Corona & Box Office

Arthur A.
Fan
Fan
Beiträge: 90
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Samstag 28. März 2020, 03:17

Klar, die Zahlen sind bestimmt übertrieben hoch überall. Und in Madrid wird eine Eislaufbahn nur aus Jux zur Aufbewahrung von Leichen umfunktioniert. Und in Bergamo ist es auch eine alljährliche Tradition, dass Särge mit Militärlastwagen abtransportiert werden.

Und was den Test des Charité angeht, tja, die CDC in den USA hat ihren eigenen entwickelt und siehe da, die Fallzahlen sind irgendwie auch nicht niedriger dort geworden. Vielleicht weist deren Test ja auch alles mögliche nach.

Diskurs ist immer wichtig und das Verständnis dessen, welche Freiheiten wir aktuell aufgeben, ist auch essentiell. Das darf und wird zu keinem Zeitpunkt vergessen. Aber es gibt einen Punkt, an dem es nicht mehr Diskurs ist, sondern polemische Äußerungen und Demagogie, die im besten Fall nicht weiterbringen, im schlechtesten Fall öffentlichkeitsgefährdend sind. Und häufig wirkt es wie ein auf Teufel-komm-raus-gegen-den-Mainstream, weil der Mainstream ist ja immer doof und man weiß es ja besser. Fun fact: Tut man meist nicht. Ich bin in meinem Leben schon einigen Impfgegnern begegnet und da ist die Rhetorik ähnlich.

Benutzeravatar
Armand
Groupie
Groupie
Beiträge: 191
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:43

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Armand » Samstag 28. März 2020, 03:47

Du fängst deine Antwort aber auch reichlich polemisch an. Inwiefern unterscheidest du dich da?

Das jemand die Zahlen übertrieben hoch findet und des es dennoch in einigen Regionen zu Überlastung von Krankenhäusern kommt, ist doch kein logischer Widerspruch.

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1303
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Taipan » Samstag 28. März 2020, 07:03

Also ich brauche ehrlich gesagt nicht noch mehr Diskussionen oder einen größeren Diskurs. Diese ganzen Fragen "wer hats denn nu zuerst gehabt" und "wer hat wo ne Grenze zu früh oder zu spät geschlossen" sind doch im Moment überhaupt nicht zielführend. Das kann man doch alles im Nachhinein klären und Doktorarbeiten und Studien drüber verfassen.

Es gibt jetzt Maßnahmen, die in Kraft sind und vielleicht sollte man jetzt erstmal länger als ne Viertelstunde abwarten, ob die was bringen. Diese ganze Diskussion darüber "Wann ist es denn endlich mal zu Ende. Ich muss mich ja seit vier Tagen mit mir selbst beschäftigen und das kann ich gar nicht" finde ich peinlich. Dass Spahn und Braun hierüber eine Diskussion angestoßen haben war ein Riesenfehler und hat dann auch die Kanzlerin dazu genötigt das auch nochmal per Podcast klarzustellen. Nur war das Kind da schon in den Brunnen gefallen und nun ist jede zweite Frage in einem Fernsehinterview "Wie lange gehts denn noch?".

Vielleicht sind die Maßnahmen, die es jetzt gibt auch falsch. Aber es bringt nichts im moment darüber zu reden. Wozu soll das führen? Dass sie wieder abgeschafft werden? Und dann? Ist das auch wieder vielleicht falsch. Es wurde jetzt eine Entscheidung getroffen und die können wir jetzt auch einfach erstmal durchziehen. Alles andere ist doch so als hätte man sich am D-Day während der Operation achtmal umentschieden wo man denn jetzt an Land geht, je nachdem wie gut es gerade an dem ein oder anderen Strand läuft.

Fakt ist, dass momentan die Krankenhäuser überlaufen und Menschen sterben müssen, die im Normalfall nicht sterben würden und dagegen, bzw. dass es noch schlimmer wird, muss man vorgehen. Und das einzige worüber mMn diskutiert werden sollte, ist das was Laschet gesagt hat: Wir müssen abwägen inwiefern wir durch die Maßnahmen Menschen retten und auf der anderen Seite Menschen in Gefahr bringen (Stichwort: Häusliche Gewalt, Suizide, erhöhte Fettleibigkeit und Diabetes, Herzinfarkte durch Stress etc.)

Han Solo
Fan
Fan
Beiträge: 136
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 18:03

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Han Solo » Samstag 28. März 2020, 08:30

Seit dem D-Day haben sich die Möglichkeiten der Informationsbeschaffung und deren Übermittlung aber doch weiterentwickelt.

chris
Fan
Fan
Beiträge: 59
Registriert: Samstag 28. Dezember 2019, 22:20

Re: Corona & Box Office

Beitrag von chris » Samstag 28. März 2020, 09:15

Armand hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 00:12
Nur befreit ein mögliches frühes Auftreten in Italien, China nicht von seiner Schuld. Mehr hab ich auch nicht gesagt.
Aber Du sprichst jetzt schon davon das China "Schuld" hat. Das halte ich nicht für richtig, selbst wenn das Virus auf einem chinesischen Markt den Sprung vom Tier auf den Menschen vollzogen hat. Dann ist das die Ursache der Pandemie, aber man darf Ursache nicht mit Schuld gleich setzen.
Was wäre denn wenn bei einem deutschen Schweinebauern die Schweinepest auf den Menschen überspringt und eine Pandemie auslöst? Ist dann Deutschland "Schuld" ?

Benutzeravatar
Armand
Groupie
Groupie
Beiträge: 191
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:43

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Armand » Samstag 28. März 2020, 12:21

chris hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 09:15
Armand hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 00:12
Nur befreit ein mögliches frühes Auftreten in Italien, China nicht von seiner Schuld. Mehr hab ich auch nicht gesagt.
Aber Du sprichst jetzt schon davon das China "Schuld" hat. Das halte ich nicht für richtig, selbst wenn das Virus auf einem chinesischen Markt den Sprung vom Tier auf den Menschen vollzogen hat. Dann ist das die Ursache der Pandemie, aber man darf Ursache nicht mit Schuld gleich setzen.
Was wäre denn wenn bei einem deutschen Schweinebauern die Schweinepest auf den Menschen überspringt und eine Pandemie auslöst? Ist dann Deutschland "Schuld" ?
Du hast die Diskussion scheinbar nicht ab Anfang an verfolgt. Es ging dabei um die Vertuschung der chinesischen Regierung. Um systematisches Verschweigen und Unterdrücken von Information. Sie haben es erst eingestanden, als es im Ausland den ersten nachweislichen Toten außerhalb von China gab, der in der Infektionskette auf China zurückzuführen war. Ohne Chinas Vertuschung wären weltweit jetzt viele Menschen nicht daran gestorben. Punkt.

Für das überspringen vom Tier auf den Menschen können sie natürlich nichts. Deshalb finde ich auch die Diskussion zum Verbot des Verzehrs von bestimmten Wildtieren nicht zielführend (Scheinargumente wie "Was Essen die da überhaupt für komische Tiere") Wie du bereits sagst, gibt es auch Schweinepest und weitere Krankheiten die von Hühner oder Rindern übertragen werden. Wenn wir jetzt den Verzehr von allen Tieren verbieten, die irgendeine Menschheitsgruppe als unsauber oder eklig bezeichnet, dann bleibt da nicht viel übrig.

Han Solo
Fan
Fan
Beiträge: 136
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 18:03

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Han Solo » Samstag 28. März 2020, 14:47

Armand hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 12:21
Du hast die Diskussion scheinbar nicht ab Anfang an verfolgt. Es ging dabei um die Vertuschung der chinesischen Regierung. Um systematisches Verschweigen und Unterdrücken von Information. Sie haben es erst eingestanden, als es im Ausland den ersten nachweislichen Toten außerhalb von China gab, der in der Infektionskette auf China zurückzuführen war. Ohne Chinas Vertuschung wären weltweit jetzt viele Menschen nicht daran gestorben. Punkt.
Dabei ist es auch so, daß man recht schnell damit ist das "kleine" Tirol zu verklagen.

Mika
Fan
Fan
Beiträge: 61
Registriert: Samstag 7. September 2013, 16:15

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mika » Samstag 28. März 2020, 15:03


Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 2042
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 28. März 2020, 15:54

Wenn es wirklich so ist, dass Todesopfer in hoher Zahl, die gar nicht an Corvid-19 gestorben sind, in die Statistik mit reingezählt werden, ist das für mich schon ein Skandal.
Also einer der Gründe für die hohen Zahlen in Italien wird dies angegeben:

► Ungeklärte Todesursachen: Italiens Zivilschutzchef Angelo Borrelli betonte, dass offenbar häufig die Todesursache nicht immer eindeutig und nicht abschließend geklärt sei. Im Klartext: Ob die Menschen an Covid-19 starben – oder ob der Grund nicht doch eine Vorerkrankung war, ist in vielen Fällen unklar.

https://www.bild.de/news/ausland/news-a ... .bild.html

Man kann nicht jeden, der zur Zeit mit Influenza oder anderen Krankheiten, die zur Lungenentzündung führen, ins Krankenhaus kommt, in die Corona-Statistik aufnehmen.
Wenn die Zeit es nicht zulässt bei allen die konkrete Todesursauche herauszufinden, dann muss man eben eine weitere Statistik beginnen, in der "Todesursache ungeklärt" steht, nur nur die nachweislichen Corona-Fälle auch für die Corona-Statistik auflisten.
Da sind die deutschen Behörden (so wie ich es mitbekomme) bislang noch ein wenig genauer.

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4373
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Samstag 28. März 2020, 15:55

Mika hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 15:03
https://www.t-online.de/unterhaltung/ki ... krise.html
Interessanter Artikel, danke !

Seien wir ehrlich, man muss mit einer Vielzahl Filmen aufs nächste Jahr ausweichen und dann zuletzt Stiefmütterlich behandelte Mon. wie der Jan. teils Feb. füllen.
Je nachdem wie lange sich das jetzt hinzieht wird man den Stau womöglich erst 2022 gänzlich auflösen können.

Arthur A.
Fan
Fan
Beiträge: 90
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Samstag 28. März 2020, 16:24

Zu Italien: Es ist tatsächlich so, dass bei einer Pressekonferenz aus Italien vor einigen Tagen betont wurde, dass zu den Corona-Toten auch Leute gezählt werden, die zum Todeszeitpunkt das Virus in sich trugen, auch wenn sie nicht zwingend an dem Virus gestorben sind. Das ist wahr. Es wird allerdings auch von eienr Wechselwirkung zwischen bestehenden Vorerkrankungen und deren Verschlimmerung durch Covid ausgegangen, womit diese Zählweise begründet wird (und inoffiziell vermutlich auch, weil man nicht die Ressourcen hat, es in jedem Fall aktuell einzeln zu bestimmen dort). Und wenn die sehr hohen Zahlen nur aus Italien kämen, wäre ich aus diesem Grund vermutlich auch skeptischer.

Aber da Spanien aktuell auch katastrophal aussieht und es in den Niederlanden (verleichen zur Bevölkerungsanzahl) die Tendenz aktuell auch schlimm ist, bin ich geneigt, der erhöhten Tödlichkeit Glauben zu schenken. Die USA lasse ich mal außen vor, denn deren größtes Problem ist deren eigenes Gesundheitssystem.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 2042
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 28. März 2020, 17:28

Arthur A. hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 16:24
Aber da Spanien aktuell auch katastrophal aussieht und es in den Niederlanden (verleichen zur Bevölkerungsanzahl) die Tendenz aktuell auch schlimm ist, bin ich geneigt, der erhöhten Tödlichkeit Glauben zu schenken. Die USA lasse ich mal außen vor, denn deren größtes Problem ist deren eigenes Gesundheitssystem.
Ich glaube, dass generell viel zu wenige Menschen getestet werden (verständlicherweise, da die Kapazitäten fehlen), und in Italien bei 10.000 Toten in Wirklichkeit schon über 1 Mio Menschen oder noch mehr infiziert sind/waren, und nicht erst knapp 90.000.
In Spanien und einigen anderen Ländern ist es ähnlich.

Auch in Deutschland gibt es garantiert mehr Infizierte als in der Statistik auftauchen. Aber hier scheint man näher am tatsächlichen Wert zu sein als in anderen Ländern - deshalb scheint die Sterblichkeitsrate in Deutschland geringer auszufallen.
Aber in Wirklichkeit ist sie überall gleich hoch bzw. niedrig.
Arthur A. hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 16:24
Zu Italien: Es ist tatsächlich so, dass bei einer Pressekonferenz aus Italien vor einigen Tagen betont wurde, dass zu den Corona-Toten auch Leute gezählt werden, die zum Todeszeitpunkt das Virus in sich trugen, auch wenn sie nicht zwingend an dem Virus gestorben sind. Das ist wahr. Es wird allerdings auch von eienr Wechselwirkung zwischen bestehenden Vorerkrankungen und deren Verschlimmerung durch Covid ausgegangen, womit diese Zählweise begründet wird (und inoffiziell vermutlich auch, weil man nicht die Ressourcen hat, es in jedem Fall aktuell einzeln zu bestimmen dort). Und wenn die sehr hohen Zahlen nur aus Italien kämen, wäre ich aus diesem Grund vermutlich auch skeptischer.
Diese Vorerkrankungen werden aber auch durch das Influenza-Virus und andere Krankheiten verschlimmert.
Wenn da jemand an Bauchspeicheldrüsenkrebs im Endstadium stirbt, dann wird auf den Todesschein auch nicht "Influenza" geschrieben - selbst wenn er sich zuvor mit der Grippe angesteckt hat oder später Influenza-Viren bei einer Obduktion im Körper gefunden werden.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8670
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Samstag 28. März 2020, 18:09

Lativ hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 15:55
Mika hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 15:03
https://www.t-online.de/unterhaltung/ki ... krise.html
Seien wir ehrlich, man muss mit einer Vielzahl Filmen aufs nächste Jahr ausweichen und dann zuletzt Stiefmütterlich behandelte Mon. wie der Jan. teils Feb. füllen.
Je nachdem wie lange sich das jetzt hinzieht wird man den Stau womöglich erst 2022 gänzlich auflösen können.
Ich glaube nicht, dass es einen Stau geben wird, da viele Filme, die für 2021 vorgesehen waren, jetzt nicht zu Ende gedreht werden können und sicherlich noch viele Monate nicht beendet (oder gestartet) werden können. Viele 21er Filme werden also erst in 22 gestartet und damit gibt es Platz für 20er Filme...
Nothing Compares 2 U

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4373
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Samstag 28. März 2020, 18:23

Mark_G hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 18:09
Ich glaube nicht, dass es einen Stau geben wird, da viele Filme, die für 2021 vorgesehen waren, jetzt nicht zu Ende gedreht werden können und sicherlich noch viele Monate nicht beendet (oder gestartet) werden können. Viele 21er Filme werden also erst in 22 gestartet und damit gibt es Platz für 20er Filme...
Ich hoffe sehr das du recht behalten tust.

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4373
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Samstag 28. März 2020, 18:29

Es darf auch mal Positive Nachrichten geben, hier begeistert der Einfallsreichtum der Menschen.

https://www.rtl.de/cms/koeln-hinterhof- ... 13589.html

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 9964
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Corona & Box Office

Beitrag von MH207 » Samstag 28. März 2020, 18:45

Mark_G hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 18:09
Lativ hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 15:55
Mika hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 15:03
https://www.t-online.de/unterhaltung/ki ... krise.html
Seien wir ehrlich, man muss mit einer Vielzahl Filmen aufs nächste Jahr ausweichen und dann zuletzt Stiefmütterlich behandelte Mon. wie der Jan. teils Feb. füllen.
Je nachdem wie lange sich das jetzt hinzieht wird man den Stau womöglich erst 2022 gänzlich auflösen können.
Ich glaube nicht, dass es einen Stau geben wird, da viele Filme, die für 2021 vorgesehen waren, jetzt nicht zu Ende gedreht werden können und sicherlich noch viele Monate nicht beendet (oder gestartet) werden können. Viele 21er Filme werden also erst in 22 gestartet und damit gibt es Platz für 20er Filme...
Ist doch jetzt schon bei manchen TV-Produktionen so (beispielsweise musste der neuste Kieler Tatort mit Axel Milberg ("Borowski") mitten in den Dreharbeiten abgebrochen werden. Inkl. diverser Standalone-Szenen). Die Dailys/Weeklys fallen ohnehin demnächst in ein Loch ... von daher glaube ich auch kaum dass es bei den Kinofilmen eine andere Entwicklung gibt ...
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 2042
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 28. März 2020, 19:26

MH207 hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 18:45
Ist doch jetzt schon bei manchen TV-Produktionen so (beispielsweise musste der neuste Kieler Tatort mit Axel Milberg ("Borowski") mitten in den Dreharbeiten abgebrochen werden. Inkl. diverser Standalone-Szenen). Die Dailys/Weeklys fallen ohnehin demnächst in ein Loch ... von daher glaube ich auch kaum dass es bei den Kinofilmen eine andere Entwicklung gibt ...
"Catweazle" mit Otto Waalkes wurde nach einer Woche Dreharbeiten auch abgebrochen.
Der Kinostarttermin im Dezember steht laut Marks Liste aber noch. Je nachdem wie lange die jetzige Situation anhält, kann ich mir aber auch vorstellen, dass auch die Filme, die einen Starttermin am vermeintlich sicheren Jahresende haben (aber noch in Produktion sind) noch verschoben werden. Das wäre dann ein Vorteil für die Filme, die jetzt von März/April auf November/Dezember verschoben werden. Mehr Luft nach hinten raus.

Was ist eigentlich mit "Avatar 2"? Jon Landau hat ja neulich verkündet, dass die Live-Action-Dreharbeiten in Neuseeland eingestellt wurden.
Der Film hat ja einen erst einen Dezember '21 Starttermin, aber wenn die Produktion jetzt mehrere Monate brach liegt, kann ich mir vorstellen, dass Cameron und Disney das alles nochmal um ein Jahr nach hinten verschieben.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8670
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Samstag 28. März 2020, 22:11

Morgen nur 23 Stunden Corona! 😀
(Always look on the bright side of life...)
Nothing Compares 2 U

RotheFarmer
Frischling
Frischling
Beiträge: 43
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 23:58

Re: Corona & Box Office

Beitrag von RotheFarmer » Samstag 28. März 2020, 22:26

Invincible1958 hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 19:26

Was ist eigentlich mit "Avatar 2"? Jon Landau hat ja neulich verkündet, dass die Live-Action-Dreharbeiten in Neuseeland eingestellt wurden.
Der Film hat ja einen erst einen Dezember '21 Starttermin, aber wenn die Produktion jetzt mehrere Monate brach liegt, kann ich mir vorstellen, dass Cameron und Disney das alles nochmal um ein Jahr nach hinten verschieben.
Hat James Cameron nicht schon Ende 2018 verkündet das Teil 2 und 3 fertig abgedreht sind. Das heißt es müsste sich hier im die Dreharbeiten zu Teil 4 oder 5 handeln und für die beiden Teile hat man ja noch Zeit.

Mara
Fan
Fan
Beiträge: 138
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 13:43

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mara » Samstag 28. März 2020, 22:30

Lativ hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 18:29
Es darf auch mal Positive Nachrichten geben, hier begeistert der Einfallsreichtum der Menschen.

https://www.rtl.de/cms/koeln-hinterhof- ... 13589.html
Das ist wirklich eine schöne Idee! :Up: Wollen wir mal hoffen, dass keiner auf den Gedanken kommt, die Inititatoren wegen unerlaubter öffentlicher Vorführung vor den Kadi zu zerren...

Mara
Kinojahr 2019: 36 Besuche, 226 €, TOP: Astrid, Die Gefährten (SEE), Der Junge muss an die frische Luft, Fall Collini, mid90s, Rocketman, Atlas, Tolkien, Styx, I am Mother, Systemsprenger, Joker, Parasite, Fritzi, Capernaum

KarlOtto
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1166
Registriert: Mittwoch 17. Juli 2013, 07:37
Wohnort: Willich

Re: Corona & Box Office

Beitrag von KarlOtto » Sonntag 29. März 2020, 00:40

MH207 hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 18:45
Die Dailys/Weeklys fallen ohnehin demnächst in ein Loch ... von daher glaube ich auch kaum dass es bei den Kinofilmen eine andere Entwicklung gibt ...
Die Dreharbeiten zu 4 Dailys laufen wieder. 2 davon sind sowieso Studioproduktionen und die anderen beiden wurden nun ins Studio verlegt.
Die übrigen nehmen die Dreharbeiten in einer Woche wieder auf. Hier wird es also voraussichtlich durchgehend Nachschub geben.

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1303
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Taipan » Sonntag 29. März 2020, 08:06

Invincible1958 hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 17:28
Arthur A. hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 16:24
Aber da Spanien aktuell auch katastrophal aussieht und es in den Niederlanden (verleichen zur Bevölkerungsanzahl) die Tendenz aktuell auch schlimm ist, bin ich geneigt, der erhöhten Tödlichkeit Glauben zu schenken. Die USA lasse ich mal außen vor, denn deren größtes Problem ist deren eigenes Gesundheitssystem.
Ich glaube, dass generell viel zu wenige Menschen getestet werden (verständlicherweise, da die Kapazitäten fehlen), und in Italien bei 10.000 Toten in Wirklichkeit schon über 1 Mio Menschen oder noch mehr infiziert sind/waren, und nicht erst knapp 90.000.
In Spanien und einigen anderen Ländern ist es ähnlich.

Auch in Deutschland gibt es garantiert mehr Infizierte als in der Statistik auftauchen. Aber hier scheint man näher am tatsächlichen Wert zu sein als in anderen Ländern - deshalb scheint die Sterblichkeitsrate in Deutschland geringer auszufallen.
Aber in Wirklichkeit ist sie überall gleich hoch bzw. niedrig.
Arthur A. hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 16:24
Zu Italien: Es ist tatsächlich so, dass bei einer Pressekonferenz aus Italien vor einigen Tagen betont wurde, dass zu den Corona-Toten auch Leute gezählt werden, die zum Todeszeitpunkt das Virus in sich trugen, auch wenn sie nicht zwingend an dem Virus gestorben sind. Das ist wahr. Es wird allerdings auch von eienr Wechselwirkung zwischen bestehenden Vorerkrankungen und deren Verschlimmerung durch Covid ausgegangen, womit diese Zählweise begründet wird (und inoffiziell vermutlich auch, weil man nicht die Ressourcen hat, es in jedem Fall aktuell einzeln zu bestimmen dort). Und wenn die sehr hohen Zahlen nur aus Italien kämen, wäre ich aus diesem Grund vermutlich auch skeptischer.
Diese Vorerkrankungen werden aber auch durch das Influenza-Virus und andere Krankheiten verschlimmert.
Wenn da jemand an Bauchspeicheldrüsenkrebs im Endstadium stirbt, dann wird auf den Todesschein auch nicht "Influenza" geschrieben - selbst wenn er sich zuvor mit der Grippe angesteckt hat oder später Influenza-Viren bei einer Obduktion im Körper gefunden werden.
Die Sterblichkeitsrate hängt ja aber auch von den möglichen medizinischen Betreuungen ab. Insofern darf man nicht nur die tatsächlichen Toten betrachten, sondern mindestens genauso die kritischen Fälle, die es gibt. Diese sterben nämlich alle sobald es nicht mehr genug Kapazitäten in Krankenhäusern gibt und das ist der Hauptgrund warum in Italien und Spanien so viele Menschen sterben, unabhängig von Zählweisen und statistischen Anomalien. Dazu kommen noch die Menschen, die aufgrund anderer Krankheiten oder Unfällen eigentlich in den Intensvibetten liegen würden und für die dann nicht mehr genügend Platz vorhanden ist und daher ebenfalls indirekt durch die Pandemie versterben.

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4373
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Sonntag 29. März 2020, 14:42

Mara hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 22:30
Das ist wirklich eine schöne Idee! :Up: Wollen wir mal hoffen, dass keiner auf den Gedanken kommt, die Inititatoren wegen unerlaubter öffentlicher Vorführung vor den Kadi zu zerren...

Mara
Würde Greifen wenn dafür Geld verlangt worden wäre, nun ist das aber Gratis. Rein Theoretisch kann man das für sich selbst machen, im Sommer mit Open Air Flair und wenn dann andere 'Frecherweise' zuschauen...

Also, die haben besseres zu tun als sich um so etwas zu kümmern.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 2042
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 29. März 2020, 15:08

Lativ hat geschrieben:
Sonntag 29. März 2020, 14:42
Mara hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 22:30
Das ist wirklich eine schöne Idee! :Up: Wollen wir mal hoffen, dass keiner auf den Gedanken kommt, die Inititatoren wegen unerlaubter öffentlicher Vorführung vor den Kadi zu zerren...

Mara
Würde Greifen wenn dafür Geld verlangt worden wäre, nun ist das aber Gratis. Rein Theoretisch kann man das für sich selbst machen, im Sommer mit Open Air Flair und wenn dann andere 'Frecherweise' zuschauen...

Also, die haben besseres zu tun als sich um so etwas zu kümmern.
Selbst wenn es kostenlos ist, müsste man es mit dem Verleih abklären, WENN es öffentlich ist und nicht privat.
Sprich: wenn jemand sich für einen Film entscheidet und den dann auf der Hauswand guckt, und andere "zufälllig" mitgucken, dann ist es privat.
Wenn jemand aber online eine Filmauswahl zur Abstimmung stellt, und alle Nachbarn abstimmen, dann weiß ich nicht, ob das aus Sicht eines Verleihs noch als "privat" durchgeht.

So oder so wird hier niemand einschreiten, und es ist eine tolle Aktion.

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4373
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Sonntag 29. März 2020, 16:15

Der Klinikdirektor vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf hat nicht unrecht !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste