Corona & Box Office

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1423
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Taipan » Sonntag 1. März 2020, 08:04

Invincible1958 hat geschrieben:
Samstag 29. Februar 2020, 12:21
Wenn man anfängt die Kinos, Theater, Konzerthäuser, Museen etc. zu schließen, dann muss man auch alle U-Bahnen, S-Bahnen, Busse - sprich den ganzen öffentlichen Nahverkehr - in allen Städten einstellen. Dazu noch alle Supermärkte etc. Dort begegnen sich täglich mehrere Millionen Menschen - mehr als in den Kultureinrichtungen.

Also entweder man verordnet für das ganze Land von oben herab Hausarrest, oder nicht. Aber zu sagen: ins Kino gegen ist gefährlich, aber alle anderen Kontakte in der Öffentlichkeit sind okay - dämmt das Virus nicht ein.
Das sind mMn aber unterschiedliche Eskalationsstufen. Je nach Schwere einer Lage muss man abwägen auf was man verzichten kann.

Im Moment ist sozusagen Stufe 1, bedeutet sehr große Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten werden mit erheblichen Auflagen versehen, so dass sich die Veranstalter größtenteils dazu entschließen werden, diese nicht stattfinden zu lassen.

Als nächstes würde dann ein tatsächliches Verbot dieser Veranstaltungen kommen, so wie in Italien und der Schweiz.

Und dann würde es weiter gehen, je nachdem wie dramatisch die Lage ist. Es muss ja immer die Verhältnismäßigkeit betrachtet werden. Zwischen "Wir verschieben mal ein paar Bundesligaspiele" (was ja auch so mal von Zeit zu Zeit aufgrund von Wetter oder Gefährdungslagen vorkommt) und "wir stellen die komplette Infrastruktur des Landes ein", liegen ja Welten. Auf die uns allen so liebgewonnenen hedonistischen Freizeitaktivitäten kann man im Zweifelsfall halt einfacher verzichten, als zu sagen: Alle müssen jetzt zu Hause bleiben und die Bundeswehr rückt aus, um Lebensmitteltransporte und die Strom- und Wasserversorgung zu schützen.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2987
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 1. März 2020, 11:26

Taipan hat geschrieben:
Sonntag 1. März 2020, 08:04
Invincible1958 hat geschrieben:
Samstag 29. Februar 2020, 12:21
Wenn man anfängt die Kinos, Theater, Konzerthäuser, Museen etc. zu schließen, dann muss man auch alle U-Bahnen, S-Bahnen, Busse - sprich den ganzen öffentlichen Nahverkehr - in allen Städten einstellen. Dazu noch alle Supermärkte etc. Dort begegnen sich täglich mehrere Millionen Menschen - mehr als in den Kultureinrichtungen.

Also entweder man verordnet für das ganze Land von oben herab Hausarrest, oder nicht. Aber zu sagen: ins Kino gegen ist gefährlich, aber alle anderen Kontakte in der Öffentlichkeit sind okay - dämmt das Virus nicht ein.
Das sind mMn aber unterschiedliche Eskalationsstufen. Je nach Schwere einer Lage muss man abwägen auf was man verzichten kann.

Im Moment ist sozusagen Stufe 1, bedeutet sehr große Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten werden mit erheblichen Auflagen versehen, so dass sich die Veranstalter größtenteils dazu entschließen werden, diese nicht stattfinden zu lassen.

Als nächstes würde dann ein tatsächliches Verbot dieser Veranstaltungen kommen, so wie in Italien und der Schweiz.

Und dann würde es weiter gehen, je nachdem wie dramatisch die Lage ist. Es muss ja immer die Verhältnismäßigkeit betrachtet werden. Zwischen "Wir verschieben mal ein paar Bundesligaspiele" (was ja auch so mal von Zeit zu Zeit aufgrund von Wetter oder Gefährdungslagen vorkommt) und "wir stellen die komplette Infrastruktur des Landes ein", liegen ja Welten. Auf die uns allen so liebgewonnenen hedonistischen Freizeitaktivitäten kann man im Zweifelsfall halt einfacher verzichten, als zu sagen: Alle müssen jetzt zu Hause bleiben und die Bundeswehr rückt aus, um Lebensmitteltransporte und die Strom- und Wasserversorgung zu schützen.
Wenn man die Ausbreitung des Virus eindämmen will, wäre es aber mehr als unlogisch nur die Veranstaltungen abzusagen, auf die man "leichter" verzichten kann.
Das wäre nichts außer eine Pseudo-Maßnahme.

Die unwissentlich Infizierten, die das Virus verbreiten, halten sich ja trotzdem den ganzen Tag unter Leuten auf. Und ob sie nun einen vollen U-Bshn-Wagen anstecken oder die anderen Besucher in einem Kinosaal, wo ist da der Unterschied?

Man kann im Ernstfall nicht argumentieren: "Aber man kann den Leuten dich nicht die Bewegungsfreiheit nehmen."
Doch. Genau das muss man machen - oder es eben komplett sein lassen.

svenchen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 6890
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 17:52

Re: Corona & Box Office

Beitrag von svenchen » Sonntag 1. März 2020, 21:08

was man so lesen kann muss das Kino in Neu-Ulm (bewusst keinen Namen genannt) ziemlich leiden unter der Presse und erleidet wie zu befürchten war einen massiven Besuchereinbruch. Hoffen wir für das Kino, was nichts dafür kann, dass es bald wieder aus den Schlagzeilen verschwindet und die Geschäfte wieder laufen

Benutzeravatar
Capitol
Mod
Mod
Beiträge: 5595
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 20:01
Wohnort: 12165 Berlin

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Capitol » Sonntag 1. März 2020, 21:30

svenchen hat geschrieben:
Sonntag 1. März 2020, 21:08
was man so lesen kann muss das Kino in Neu-Ulm (bewusst keinen Namen genannt) ziemlich leiden unter der Presse und erleidet wie zu befürchten war einen massiven Besuchereinbruch. Hoffen wir für das Kino, was nichts dafür kann, dass es bald wieder aus den Schlagzeilen verschwindet und die Geschäfte wieder laufen
Ich habe sowieso tausendmal mehr Angst von der ökonomischen globalen Kernschmelze als vor Covid-xy. Das italienische Restaurant im Nachbarhaus - sonst gut, sehr gut gebucht, hatte heute freie Platzwahl, Zufall oder nicht. Die Zahl der Flugstreichungen kann man kaum noch zählen. DIE Tourismusmesse mal eben auch gestrichen. Versorgungsketten aus Fernost teils unterbrochen. Übrigens: An der ständig resistenter werdenden Tuberkulose starben im Jahr 2015 weltweit 1,4 Millionen Menschen. Und man glaubt es kaum: In Deutschland waren es 2018 129 Menschen.
Kinojahr 2020 (25.10.)
13 Filme;Ticketumsatz 112,00 €
Zuletzt: Enfant Terrible,Jean Seberg,Tenet
TOP3: Judy, Enfant Terrible,Parasite
FLOP3: La Vérité,Tenet,Master Cheng,

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4774
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Sonntag 1. März 2020, 22:29

Ich frage mich, gemäß den fall wir hätten September bzw. Oktober ob man auch das Oktoberfest in München hätte ausfallen lassen.

Am 27. März steigt übrigens der Hamburger Frühjahrsdom, voraussichtlich.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4868
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Corona & Box Office

Beitrag von student a.d. » Sonntag 1. März 2020, 22:35

Lativ hat geschrieben:
Sonntag 1. März 2020, 22:29
Ich frage mich, gemäß den fall wir hätten September bzw. Oktober ob man auch das Oktoberfest in München hätte ausfallen lassen.
Ist zwar nur graue Theorie, aber wäre man konsequent, müsste man das Ding in jedem Fall absagen, da auch andere ähnliche internationale Veranstaltungen bereits abgesagt wurden.
BEST OF 2020: DIE STIMME DES REGENDWALDS, KNIVES OUT, DER FALL RICHARD JEWELL, BOMBSHELL, TENET
FLOP OF 2020: NIGHTLIFE, SCHWARZE MILCH, BRAHMS: THE BOY 2, THE NEW MUTANTS, EXIL

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2987
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 1. März 2020, 23:45

student a.d. hat geschrieben:
Sonntag 1. März 2020, 22:35
Lativ hat geschrieben:
Sonntag 1. März 2020, 22:29
Ich frage mich, gemäß den fall wir hätten September bzw. Oktober ob man auch das Oktoberfest in München hätte ausfallen lassen.
Ist zwar nur graue Theorie, aber wäre man konsequent, müsste man das Ding in jedem Fall absagen, da auch andere ähnliche internationale Veranstaltungen bereits abgesagt wurden.
27. März bis 26. April ist Frühjahrsdom in Hamburg.
Ist ja sozusagen das Oktoberfest im Norden, dreimal im Jahr mit jeweils mindestens jeweils 2 Mio Besuchern.
Bislang wurde er nicht abgesagt.

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1423
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Taipan » Montag 2. März 2020, 05:54

Invincible1958 hat geschrieben:
Sonntag 1. März 2020, 11:26
Taipan hat geschrieben:
Sonntag 1. März 2020, 08:04
Invincible1958 hat geschrieben:
Samstag 29. Februar 2020, 12:21
Wenn man anfängt die Kinos, Theater, Konzerthäuser, Museen etc. zu schließen, dann muss man auch alle U-Bahnen, S-Bahnen, Busse - sprich den ganzen öffentlichen Nahverkehr - in allen Städten einstellen. Dazu noch alle Supermärkte etc. Dort begegnen sich täglich mehrere Millionen Menschen - mehr als in den Kultureinrichtungen.

Also entweder man verordnet für das ganze Land von oben herab Hausarrest, oder nicht. Aber zu sagen: ins Kino gegen ist gefährlich, aber alle anderen Kontakte in der Öffentlichkeit sind okay - dämmt das Virus nicht ein.
Das sind mMn aber unterschiedliche Eskalationsstufen. Je nach Schwere einer Lage muss man abwägen auf was man verzichten kann.

Im Moment ist sozusagen Stufe 1, bedeutet sehr große Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten werden mit erheblichen Auflagen versehen, so dass sich die Veranstalter größtenteils dazu entschließen werden, diese nicht stattfinden zu lassen.

Als nächstes würde dann ein tatsächliches Verbot dieser Veranstaltungen kommen, so wie in Italien und der Schweiz.

Und dann würde es weiter gehen, je nachdem wie dramatisch die Lage ist. Es muss ja immer die Verhältnismäßigkeit betrachtet werden. Zwischen "Wir verschieben mal ein paar Bundesligaspiele" (was ja auch so mal von Zeit zu Zeit aufgrund von Wetter oder Gefährdungslagen vorkommt) und "wir stellen die komplette Infrastruktur des Landes ein", liegen ja Welten. Auf die uns allen so liebgewonnenen hedonistischen Freizeitaktivitäten kann man im Zweifelsfall halt einfacher verzichten, als zu sagen: Alle müssen jetzt zu Hause bleiben und die Bundeswehr rückt aus, um Lebensmitteltransporte und die Strom- und Wasserversorgung zu schützen.
Wenn man die Ausbreitung des Virus eindämmen will, wäre es aber mehr als unlogisch nur die Veranstaltungen abzusagen, auf die man "leichter" verzichten kann.
Das wäre nichts außer eine Pseudo-Maßnahme.
Eine Eindämmung ist ja aber gar nicht das primäre Ziel. In erster Linie geht es ja um eine Verzögerung der Ausbreitung, damit die Krankenhäuser und die gesamte medizinische Branche nicht vollends überlastet werden (und es sich ein bisschen entzerrt, damit es nicht mit der Grippewelle zusammenfällt).

Ich gebe Dir Recht, dass es für eine Eindämmung nicht ausreicht, nur ein paar Sachen zu schließen, aber wie gesagt ist das gar nicht das Ziel. Dafür ist das Virus einfach zu ungefährlich. Hätten wir eine Krankheit mit der Mortalität von MERS und der Ansteckungsgeschwindigkeit von covid-19 wäre bereits alles dicht. Haben wir aber glücklicherweise nicht und deswegen reicht es, die unwichtige Dinge des Lebens zurückzufahren, um Geschwindigkeit aus der Verbreitung zu nehmen.

Han Solo
Fan
Fan
Beiträge: 141
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 18:03

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Han Solo » Montag 2. März 2020, 10:49

Wenn das Kino, Theater ... aber deine einzige Einnahmequelle ist, würde ich es nicht als unwichtig bezeichnen. Darf der deutsche Staat ein privates Unternehmen überhaupt schließen?

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4868
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Corona & Box Office

Beitrag von student a.d. » Montag 2. März 2020, 18:59

In der Schweiz wurden nun bis Ende März sämtliche Spiele der ersten und zweiten Fußballliga der Herren abgesagt! Mal sehen, ob die das auch auf andere Bereiche ausweiten...
BEST OF 2020: DIE STIMME DES REGENDWALDS, KNIVES OUT, DER FALL RICHARD JEWELL, BOMBSHELL, TENET
FLOP OF 2020: NIGHTLIFE, SCHWARZE MILCH, BRAHMS: THE BOY 2, THE NEW MUTANTS, EXIL

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9395
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Montag 2. März 2020, 19:01

In Italien inzwischen 2.036/52... :(
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9395
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Dienstag 3. März 2020, 11:23

In Frankreich hat WB den Start von MISS kurzfristig vom 12. März auf den 23. September verschoben...

Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9395
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Dienstag 3. März 2020, 12:17

Mein Französisch ist nicht das Beste, aber sinngemäß wird spekuliert, ob der 007-Starttermin in Frankreich noch steht, weil der VVK nicht mehr einsehbar ist...
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9395
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Mittwoch 4. März 2020, 19:03

Berni99 hat geschrieben:
Mittwoch 4. März 2020, 18:34
Was ist mit anderen Filmen wie Mulan, Black Widow FF9 usw?
Grundsätzlich gilt wohl momentan, dass jeder Starttermin eines Big Budget-Films von jetzt bis Mai in Frage gestellt werden muss...

Wenn man Nachrichten wie diese hört, dass es in Italien bis heute 107 Tote gab, dann kann man verstehen, warum die Branche zittert...
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 10382
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Corona & Box Office

Beitrag von MH207 » Mittwoch 4. März 2020, 19:31

Mark_G hat geschrieben:
Mittwoch 4. März 2020, 18:27
Invincible1958 hat geschrieben:
Mittwoch 4. März 2020, 18:25
Die Frage ist nur: wird Corona Mitte/Ende November nicht wieder zurück sein?
Ich denke, der Corona-Hype wird beim 2. Mal nicht so hoch sein, außerdem sind wir bis dahin ja evtl. einem Mittelchen näher...
Wir hatten heute eine (recht kurzfristige anberaumte) Telefonkonferenz zur den weltwirtschaftlichen Auswirkungen des "Sars-CoV-2", insbesondere unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Verflechtungen auch innerhalb des asiatischen Bereichs (u.a. Handelsbeziehungen, Tourismus, usw.). Mittlerweile wird davon ausgegangen dass weitere Wellen (nicht nur eine) von Neuinfektionen global (punktuell?) auftreten, diese aber sukzessive geringer ausfallen. Desweiteren ist man sich relativ sicher, dass bis in ca. sechs Monaten eine Art "Breitbandantibiotikum" zur Verfügung steht, die die derzeitige (globale) Sterblichkeitsrate senkt.
Auch wurde davon gesprochen, dass die Sterblichskeitsrate teils sehr schwer messbar sei, da (logischerweise) nicht alle Infektionen überall bekannt seien. Experten gehen in China derzeit von einer Dunkelziffer von 90% (!) aus. Das lässt sich auch daran erkennen, dass die Provinz Hubei über 70.000 (!) bestätigte Fälle hat, alle anderen betroffenen Provinzen dagegen im Schnitt lediglich 1.000 bis 2.000 Fälle vorweisen ...
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9395
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Donnerstag 5. März 2020, 01:00

Irgendwie musste ich diese Szene aus OUTBREAK teilen:

Nothing Compares 2 U

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4774
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Donnerstag 5. März 2020, 01:16

Das ist wenig hilfreich !

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 10382
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Corona & Box Office

Beitrag von MH207 » Donnerstag 5. März 2020, 08:13

Gerade wird ohnehin ein neues Drehbuch geschrieben ...
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

Benutzeravatar
Berni99
Fan
Fan
Beiträge: 131
Registriert: Donnerstag 7. November 2013, 11:00

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Berni99 » Donnerstag 5. März 2020, 09:16

Disney hält an den Startterminen für Mulan und Black Widow fest

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2987
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Donnerstag 5. März 2020, 09:24

Berni99 hat geschrieben:
Donnerstag 5. März 2020, 09:16
Disney hält an den Startterminen für Mulan und Black Widow fest
Grad Mulan hat jetzt ja freie Fahrt, da Bond eine Woche später nicht startet. Da kann man länger der No 1 Film bleiben.

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4311
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mattis » Donnerstag 5. März 2020, 15:06

Wenn es wirklich schlimm kommt, dann holt Disney Mulan eben direkt auf Disney Plus und treibt so die Abozahlen direkt nach oben.

chris
Fan
Fan
Beiträge: 59
Registriert: Samstag 28. Dezember 2019, 22:20

Re: Corona & Box Office

Beitrag von chris » Donnerstag 5. März 2020, 20:25

Disney ist ja auch in der Situation dass sie quasi auf die nächsten 3 Jahre alle wichtigen Slots schon belegt haben - da ist gar kein Platz für Ausweichtermine.

Benutzeravatar
cocori-cocoboy
Groupie
Groupie
Beiträge: 283
Registriert: Donnerstag 29. August 2013, 20:59
Wohnort: Frankreich

Re: Corona & Box Office

Beitrag von cocori-cocoboy » Freitag 6. März 2020, 10:12

Frankreich =
C'est dimanche dernier que des arrêtés préfectoraux ont décidé de fermer la totalité des cinémas de l'Oise et du Morbihan, pendant une durée de 14 jours : c'est donc aujourd'hui 44 cinémas et 145 écrans qui sont temporairement à l'arrêt.

Letzten Sonntag haben Präfekturerlasse beschlossen, alle Kinos in Oise und Morbihan für 14 Tage zu schließen, so dass heute 44 Kinos und 145 Kinos vorübergehend stillgelegt werden.

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1423
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Taipan » Samstag 7. März 2020, 05:34

Wahrscheinlich gleichen sich die möglichen Mindereinnahmen von Onward und Mulan für Disney durch deutlich höhere Abozahlen ab 24.03. in Kontintentaleuropa aus. Bingewatching ist ja wahrscheinlich eine der Hauptbeschäftigungen wenn man die ganze Zeit zuhause ist (sein muss).

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9395
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Samstag 7. März 2020, 20:22

Jetzt auch in den USA eine noch kurzfristigere Verschiebung. DER SPION VON NEBENAN wurde von nächster Woche auf den 17. April verschoben...
Nothing Compares 2 U

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste