Starttermine

Neuigkeiten der Film- und Kinobranche, die nichts oder wenig mit Box Office zu tun haben
Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1002
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Starttermine

Beitrag von Taipan » Donnerstag 27. April 2017, 10:26

Masters of the Universe 18.12.2019 :woohoo:

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 7404
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Starttermine

Beitrag von MH207 » Freitag 5. Mai 2017, 19:11

TF5 ist nun ein Mittwochsstart (vom 23. auf den 21.6.) und somit lacht ein 5T-WE die Blechkameraden an ...
Kinojahr 2017 (21.11.):B.O. 200,- bei 32 Bes.: ORIENT EXPRESS (?),THOR III (o),GEOSTORM (-),BR2049 (+),ES (+),KINGSMAN II (o),BULLYPARADE (-),ATOMIC BLONDE (o),ANNABELLE 2 (o),BABY DRIVER (o),PdA-SURVIVAL (+),DUNKIRK (o),SPIDER-MAN (+),WONDER WOMAN (+)

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 7404
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Starttermine

Beitrag von MH207 » Montag 15. Mai 2017, 21:04

Hat irgendjemand bereits von der "Sing-A-Long"-Version von GREASE irgendetwas mitbekommen? Zunächst dachte ich in der Trailerrolle noch an einen blöden Scherz und habe innerlich irgendwann im Trailer mit einem "der neue Judd Apatow/Seth Rogen" gerechnet, bis ich merkte, dass die das völlig ernst meinen. Previews sind übrigens in meinen Auswahlkinos schon auf den Mi. nächster Woche angesetzt ...
Kinojahr 2017 (21.11.):B.O. 200,- bei 32 Bes.: ORIENT EXPRESS (?),THOR III (o),GEOSTORM (-),BR2049 (+),ES (+),KINGSMAN II (o),BULLYPARADE (-),ATOMIC BLONDE (o),ANNABELLE 2 (o),BABY DRIVER (o),PdA-SURVIVAL (+),DUNKIRK (o),SPIDER-MAN (+),WONDER WOMAN (+)

Benutzeravatar
mercy
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 797
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Starttermine

Beitrag von mercy » Donnerstag 18. Mai 2017, 19:04

Ja, das wird aufgrund mangelndem Content an Frauenfilme für Ladies Night einmalig angesetzt (deswegen Mittwoch). Im Ausland hat es laut YouTube-Videos schon bestens funktioniert, aber ich denke, dass dies in Deutschland so nur schwer möglich ist.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 7404
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Starttermine

Beitrag von MH207 » Donnerstag 18. Mai 2017, 19:27

"Wenn Du stirbst ...", "Mein neues bestens Stück", "Mädelstrip". Im Zweifelsfall auch noch "Baywatch". Also an frauenaffinen Filmen an den Mittwochen fehlt es eigentlich nicht zwingend ...
Kinojahr 2017 (21.11.):B.O. 200,- bei 32 Bes.: ORIENT EXPRESS (?),THOR III (o),GEOSTORM (-),BR2049 (+),ES (+),KINGSMAN II (o),BULLYPARADE (-),ATOMIC BLONDE (o),ANNABELLE 2 (o),BABY DRIVER (o),PdA-SURVIVAL (+),DUNKIRK (o),SPIDER-MAN (+),WONDER WOMAN (+)

Benutzeravatar
mercy
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 797
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Starttermine

Beitrag von mercy » Donnerstag 18. Mai 2017, 19:44

Ich meine speziell im Mai. Das sind alles Juni-Starts. Da gibt es genug.

Benutzeravatar
mercy
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 797
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Starttermine

Beitrag von mercy » Dienstag 15. August 2017, 14:44

Im Zuge des mauen 21. Septembers wurde nun "Kingsman: The Golden Circle" dahin verschoben (ursprünglich 28. September). Da gab es wohl auf der Kölnmesse viel Kritik zu hören.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6008
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Starttermine

Beitrag von Mark_G » Dienstag 15. August 2017, 14:48

Ist auch der bessere Termin.. Mir hat der Termin gegen ES nie gefallen...
Nothing Compares 2 U

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1002
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Starttermine

Beitrag von Taipan » Sonntag 17. September 2017, 07:27

Disney hat jetzt ein paar Filme neu terminiert. Ich glaube 2019 sollten alle anderen Filmstudios einfach pausieren. Viel Geld für Filmbesuche außerhalb des Mousehouse wird wohl nicht in den Taschen der Zuschauer übrig bleiben:

Neben Star Wars 9, Avengers 4, König der Löwen, Die Eiskönigin 2 und Toy Story 4 haben nun auch
Aladdin (24.05.), Die Verfilmung von Artemis Fowl (09.08.) und ein Weihnachtsmärchen/prinzessinnen Film (Nicole 08.11.) ihr zuhause in 2019 gefunden.
Dazu noch die bereits terminierten Dumbo, Captain Marvel, und alles ab dem zweiten WE vom Mary Poppins Sequel.

Ok.... Wollen wohl jetzt mal sicher gehen über die 3 Mrd. US Einspiel zu kommen :shock:

Ich bin schon auf die Milliardärs Umfrage 2019 gespannt. Sechs bis sieben Kandidaten hab ich schon ;)

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 2900
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Starttermine

Beitrag von Mattis » Sonntag 17. September 2017, 23:21

Ich finde es absolut bekloppt, zwei der größten Disney-Schätze innerhalb von 2 Monaten zu versenden. So langsam wird man bei Disney aber wirklich übermütig.

Dazu setzen sie ihren Weihnachtsfilm dann auch noch ganz frech eine Woche vor Warners Margie Claus. Die Filme unterscheiden sich darin, dass in einem die Ehefrau, im anderen die Tochter von Santa Claus die Rolle von Santa übernehmen müssen.


Disney versucht aggressiv die Konkurrenz auszuschalten und wenn dann in 4,5 Jahren die unabdingbare Disney-Müdigkeit einsetzt, ist das komplette Kinogeschäft im hinüber.

Benutzeravatar
Buzz Lightyear
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 380
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 09:04
Kontaktdaten:

Re: Starttermine

Beitrag von Buzz Lightyear » Montag 18. September 2017, 01:50

Wieso sollte eine "Disney-Müdigkeit" auftreten? Es ist der Film, nicht die Firma, die den Zuschauer ins Kino lockt. Das war in den 90ern bei Disney-Zeichentrickfilmen vielleicht noch anders, aber heute doch schon längst nicht mehr. Ob "Nicole" nun von Disney oder Universal ist, ist doch wurscht für die Besucher. Wenn dann tritt eine "Film-Müdigkeit" als solche auf, aber wieso man sich an Disney-Filmen per se satt sehen sollte, ist mir schleierhaft.

Wobei Avengers 4, Aladdin, Toy Story 4 und König der Löwen innerhalb von 2-3 Monaten schon heftig ist - da ist im Grunde keinerlei Spielraum mehr für andere Filme um das große Geld zu machen. Das Jahr (mit Star Wars dann noch als i-Tüpfelchen) dürfte definitiv Disneys Rekordjahr werden. Das sind in der Tat alleine 5 Milliardäre von Disney... :shock:
Bis zur Unendlichkeit... und noch viiiiiel weiter!

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 2900
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Starttermine

Beitrag von Mattis » Montag 18. September 2017, 02:01

Würde der exakt gleiche Film Star Wars Ep 8 im Dezember von Sony veröffentlicht, würde er nicht das gleiche einspielen, wie er es unter Disney tun wird. Du unterschätzt den Wert der Marke. Disney ist momentan extrem angesagt und hat eine durchgehend gute Reputation, aber Überpräsenz führt fast immer, wie es Disney auch selbst schon mehrfach erfahren hat, in ein Tal.

Disney lebt im Moment von Nostalgie, Superhelden und dem Animationsstudio, das allerdings Pixar den Rang abläuft. Die Marke Pixar ist vielleicht ein erster Vorgeschmack dessen, was kommen wird, wenn Star Wars und Marvel einmal eine künstlerische Schaffenspause brauchen.

Benutzeravatar
mercy
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 797
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Starttermine

Beitrag von mercy » Montag 18. September 2017, 16:25

Mattis hat geschrieben:Würde der exakt gleiche Film Star Wars Ep 8 im Dezember von Sony veröffentlicht, würde er nicht das gleiche einspielen, wie er es unter Disney tun wird. Du unterschätzt den Wert der Marke. Disney ist momentan extrem angesagt und hat eine durchgehend gute Reputation, aber Überpräsenz führt fast immer, wie es Disney auch selbst schon mehrfach erfahren hat, in ein Tal.
Sehe ich jetzt nicht so ganz. Ich war bestimmt nicht der einzige, der vor Episode 7 die Fanfare von Fox vermisst hat. Im Endeffekt war es aber egal. Reingegangen sind die Gäste wegen des Filmes.

Kaero
Groupie
Groupie
Beiträge: 160
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 20:03

Re: Starttermine

Beitrag von Kaero » Mittwoch 20. September 2017, 11:33

@Mattis:
Wieso ist es frech, einen Weihnachtsfilm eine Woche vor einem anderen Weihnachtsfilm eines anderen Studios zu setzen? Sie würden sich ja selber kannibalisieren. Man kann ja schließlich einen Film starten lassen, wann man will. Ich sehe da keine Frechheit.

Und sollte eine Disney-Müdigkeit einsetzen (was ja nicht sein kann, wie Buzz LIghtyear erklärt hat), wäre das ja für die anderen Studios gut, die dann in dieses Vakuum ihrerseits hinein stoßen könnten. Deine These widerspricht sich.

Bezüglich Pixar gebe ich dir Recht, hoffe aber, dass Coco wieder ein Schritt in die richtige Richtung ist. Bis auf Inside Out hat meiner Meinung nach in den letzen 5 Jahren deren Filme nicht die Qualität wie frühere Filme gehabt.

Eine Schaffenspause beim MCU oder Star Wars nach Episode IX würde ich sehr begrüßen, da sie Lucasfilm ja gekauft haben, könnten sie mehr draus machen als nur Star Wars. Ich würde mich über einen neuen Willow-Film freuen, Indiana Jones 5 warte ich mal ab und schaue, was sie mit dieser Marke machen.

Dein Beispiel mit Star Wars unter Sony kann ich auch nicht unterschreiben. Den Leuten geht es nur um den Franchise-Namen, nicht um Studios oder gar Regisseure (siehe dazu das Weglassen von Regisseurs-Namen in Trailern, wo es dann nur heißt "vom Regisseur von (Filmname oder Franchise einsetzen)".

@Buzz Lightyear:
Die 5 Milliardäre sehe ich nicht zu 100 Prozent. Avengers, Toy Story und Star Wars sehe ich als gesetzt. König der Löwen ziemlich sicher, Aladdin ist für mich noch ein Fragezeichen, dem ich zwischen 700 Mios bis mehr als eine Milliarde zutraue. Dazu warte ich aber erst mal den ersten Teaser ab.

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1002
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Starttermine

Beitrag von Taipan » Donnerstag 21. September 2017, 06:42

Zuerst habe ich auch gedacht: Die können doch nicht alles in einem Jahr verballern!?!

Danach habe ich mir einfach mal die nackten Zahlen angeschaut.... Disney wird im Jahr 2019 zehn Filme herausbringen. Zehn!
Ich habe eben mal kurz bei BOM geschaut: Seit der Jahrtausendwende hat so gut wie kein einziges Studio der großen sechs eine so geringe Anzahl an Filmen pro Jahr herausgebracht. Die einzige Ausnahme ist einmal Paramount und zweimal... Disney selbst halt.

Mit anderen Worten: Viel weniger Filme können sie gar nicht in den Markt geben. Ist ja nicht Disneys Schuld, dass praktisch jeder ihrer Releases ein Film ist, den die Menschen sehen wollen. Gut eigentlich ist es natürlich schon deren "Schuld", weil es gute Filme sind, aber darüber möchte ich mich nicht beschweren ;)

Ab 2020 haben sie immer noch genug Material für Remakes.
Arielle, Schneewittchen, Pinocchio, Pocahontas, Susi und Strolch, Bernhard und Bianca, Aristocats, Lilo und Stitch, Bambi, Die Hexe und der Zauberer, etc. Da ist bis Mitte/Ende der nächsten Dekade reichlich Nachschub vorhanden, darunter mindestens die Hälfte Klassiker eines Aladdin Kalibers.

Star Wars wird ab 2019 (bzw. vielleicht erst nach dem dritten Spin Off) dann Pause machen, aber so wie Kaero sagt, gucken wir mal was bei Lucasfilm noch so schlummert. Willow ist ein gutes Stichwort. Wenn Indy 5 passt, sind das locker nochmal insgesamt drei bis vier Filme und ich persönlich bin (wie in einem anderen Thema geschrieben) ja auch absoluter Unterstützer davon die LucasArts Bibliothek zu plündern. Day of the Tentacle, Sam and Max, Loom, Grim Fandango und (wenn man FDK jetzt einstellt und zehn Jahre wartet) Monkey Island haben alle das Potential hervorragende Familienfilme inklusive Sequels zu werden.

Bei Marvel mache ich mir ebenfalls keine Sorgen. Ich habe schon zigmal gedacht: Ja ok aber jetzt haben sie ja nu wirklich jeden Charakter auf die Leinwand gebracht und dann kamen Ant-Man, Dr. Strange und die Guardians.

Dazu kommen die Animationsfilme. Neben neuen Originalen, wovon gefühlt jeder zweite ein moderner Klassiker wie Aladdin zu werden scheint (Eiskönigin, Zoomania, Vaiana) natürlich auch das ein oder andere Sequel und wie ich immer wieder hoffe: Marvel und Star Wars animiert.

Last but not Least fängt Disney ja auch wieder an, das Anfang der 2000er begonnene Projekt "Fahrattraktionen" wieder zu reanimieren. Bei Jungle Cruise sind sie schon dabei und Its a Small World, Big Thunder Mountain/Big Grizzly Mountain, Space Mountain, Expedition Everest, Astro Orbiter/Orbitron, Roaring Rapids, Raging Spirits haben alle eine Hintergrundgeschichte, die stark genug ist, um als Filmpitch zu dienen.

Bis 2030 mache ich mir daher Null Sorgen um Nachschub. Und das ist eine so lange Zeitspanne, dass man eigentlich schon weit vorher den Zeitpunkt setzen kann, um mit Planungen aufzuhören.

Kaero
Groupie
Groupie
Beiträge: 160
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 20:03

Re: Starttermine

Beitrag von Kaero » Samstag 23. September 2017, 13:07

Lucasarts Spiele-Bibliothek ist ein tolles Stichwort, ich möchte da noch zwei Titel nennen, die sich als Verfilmung eignen würden:
The Dig, Zak McKracken...und bitte einer Verfilmung von Indiana Jones and the Fate of Atlantis!

Taipan, du willst Star Wars animiert? Du meinst vermutlich die große Leinwand. Daran glaube ich nicht, dieses Genre wird im Serienformat bleiben, eine Nachfolgerserie von Rebels wurde ja heuer schon angekündigt.

Benutzeravatar
porter
Frischling
Frischling
Beiträge: 28
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 18:02

Re: Starttermine

Beitrag von porter » Donnerstag 28. September 2017, 16:43

Wunderbar.
Grad hat WARNER ihren HOT DOG auf den 18.Januar verschoben.
Das hilft doch schonmal in der Weihnachtszeit und auch dem Januar.
Zum alten termin wäre der nur verheizt worden, oder von vielen halt nicht eingesetzt werden können..

FRANK.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6008
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Starttermine

Beitrag von Mark_G » Donnerstag 28. September 2017, 19:52

Hab's schon vermutet - in Österreich ist HOT DOG schon vor Monaten in den "Jänner" verschoben worden...
Nothing Compares 2 U

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1002
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Starttermine

Beitrag von Taipan » Samstag 30. September 2017, 09:12

Kaero hat geschrieben:Taipan, du willst Star Wars animiert? Du meinst vermutlich die große Leinwand. Daran glaube ich nicht, dieses Genre wird im Serienformat bleiben, eine Nachfolgerserie von Rebels wurde ja heuer schon angekündigt.
Ja würde ich mir wünschen, Das Problem bei Animation im Serienformat ist mMn immer noch das Budget. Und einen Star Wars Animationsfilm in Disney Qualität gerichtet an Familien und frei ab 6 kann ich mir gut vorstellen, genauso wie bei Marvel. Es soll dann ja auch gar nicht "ernst" und "dunkel" sein, wie es oftmals die "Fans" fordern. Etwas auf dem Level von Die Unglaublichen und Big Hero 6 nur eben im Star Wars Universum.

Ende 2019 "testet" Marvel das ja praktisch mit Spiderman Animated wie so etwas beim Publikum ankommt. Wenn das funktioniert, spricht nichts dagegen es auf das MCU und dann über den Mutterkonzern auch auf Lucasfilm zu übertragen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast