Corona & Box Office

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1140
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Corona & Box Office

Beitrag von arni75 » Samstag 17. Oktober 2020, 13:30

München wohl auch mit Maskenpflicht

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 520
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Samstag 17. Oktober 2020, 15:35

Jede Stadt Bayerns mit Inzidenz über 35 muss automatisch die Maskenpflicht in Innenräumen einführen, nach Söder. Hab gestern was zu geschrieben.

https://www.filmfutter.com/news/maskenp ... latz-kino/

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 520
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Samstag 17. Oktober 2020, 15:52

Eine neue FFA-Studie zu den katastrophalen Verluste der Kinobetreiber in Deutschland. Ich halte sogar das pessimistische Szenario für zu optimistisch...

https://www.filmfutter.com/news/kinos-verluste-corona/

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1140
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Corona & Box Office

Beitrag von arni75 » Samstag 17. Oktober 2020, 17:19

Die Studie ist auch längst veraltet.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 520
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Samstag 17. Oktober 2020, 21:00

Sie liest sich sehr überholt, ja. Aber Filmecho und der Tagesspiegel haben jetzt erst darüber berichtet. Hmm...

svenchen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 6884
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 17:52

Re: Corona & Box Office

Beitrag von svenchen » Samstag 17. Oktober 2020, 22:00

in Baden Württemberg dürfen ab Mo. nur noch max. 100 Besucher in einen Saal und es herrscht im ganzen Land Maskenpflicht. Wenigstens darf man sie scheinbar zum Essen und trinken abnehmen. Ist jetzt hier zu Lande nicht schlimm, da es eh kaum Säle gab mit mehr als 100 Plätzen bei den Regeln.

Der Witz ist, das gilt nun auch in Landkreisen, wo niedrige Infektionen herrschen!

Weiter geht es also mit der Bestrafung der falschen :evil: Hoffentlich finden sich Kläger gegen diese langsam überbordende Willkür! Und ich bin wirklich kein Gegner von Corona-Maßnahmen, diesen Schwachsinn sich anzusehen ist aber wirklich schwer auszuhalten...

Und dann noch Fr. Merkel: Bleibt alle zu Hause....eigentlich meinte sie ja Reisen, aber bei allen kommt wieder nur an bleibt daheim. Warum soll ich nicht in ein Kino oder Theater gehen mit Klimaanlage...ach was reg ich mich auf :)

Dann eine gute Nachricht: Im Bundesstaat New York dürfen Kinos wieder aufmachen, aber nicht in NYC. Max 50 Besucher/Leinwand bei geringer Infektionslage. Das wird sich wohl kein Betreiber antun.

Simon
Fan
Fan
Beiträge: 108
Registriert: Freitag 8. November 2019, 17:18

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Simon » Samstag 17. Oktober 2020, 22:07

svenchen hat geschrieben:
Samstag 17. Oktober 2020, 22:00
Und dann noch Fr. Merkel: Bleibt alle zu Hause....eigentlich meinte sie ja Reisen, aber bei allen kommt wieder nur an bleibt daheim.
Wir hatten heute auch schon irgendwie das Gefühl / den Verdacht, dass genau dies bei einigen (falschen) angekommen zu sein scheint und hatten heute kaum mehr Besucher als gestern. In den letzten Wochen waren es am Samstag immer gut 200 Besucher mehr als am Freitag.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 520
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Sonntag 18. Oktober 2020, 00:28

Ich war seit erster Stunde ein Befürworter strenger Maßnahmen, aber die aktuellen sind überbaut nicht zielführend. Paris hatte die Maskenpflicht draußen seit Wochen und es hat nichts gebracht. Oh Wunder.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 520
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Sonntag 18. Oktober 2020, 00:29

Ich bin für sehr strenges Durchgreifen im privaten Bereich mit sehr empfindlichen Strafen, dafür aber weiterhin regulären Betrieb in der Gastro und Kultur. Würde viel mehr bringen.

MadMel
Groupie
Groupie
Beiträge: 168
Registriert: Donnerstag 28. Juli 2016, 17:45
Wohnort: Duisburg

Re: Corona & Box Office

Beitrag von MadMel » Sonntag 18. Oktober 2020, 11:56

Leider sind wir mittlerweile an einem Punkt angekommen, an dem der Rückhalt für die Maßnahmen zunehmend schwindet.
Nicht nur hier im Forum, auch in meinem Bekanntenkreis.
Es werden irrsinnige Regeln für Bereiche aufgestellt, die mit der Corona Verbreitung überhaupt nichts zu tun haben (Beispiel Kinos).
Das versteht die Bevölkerung nicht mehr, erst recht nicht die Betroffenen.
Die Politik zerstört all das, was sie in den ersten Monaten der Corona Krise mühsam aufgebaut hat; sie zerstört das Vertrauen in die Maßnahmen.
Und sie zerstört Arbeitsplätze und kulturelle Einrichtungen.
Greift verdammt noch mal dort durch, wo sich das Virus wirklich verbreitet.
Vielleicht sollte man sich mal überlegen, dass es auch noch ein Leben nach Corona geben muss (oder eben mit Corona), und zwar ein lebenswertes Leben.

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4624
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Sonntag 18. Oktober 2020, 12:34

Arthur A. hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 00:29
Ich bin für sehr strenges Durchgreifen im privaten Bereich mit sehr empfindlichen Strafen, dafür aber weiterhin regulären Betrieb in der Gastro und Kultur. Würde viel mehr bringen.
Sehe das im Prinzip genauso.

Feiern Privaträume/Nicht Privaträume jeder Art müssen zeitweilig sprich innerhalb eines Zeitraums von 3-4 Wochen Verboten werden, leider ist das nötig da nicht alle Jungen Leute die erforderliche Disziplin aufbringen und der rest dafür büßen muss. Auch die Sperrstunde solange se an eine Zeitliche Frist gebunden ist ist sinnvoll. Kinos, eventuell auch Restaurants kann man davon aber ausnehmen, hier geht es hauptsächlich um Kneipen, Bars etc.

Wenn das erfüllt ist kann der rest so weitergehen wie bisher.

Jetzt aber wie es für Merkel übrig ist alle in Panik zu versetzen und zu sagen zuhause bleiben, isolation üben ist der falsche weg. Langsam drängt sich der Eindruck auf das ist ein Wettbewerb wer mehr Panik verbreitet...
Sollen doch alle zuhause bleiben, ausgenommen wer 'Systemrelevante' Berufe ausübt, der rest im Homeoffice und Einkaufen bzw. die Wohnung verlassen ist nur noch einmal die Woche erlaubt, es sei denn ein wichtiger Arztbesuch steht an der dann aber mit zwei Masken Tuch+Plexiglasscheibe und Gummihandschuhen. Wer dagegen verstößt Zahlt 1000 Euro Strafe auch Zahlbar in 24 Raten und bekommt mit Tinte die erst langsam verblasst das Wort Shame auf die Stirn gekritzelt um sich jeden Morgen im Spiegel zu erinnern wie Assozial man gehandelt hat. :roll: :puempel:

KarlOtto
Maniac
Maniac
Beiträge: 1307
Registriert: Mittwoch 17. Juli 2013, 07:37
Wohnort: Willich

Re: Corona & Box Office

Beitrag von KarlOtto » Sonntag 18. Oktober 2020, 12:54

Es ist auch unverständlich, warum gerade die Bereiche eingeschränkt werden, die bisher nicht einmal Grund für einen Ausbruch waren, während in den Bereichen, die nachweislich der Grund sind, nichts passiert.

Schulen und Kindergärten sind weitestgehend nicht betroffen, allerdings werden hier die wenigen Einzelfälle von den Medien gepusht. Hier hat die Regierung aber zu Recht nicht weiter durchgegriffen.

Über die Maskenpflicht draußen kann man gerne streiten, allerdings wenn man sieht, wie die Leute in vollen Innenstädten es nicht für nötig halten Abstand zu halten und einen sogar hustend ohne Maske umlaufen, ist es vielleicht ein Zeichen an die Menschen, dort etwas umsichtiger zu werden. Also von mir aus.
Auch Reisen gerne auch innerhalb Deutschlands einzuschränken ist ebenfalls durchaus sinnvoll. Jedenfalls zeigt sich ja in Ländern, die rigoros Ausländer nicht reinlassen, dass es helfen kann. Also warum nicht.

Warum man allerdings die Höchstbesucherzahlen in Kulturbetrieben weiter einschränkt und eine Maskenpflicht am Platz einführt, ist nicht nachvollziehbar. Es gibt dort die im Normalfall eine entsprechende Klimatisierung. Man redet selten und guckt in eine Richtung. Und wie die Oberbürgermeisterin von Köln selbst zugeben musste, gibt es bisher keine nachweisebaren Ausbruchsfälle. Trotzdem wird hier immer weiter eingeschränkt, während in meist unklimatisierten Restaurants, die schon Ausbruchsorte waren, sich nichts ändert. Konsequenterweise müsste es auch hier eine durchgängige Maskenpflicht geben, bei der man die Maske eben nur zum Essen und aktiven (also Glas in der Hand darf nicht reichen) Trinken abnehmen darf. Vielleicht bleiben die Leute dann dort auch nicht mehr so lange, und dann ist die Verbreitung des Virus dort auch seltener. Einer Sperrstunde bedarf es dann ebenfalls nicht. In Berlin wurde zu recht die Sperrstunde vom Gericht gekippt, weil es keinen Nachweis gab, dass die Infektionsgefahr in Gaststätten nach 23 Uhr höher ist als vorher. Ich hoffe, dass es endlich mal Kläger gibt, damit die Gerichte dafür sorgen, dass endlich nur für die sinnvollen Bereiche Einschränkungen gelten.

Genauso sinnlos sind die Besuchereinschränkungen für Sportvereine. Wenn die Hallen groß sind, handelt es sich auch hier um klimatisierte Räume. Vielleicht sollte man das mehr überprüfen und danach einschränken. Und auch Outdoor gab es bisher keinen Ausbruch in Stadien. Selbst in den Ländern nicht, wo weiterhin mit Zuschauern Sport betrieben wurde. Auch hier trifft es eindeutig die Falschen.

Das Ordnungsamt und die Polizei müssten eben konsequenter Familienfeiern überprüfen. Und das auch im privaten Bereich. Dann hätten wir das ganze Problem nicht. Dort wird einfach auf Abstand und Maske verzichtet, obwohl sie auch dabei Pflicht sind. Aber solange einfach keiner das überprüft, werden wir das Virus auch nicht einschränken.
Wenn weiterhin nur in den Bereichen durchgegriffen wird, die nicht schuld an den hohen Zahlen sind, wird nicht nur das Verständnis für die Maßnahmen weiter schwinden. Unsere Zahlen werden auch weiter drastisch steigen. Und dann werden wir auch wieder mehr schwere Fälle bekommen und dann stehen wir vor einen wirklichen Problem, dass dann erst so richtige Auswirkungen für alle haben wird. Denn dann muss man wieder alles zu machen, damit die Leute zu Hause bleiben.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 520
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Montag 19. Oktober 2020, 01:02

Lativ hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 12:34
Arthur A. hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 00:29
Ich bin für sehr strenges Durchgreifen im privaten Bereich mit sehr empfindlichen Strafen, dafür aber weiterhin regulären Betrieb in der Gastro und Kultur. Würde viel mehr bringen.
Sehe das im Prinzip genauso.

Feiern Privaträume/Nicht Privaträume jeder Art müssen zeitweilig sprich innerhalb eines Zeitraums von 3-4 Wochen Verboten werden, leider ist das nötig da nicht alle Jungen Leute die erforderliche Disziplin aufbringen und der rest dafür büßen muss. Auch die Sperrstunde solange se an eine Zeitliche Frist gebunden ist ist sinnvoll. Kinos, eventuell auch Restaurants kann man davon aber ausnehmen, hier geht es hauptsächlich um Kneipen, Bars etc.

Ich finde nicht einmal die Sperrstunde sinnvoll. Die treibt Leute noch eher dazu, ihre Aktvitäten gemeinsam im Privaten fortzusetzen, wo es auch bei entsprechenden Regeln schwer zu kontrollieren wäre.

Ich denke, die wirkungsvollste Maßnahme, wäre ein 3-4 Wochen langes Vebrot jeglicher privaten Zusammenkünfte. Auch nicht so was wie x Personen aus x Haushalten. Einfach komplett weg die Option. Keine Geburtstage, keine Wein-und-Käse-Abende, kein geselliges Beisammensein. Nichts. Wenn Leute sich treffen wollen, dann draußen. Und bei Missachtung 1000 Euro Strafe pro Person. Mna müsste nicht einmal viel kontrollieren, ich denke, die Androhung alleine würde es genug reduzieren über die 3-4 Wochen, dass die Zahlen erheblich sinken würden.

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4624
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Montag 19. Oktober 2020, 01:27

Sowohl was den eingeschlagenen Weg betrifft wie auch das inkonsequente Handeln als auch die verstrichene Zeit, für all das sind die Politiker verantwortlich was aber folgenlos bleiben wird denn irgendwas zwischen Schwarz und Rot wird wieder gewählt werden.
In Schweden hätte man erwarten können ohne das zu wünschen das dieses Land ähnlich wie Italien im Frühjahr versinkt, das ist aber nicht der fall. Man kommt ohne gravierende Wirtschaftliche Einbußen und eine hohe Opferzahl durch die Pandemie und die Menschen leben mit minimalen Einschränkungen was die Frage aufwirft ob eine Kurskorrektur angebracht ist.

In mir wachsen immer größere Zweifel gegen die ich noch ankämpfe.

Der Lockdown im Frühjahr war ein großer Fehler.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 520
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Montag 19. Oktober 2020, 01:53

Es gab nie einen Lockdown bei uns. Und der Shutdown war kein Fehler, da wir damals einfach nicht das Wissen von heute hatten. Und Vorsicht würde ich immer vorziehen. Schwedens Wirtschaft erging es trotz des Laissez-Faire nicht erheblich besser als den anderen.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 520
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Montag 19. Oktober 2020, 12:26

Comedia Köln wirbt schon richtig mit Deckenhöhe und Luftaustausch:

https://www.comedia-koeln.de/

Habe gestern in Köln sogar Plakate von denen gesehen, bei denen der Luftaustausch besonders betont wurde. Ich wünschte, mehr Kinos würden das machen. Überhaupt könnte die Kinobranche eine große Kampagne eben zu diesem Punkt starten. Alle meine zweifelnden Freunde, denen ich dargelegt habe, weshalb Kinos sicherer sind, als man vermutet, waren nach den Argumenten mehr oder weniger überzeugt und gingen mit mir dann ins Kino.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2857
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Montag 19. Oktober 2020, 14:47

Ja, neben dem Luftaustauch ist die Größe der Säle und die hohe Decke (in den meisten Kinosälen) auch ein Punkt, der einen großen Unterschied zu Restaurants und Privatwohnungen macht.

In Hamburg ist der Inzidenzwert heute das erste Mal seit dem 9. April (damals 50,6) wieder über 50 - auch 50,6.
Es wurden heute 93 neue Fälle in der 1,9 Mio-Einwohnerstadt gemeldet, davon stammen 32 aus einem Pflegeheim (27 Bewohner, 5 Pflegekräfte).
Das heisst: über 1/3 aller gemeldeten Fälle heute stammen von dort.

Wenn jetzt zu den privaten Feiern, Gastronomie-Ausbrüchen, Schlachthof-Ausbrüchen, Infektionen in Schulen etc. auch wieder Pflegeheime hinzukommen - dann hat man doch diverse Großbaustellen, bei denen man gucken muss wie man die eindämmt.

Bislang ist Hamburg die Kulturveranstaltungen zum Glück auch noch nicht wieder angegangen. Weder Maskenpflicht am Platz noch Reduzierung der Kapazität. Mal sehen wie lange die das durchhalten, bevor sie symbolisch doch wieder "Irgendwas" schließen.
Zuletzt geändert von Invincible1958 am Montag 19. Oktober 2020, 15:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9251
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Montag 19. Oktober 2020, 14:50

Und der Kreis Berchtesgaden (Inzidenz 252) wird in den Lockdown geschickt...

PS: Augsburg liegt bei prickelnden 112...
Nothing Compares 2 U

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2857
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Montag 19. Oktober 2020, 15:14

Mark_G hat geschrieben:
Montag 19. Oktober 2020, 14:50
Und der Kreis Berchtesgaden (Inzidenz 252) wird in den Lockdown geschickt...

PS: Augsburg liegt bei prickelnden 112...
In Delmenhorst (bei Bremen) liegt der Welt auch über 200.

"Die Verwaltung untersagt bis auf Weiteres Gottesdienste sowie sämtliche öffentlichen Veranstaltungen."

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... st954.html

Unter "sämtliche öffentliche Veranstaltungen" fallen aber wohl nicht Kinovorstellungen.
Denn das Kino verkauft (Stand Jetzt) weiterhin Tickets für die laufende Woche:

http://www.maxx-delmenhorst.de/kinoprogramm.php

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 520
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Montag 19. Oktober 2020, 15:15

Invincible1958 hat geschrieben:
Montag 19. Oktober 2020, 14:47
Ja, neben dem Luftaustauch ist die Größe der Säle und die hohe Decke (in den meisten Kinosälen) auch ein Punkt, der einen großen Unterschied zu Restaurants und Privatwohnungen macht.

In Hamburg ist der Inzidenzwert heute das erste Mal seit dem 9. April (damals 50,6) wieder über 50 - auch 50,6.
Es wurde heute 93 neue Fälle in der 1,9 Mio-Einwohnerstadt gemeldet, davon stammen 27 aus einem Pflegeheim.

Wenn jetzt zu den privaten Feiern, Gastronomie-Ausbrüchen, Schlachthof-Ausbrüchen, Infektionen in Schulen etc. auch wieder Pflegeheime hinzukommen - dann hat man doch diverse Großbaustellen, bei denen man gucken muss wie man die eindämmt.

Bislang ist Hamburg die Kulturveranstaltungen zum Glück auch noch nicht wieder angegangen. Weder Maskenpflicht am Platz noch Reduzierung der Kapazität. Mal sehen wie lange die das durchhalten, bevor sie symbolisch doch wieder "Irgendwas" schließen.
Aber ihr habt ja so oder so schon strengere Regeln, was Kapazität und Abstände angeht, als wi hier in NRW bis zuletzt hatten.

Bis ärgert dieses bekloppte Beherbergungsverbot in Hamburg, weil ich eigentlich zuletzt hinfahren wollte, Bonn aber bereits zu nah an der schlimmen Grenze war, um planen zu können. Hoffentlich wird es dort endlich gekippt werden.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9251
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Montag 19. Oktober 2020, 15:52

Nothing Compares 2 U

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2857
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Montag 19. Oktober 2020, 16:02

Arthur A. hat geschrieben:
Montag 19. Oktober 2020, 15:15
Invincible1958 hat geschrieben:
Montag 19. Oktober 2020, 14:47
Ja, neben dem Luftaustauch ist die Größe der Säle und die hohe Decke (in den meisten Kinosälen) auch ein Punkt, der einen großen Unterschied zu Restaurants und Privatwohnungen macht.

In Hamburg ist der Inzidenzwert heute das erste Mal seit dem 9. April (damals 50,6) wieder über 50 - auch 50,6.
Es wurden heute 93 neue Fälle in der 1,9 Mio-Einwohnerstadt gemeldet, davon stammen 32 aus einem Pflegeheim (27 Bewohner, 5 Pflegekräfte).
Das heisst: über 1/3 aller gemeldeten Fälle heute stammen von dort.

Wenn jetzt zu den privaten Feiern, Gastronomie-Ausbrüchen, Schlachthof-Ausbrüchen, Infektionen in Schulen etc. auch wieder Pflegeheime hinzukommen - dann hat man doch diverse Großbaustellen, bei denen man gucken muss wie man die eindämmt.

Bislang ist Hamburg die Kulturveranstaltungen zum Glück auch noch nicht wieder angegangen. Weder Maskenpflicht am Platz noch Reduzierung der Kapazität. Mal sehen wie lange die das durchhalten, bevor sie symbolisch doch wieder "Irgendwas" schließen.
Aber ihr habt ja so oder so schon strengere Regeln, was Kapazität und Abstände angeht, als wi hier in NRW bis zuletzt hatten.

Bis ärgert dieses bekloppte Beherbergungsverbot in Hamburg, weil ich eigentlich zuletzt hinfahren wollte, Bonn aber bereits zu nah an der schlimmen Grenze war, um planen zu können. Hoffentlich wird es dort endlich gekippt werden.
Ja, das ist echt bescheuert.

Allerdings ist unser Bürgermeister ja einer der vorsichtigeren. Und die Gerichte sagen auch, dass das Beherbungsverbot in einer Großstadt anders bewertet werden muss als auf dem Land. Aber who knows ... das ändert sich sowieso alle paar Tage.

Ich selbst habe das Problem, dass ich am kommenden Wochenende eigentlich nach London wollte.
Noch gibt es auch weder in die eine oder andere Richtung eine Test- oder Quarantäne-Pflicht, und dass, obwohl London schon seit Ewigkeiten über der 50er-Grenze liegt.

Geplant war eigentlich der Besuch des Theaterstücks "Beat The Devil" mit Ralph Fiennes (https://bridgetheatre.co.uk/whats-on/beat-the-devil/).
Ein guter Freund von mir, seine Freundin (beide leben in London) und ich. Seit letztem Samstag ist es jetzt ja aber verboten privat zu übernachten. Das ließe sich noch durch eine Hotelbuchung umgehen. Aber auch im Theater dürfen nun nur noch Leute aus demselben Haushalt nebeneinander sitzen. Und angeblich wird das auch beim Einlass durch Persokontrolle überprüft.

Naja, bis auf die Theatertickets ist noch nichts gebucht, und ich werde wohl auch komplett auf die Reise verzichten.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2857
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Montag 19. Oktober 2020, 18:44


Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4624
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Montag 19. Oktober 2020, 18:51

Arthur A. hat geschrieben:
Montag 19. Oktober 2020, 01:53
Es gab nie einen Lockdown bei uns. Und der Shutdown war kein Fehler, da wir damals einfach nicht das Wissen von heute hatten. Und Vorsicht würde ich immer vorziehen. Schwedens Wirtschaft erging es trotz des Laissez-Faire nicht erheblich besser als den anderen.
Shutdown Lockdown ist mir ziemlich wurscht, du weißt was ich meine und das zählt.

Nein nicht besser, aber auch nicht schlechter ohne diese ganzen Einschneidungen !

svenchen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 6884
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 17:52

Re: Corona & Box Office

Beitrag von svenchen » Montag 19. Oktober 2020, 20:19

man muss sagen, die BaWü Regierung hat wenigstens Theater und Kinos von der 100-er Regel überraschend befreit , hier sind wenigstens bis 500 Personen erlaubt..man scheint langsam zu lernen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste