2014, 21:04

Auch was Seltenes...
INTERSTELLAR stars Matthew McConaughey, Anne Hathaway and Jessica Chastain and is being distributed stateside by Paramount with Warner Bros. handling the foreign roll out. Nolan brought the film in on time and $10 million under its $175 million budget, according to an individual with knowledge of the production.
http://variety.com/2014/film/news/inter ... 201336399/
Nothing Compares 2 U

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1618
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Budgets

Beitrag von Invincible1958 » Mittwoch 22. Oktober 2014, 22:46

Mark_G hat geschrieben:Auch was Seltenes...
INTERSTELLAR stars Matthew McConaughey, Anne Hathaway and Jessica Chastain and is being distributed stateside by Paramount with Warner Bros. handling the foreign roll out. Nolan brought the film in on time and $10 million under its $175 million budget, according to an individual with knowledge of the production.
http://variety.com/2014/film/news/inter ... 201336399/
Kennt man bislang nur regelmäßig von Clint Eastwood.
Aber Nolan scheint zu wissen was er will, wenn er so gradlinig den Film runterkurbelt. Ist ein sehr gutes Zeichen, finde ich.

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3741
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Budgets

Beitrag von student a.d. » Mittwoch 22. Oktober 2014, 23:27

Invincible1958 hat geschrieben:
Mark_G hat geschrieben:Auch was Seltenes...
INTERSTELLAR stars Matthew McConaughey, Anne Hathaway and Jessica Chastain and is being distributed stateside by Paramount with Warner Bros. handling the foreign roll out. Nolan brought the film in on time and $10 million under its $175 million budget, according to an individual with knowledge of the production.
http://variety.com/2014/film/news/inter ... 201336399/
Kennt man bislang nur regelmäßig von Clint Eastwood.
Aber Nolan scheint zu wissen was er will, wenn er so gradlinig den Film runterkurbelt. Ist ein sehr gutes Zeichen, finde ich.
Ein gewisser Roland Emerich kommt so weit ich weiß eigentlich auch immer ziemlich gut mit seinem Budget hin.
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 7738
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Budgets

Beitrag von Mark_G » Freitag 24. Oktober 2014, 02:37

ECHTE BUDGETS (NACH STEUERERLEICHTERUNG):

$378,5 Mio. PIRATES OF THE CARIBBEAN 4
$263,7 Mio. JOHN CARTER

£208,1 Mio. = $333.6 Mio. AVENGERS 2

http://www.forbes.com/sites/csylt/2014/ ... hn-carter/

http://www.independent.co.uk/news/busin ... 83561.html

Wahnsinn, vor allem bei FDK4, von dem ursprünglich ein Budget von $250 Mio. kursierte...
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Budgets

Beitrag von Agent K » Freitag 24. Oktober 2014, 11:39

In den IK-Geldverschwendungs-Charts steht FdK4 sogar noch mit $200 Mio. :shock:

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1618
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Budgets

Beitrag von Invincible1958 » Freitag 24. Oktober 2014, 13:00

Mark_G hat geschrieben:ECHTE BUDGETS (NACH STEUERERLEICHTERUNG):

$378,5 Mio. PIRATES OF THE CARIBBEAN 4
$263,7 Mio. JOHN CARTER

£208,1 Mio. = $333.6 Mio. AVENGERS 2

http://www.forbes.com/sites/csylt/2014/ ... hn-carter/

http://www.independent.co.uk/news/busin ... 83561.html

Wahnsinn, vor allem bei FDK4, von dem ursprünglich ein Budget von $250 Mio. kursierte...
Sind dies denn die reinigen Produktions-Budgets? Oder ist da das Marketing-Budget mit eingerechnet?
Bei Disney ist ja Produktion/Vertrieb/Werbung alles eins.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Budgets

Beitrag von Agent K » Freitag 24. Oktober 2014, 13:58

Ich behaupte mal, dass es sich bei den UK-Steuererleichterungen nur um echte Produktionskosten handeln kann. Also Geld, das auch direkt in UK ausgegeben wurde...

heikomd
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1041
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 14:48

Re: Budgets

Beitrag von heikomd » Samstag 25. Oktober 2014, 20:02

Dabei sieht FdK4 nicht mal ansatzweise nach $250 mio. aus.

Und dann soll er auch noch so viel gekostet haben....wahnsinn.
Und das Avengers 2 auch 330 mio. kostet ist ebenfalls heftig.

Da gibt es die Hobbit Filme ja schon fast zum Sparpreis...

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3815
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Budgets

Beitrag von Mattis » Samstag 25. Oktober 2014, 22:15

Avengers 2 wird ja auch sicher deutlich mehr als 50Mio allein auf das Konto von RDJ überweisen, ähnliches galt wohl für Johnny Depp in FDK4.

heikomd
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1041
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 14:48

Re: Budgets

Beitrag von heikomd » Samstag 25. Oktober 2014, 23:50

Mattis hat geschrieben:Avengers 2 wird ja auch sicher deutlich mehr als 50Mio allein auf das Konto von RDJ überweisen, ähnliches galt wohl für Johnny Depp in FDK4.

Wahnsinn, wodurch die Budgets so unnötig aufgeblasen werden...

Kaero
Groupie
Groupie
Beiträge: 210
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 20:03

Re: Budgets

Beitrag von Kaero » Freitag 21. November 2014, 13:23

Keine Ahnung, ob die Zahlen realistisch sind:
http://bigstory.ap.org/article/9f10f14b ... 45-million

Mich würde ja die Kostenexplosion interessieren im Vergleich zur Herr der Ringe-Trilogie. Inflation alleine kann es ja unmöglich sein. Ein Star wie Robert Downey Jr. oder Johnny Depp, die gerne astronomische Summen kassieren, ist ja auch nicht mit an Bord.
Bei Weta wurde ja auch gespart (es wurde ja gemunkelt, dass sie beim ersten Teil einen Verlust machten), kann es sein, dass Herr Jackson einen größeren Teil vom Kuchen bekommt?

Zumindest könnte das kaum vorhandene Marketing für den dritten Teil damit erklärt werden, weil einfach nichts mehr übrig ist :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste